1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von Weisser Magie die auf Schwarze Trifft

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DaRkY, 14. Januar 2005.

  1. DaRkY

    DaRkY Guest

    Werbung:
    Hallo Leute. Bin heute zum ersten mal (wenn auch tief in der Nacht) hier und muss auch sagen das ich viel von Traumdeutung, Magie usw. halte.

    Nun hatte ich heute einen Traum den ich nicht so ganz verstehe bzw. darüber auch nichts im Netz finden kann.

    Und zwar geht es darum (leider nur bruchstücke):

    Es war ein normaler Tag. Nichtmal das Haus in dem ich wohne. Und auf einen Schlag kam irgendwas böses ins Haus rein und wollte mich umbringen und hat irgendwelche Magie angewandt. Aufgrund dessen hab ich das dann auch versucht und konnte zaubern :zauberer1 . So wie in Charmed - Zauberhafte Hexen und ich glaub irgendeine Verbindung besteht dahin auch. Auf alle fälle war ich nicht stark genug den zu besiegen und ich kam da auf eine blöde idee und hab mich an die sachen von charmed erinnert und keine ahnung wieso hab auch gesagt die macht von dreien kann niemand entzweien. und dann war aufeinma schluss und ich bin schweissgebadet und voll übermüdet aufgewacht.


    Nun verstehe ich aber folgendes nicht. Wenn man etwas vor kurzem im Fernsehen gesehen hat oder erlebt hat dann träumt man davon das ist logisch und klingt einleuchtend.

    Ich hab Charmed das letzte mal (lasst mich lügen) vor ca. 3 monaten gesehen.

    Ich bin normal der Typ Mensch der kaum träumt. Ich träum höchstens 1 mal alle 4 Monate und daher find ich das schon sehr beängstigend wenn so ein traum kommt.

    Ich hoffe hier kann mich wer beraten und mir helfen den Traum zu deuten.

    Bye
    Chris
     
  2. Ariadne

    Ariadne Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Wien
    Hallo DaRkY,

    ich möchte jetzt hier einmal diese Sache mit dem Verarbeiten von Tagesresten versuchen zu erklären:
    Ich weiß, dass es so ist. Man träumt von etwas, das man irgendwann (ob vor drei Monaten oder gestern) im Tagesgeschehen erlebt hat. DAS IST SCHON LOGISCH!!! Nur wie wir mit dieser Interpretation umgehen stelle ich in Frage.

    Ich sehe das so: Du hast z.B. gestern etwas erlebt. (Oder vor drei Monaten gesehen). Jetzt steht aber ein Thema in deinem Leben an, wo dir dein Unterbewusstsein sagen will: Hey mach was. Und um es dir so verständlich wie möglich zu zeigen, nimmt es natürlich etwas, DAS DU KENNST!!!!
    Etwas Naheliegendes. Etwas, womit du was anfangen kannst (sofern du dich mit der Sprache deines Unbewussten auseinanderstetzt)
    Ich glaube nicht, dass es nur Aufarbeitung von Tagesresten ist, sondern ein direktes Ankoppeln an ein Thema, damit man was damit macht.

    Zu deinem Traum möchte ich folgendes sagen:
    Zeitweise schlummern Ängste in dir, die plötzlich aktiv werden. Angst, es könnte irgend etwas unvorhergesehenes geschehen. Jetzt sagt dir aber dein Unterbewusstsein: Erinnere dich an den Spruch!

    Hast du Familie? Seid ihr vielleicht drei? Vielleicht auch drei Freunde?
    Es könnte sich aber auch um deinen Köper, Geist und Seele handeln.
    So nach dem Motto: Mir passiert nichts (ich passiere ehrer anderen; Terry Pratchett)

    Also, dein Traum lässt mich vermuten, dass du irgendwelche Zukunftsängste hast.
    Aber tief in dir drinnen ist das Wissen, dass dir nichts geschehen kann.
    Wir tragen alle unseren Zauber in uns. :zauberer2
    Wie wir damit umgehen ist eine andere Sache. :homer:

    So gesehen heißt das für mich, dass jeder Traum etwas zu sagen hat.
    Wenn du zum Beispiel gestern mit deiner Nachbarin gestritten hast und du träumst heute Nacht davon, dann soll das wohl heißen, dass es ratsam wäre, einmal über deine zwischenmenschlichen Beziehungen nach zu denken.
    Das mit dem "Aufarbeiten" von Tagesresten ist für jene gut, die sich nicht mit sich selbst beschäftigen wollen.
    Und dann ist das böse "Schicksal" schuld wenn etwas passiert, das ihre Träume schon lange angekündigt haben...

    Ich hoffe du kannst mit meiner morgendlichen, noch koffeinfreien :morgen: Interpretation was anfangen. :buch:

    l.g.
    Ariadne
     
  3. DaRkY

    DaRkY Guest

    Werbung:
    Hallo Ariadne

    Danke für die nette Antwort. Ich konnte schon einiges anfangen damit und bin überhaupt glücklich das mir dadrauf wer geantwortet hat weils meiner Meinung nach sehr unglaubwürdig klingt. Heisst ja nicht umsonst: "Man träumt die verrücktesten Sachen" :rolleyes:

    Nunja, ich war heut wieder ein wenig unterwegs und musste feststellen das ich irgendwie immer ein Gefühl hatte gleich passiert irgendwas und ich weiss nicht was. Als wenn sich mein Kopf auf etwas einstellen will aber nicht weiss auf was überhaupt.

    Das war schon seit heute früh. Grad im Moment ist es nicht der Fall.

    Ich finde es persönlich schon recht seltsam weil immer wenn ich was geträumt habe ist etwas passiert und vielleicht habe ich ja doch davor Angst das überhaupt etwas passiert.

    L. G.
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen