1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von sich beißenden Hunden....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von amiga, 2. Juli 2007.

  1. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!
    Ich bräuchte mal wieder eure Hilfe :) da ich heute wohl nicht objektiv genug bin.
    Ich träumte diese Nacht dass ich ein paar Jugendliche sah, die sich in einer Gruppe trafen und irgendwie fühlte ich, dass sich dort eine Schlägerei anbahnt.
    Ich lief hin um zu schlichten, wurde aber erst mal an einem Bahnübergang von einer vorbeifahrenden Bahn aufgehalten, dort wunderte ich mich, dass die Bahnschranken nicht schlossen. Ich war die einzigste die die Bahn kommen sah und auch die sah dass die Schranken nicht runtergingen. Aber weil ich stehenblieb, blieben dann auch alle anderen stehen.
    Als ich dann die Schienen überquerte, hörte ich aus der Ferne, dass sich zwei Hunde beißen. Ich rannte hin. ein Hund war an der Leine, der andere lief frei neben seinem Frauchen, sie knurrten sich drohend an. Damit die Hunde sich nicht beißen, nahm ich den freilaufenden auf den Arm und beruhigte ihn. So lief ich an der anderen Huindeführerin vorbei, ich grüßte diese freundlich, während der Hund auf meinem Arm zwar ruhig blieb und doch leise knurrte.
    Dies Frau sah mich nur stumm und mit einem schielenden Blick an.

    Kann dieser Traum bedeuten, dass ich mich vielleicht in einen Zwist einmische der mich nichts angeht? Ist eigentlich ja nicht meine Art....
    Bin auf eure Antworten gespannt....

    Liebe Grüße
    amiga
     
  2. Landana

    Landana Guest

    Hallo amiga,

    ich denke du hast dir die Antwort selbst gegeben.

    Wenn jemand deine Hilft benötigt, jetzt oder wann auch immer, wird derjenige sich bei dir melden und dich darum bitten. Auch wenn dir von vornherein klar ist, dass eine Sache zum scheitern verurteilt ist, musst du anderen Menschen ihre Fehler machen lassen, selbst wenn es mit dir an der Seite vielleicht positiv ausgehen würde. Wir sind komische Geschöpfe... Wir lernen am besten aus Fehlern...

    Liebe Grüße

    Landana
     
  3. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Landana!
    Sorry für meine späte Antwort....
    Nun, du hattest Recht und das hat mir prompt ein Vorfall am nächsten Tag gezeigt.... Ja man muss andere Menschen ihre Fehler machen lassen, aber leider ging es dabei um meine kleine Tochter :( und da fällt es einem doch schwer wenn es ums eigene Kind geht.
    Aber die Sache ist zum Glück doch noch gut ausgegangen....

    Liebe Grüße
    amiga
     
  4. Landana

    Landana Guest

    Werbung:
    Ich schätze wenn meine Kleine erst mal so alt wird um Fehler zu machen, muss ich mich wahrscheinlich auch erst ermahnen und mir das in Erinnerung rufen. Sie wird bald 4 Monate und am liebsten würde ich sie jetzt schon vor allem beschützen.

    Liebe Grüße

    Landana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen