1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von Totgeburt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sterni22, 7. September 2012.

  1. sterni22

    sterni22 Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo ihr lieben ich habe nun die 2 Nacht in folge schlimme Träume !!! Ich bin ganz frisch schwanger 5 Woche vor gut einem Jahr habe ich mein Baby verloren. Jetzt habe ich natürlich unheimliche Angst das wieder sowas passiert . Vorherige Nacht habe ich geträumt Blutungen zu bekommen und heute Nacht habe ich von einer Totgeburt geträumt bin immer noch total am zittern .... Haben diese Träume was zu bedeuten wollen sie mir sagen ich werde das Baby verlieren oder symbolisieren sie meine Angst die ich sowieso habe ..????
     
  2. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Hallo,

    Letzteres - natürlich hast du Angst, dass es nochmals passiert, das ist nur zu verständlich, aber konzentriere dich nicht total darauf, das tut dir und dem Baby nicht gut; in deinen Träumen verarbeitest Du deine Angst.

    Ich wünsche dir, das Du es schaffst hoffnungsvoll nach vorne zu schauen und Du dir vorstellen kannst, wie Du dein Baby in den Armen hälst und dich dieses Bild langsam von deinen traumatischen Erinnerungen wegführt.

    Alles Liebe
    rainbowrising
     
  3. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Hallo Sterni

    Das hängt wahrscheinlich davon ab,ob du vorher schon Wahrträume hattest.

    Wenn nicht,würde ich auf Angst und ganz normale Verarbeitungsprozesse tippen,die bei Schwangerschaften viel intensiver ausfallen.
    Versuch dich zu beruhigen,da Angst und Anspannung sich sehr ungünstig auf das Ungeborene auswirken können.
    Ängste und auch unbegründete Ängste gehören einfach zur Mutterrolle dazu,da sie auch vorsichtiger und wachsamer machen.

    Ich drück dir die Daumen.:umarmen:
     
  4. sterni22

    sterni22 Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BW
    Ich habe vor der Schwangerschaft zwar schon viel geträumt aber nicht sowas zumindest kann ich nicht nicht erinnern derartiges geträumt zu haben
     
  5. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Hallo,

    mach dir keine Sorgen, es ist sicher so, daß du durch die erneute Schwangerschaft auch die Fehlgeburt verarbeitest. Jetzt keimt das ganze wieder frisch auf und du fühlst dich unsicher, deine Träume spiegeln deine Ängste. Es wird bestimmt alles gut gehen :)
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Ja, da möchte ich den anderen Schreibern gerne zustimmen. In diesem Traum geht es nicht um irgendwelche Symbole oder Vorahnungen, sondern einfach nur um die Angst, Dein Kind nochmals verlieren zu müssen.

    Für Dich nochmals eine gehörige Portion von meinem Feenstaub, mit dem schon den Kleinen in ferner Vergangenheit ein glückliches Schicksal mit in die Wiege gelegt wurde :zauberer2


    Merlin
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:

    Liebe sterni,

    ich hoffe von Herzen, dich jetzt ein bißchen beruhigen zu können, weil ich mir ziemlich sicher bin, aus diesem Traum spricht deine ungeheure Angst um dein Kind. Ich habe so etwas ziemlich genau erlebt, was du da schilderst. Ich habe ein Kind tot geboren, wurde ein halbes Jahr später wieder schwanger, hatte (natürlicherweise) Todesangst, daß wieder so etwas passiert - und dann hatte ich diesen geradezu beklemmend realistischen Traum einer neuerlichen Totgeburt... so realistisch, daß ich stundenlang nicht zwischen den Ebenen unterscheiden konnte...

    Es waren meine Ängste, die sich da Bahn gebrochen haben. Die ich zu verdrängen versucht hatte - und es war gut, daß ich sie dann wahrgenommen habe. Weil ich ab diesem Zeitpunkt anders und besser mit meiner nun ausgesprochenen Befürchtung umgehen konnte. Auch alle Ärzte hatten vollstes Verständnis für mich. Ich habe mich dann langsam beruhigt, als ich sehen konnte, meinem Kleinen geht es gut. (Der "Kleine" ist inzwischen 1,87 m groß :) und ein fescher junger Mann...)

    Aus meinem heutigen Wissen kann ich dir nur sagen, es ist gut, sich dieser furchtbaren Angst zu stellen und sie sich bewußt zu machen - damit man nicht von ihr beherrscht wird. Sie ist ganz natürlich - und läßt sich dadurch klein-kriegen, daß man sich auf alles konzentriert, was Mut und Hoffnung macht. Es ist auch natürlich, daß man sie zuerst wegschieben möchte, weil man ja nix "verschreien" will - aber sie einmal zur Kenntnis zu nehmen und zu würdigen, ist wichtig. Damit man sich bewußt davon abwenden kann.

    Ein pumperlgsundes Kind
    mitsamt einer freudvollen Entbindung
    wünscht dir
    Kinnaree
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen