1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von Schutz

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sterni22, 23. Oktober 2012.

  1. sterni22

    sterni22 Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo zusammen , hab vor ein paar Tagen geträumt das mein Baby in meinem Bauch geschützt wird ich hab wie eine Art Gürtel um den Bauch bekommen das mein baby schützt und der sich 5 Stunden nach der Geburt entfernd man sieht ihn aber nicht er wurde eins mit meiner haut. Was meint ihr hat das was zu bedeuten , nun verfolgen mich meine Ängste schon bis in meine Träume liebe Grüße Sterni + bauchzwerg 11 ssw
     
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.071
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Gürtel ist ein Symbol für Wille
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.538
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sterni,

    ist der Gürtel nicht ein Symbol der Verläßlichkeit, Kraft, Schutz und Verbundenheit? Sorry, aber ich finde es eine schöne Allegorie zur Geburt Deines Kindes, mit der sich auch die körperlichen Bande mit ihm wieder auflösen. Könnte es nicht sein, daß die Angst etwas mit dem ersten Loslassen zu tun hat?

    Für Dich etwas von meinem Feenstaub, der den Neugeborenen eine glückliche Zukunft und einen freien Wunsch verspricht :zauberer2

    Merlin
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.071
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    ich kenn den Gürtel jetzt nur von Jesus, der mit der Peitsche/Gürtel die Händler (die Egoismen) aus dem Tempel trieb, und das ist glaube ich ein Willenssymbol, was wir aber sicherlich aufgeschlüsselt werden darf, wenn Symbole wie Schwangerschaft dazukommen.

    Die Mayas hatten auch viele Symbole die nach Gewalt aussahen in ihren Kodizes, werden aber auch immer mit Mord, Hass und Gewalt interpretiert, deswegen gefällt mir die gekonnte Aufschlüsselung gut, denn auch bei Jesus glaubt niemand wirklich, dass er zu physischer Gewalt neigte.

    Verbundenheit in Fällen von blanken Egoismen als Sohn mit blanken Egoismen kann ich mir als Mutter aber nicht vorstellen, nur in Fällen von Tugenden.

    Universelle Grüße, hier an Merlin
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.538
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Heugelische Ente,

    die Symbolik solcher Dinge hängt sehr stark vom Geschehen und den Protagonisten ab. In dem besagtem Text der Evangelien geht es ja mit Jesus um einen Mann und nicht um eine Frau. Zudem steht in den Evangelien nichts von einem Gürtel, nur in Johannes 3,15 steht: "… er machte eine Geisel aus Stricken …".

    Aber nun wieder zurück zum Thema: Frauen verbinden mit einem Gürtel einen weiblichen Aspekt, das läßt sich auch sehr leicht an der unterschiedlichen Ausgestaltung der Gürtel erkennen. Wie man im Traum von Sterni sehen kann, soll der Gürtel aber nicht nur diesen weiblichen Aspekt zum Ausdruck bringen, sondern ausdrücklich den Schutz, der aber nicht mit der männlichen "Kraft" in Zusammenhang steht, sondern mit der weiblichen "Verbundenheit" (im Sinne von Nähe).

    Normalerweise symbolisiert ein Gürtel für Männer ihre Kraft und somit auch die damit verbundene Macht. Eine Symbolik, die sich auch in verschiedenen Märchen und Mythen, aber auch in der Geschichte wiederfindet. Nicht umsonst wird auch heute noch ein Boxweltmeister mit einem besonderen Gürtel ausgezeichnet.

    Nimm es mir bitte nicht übel, sicherlich kann man mit der Bibel manches verstehen lernen, aber ganz gewiß nicht die Seelenwelt der Frauen :)

    Merlin
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.071
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    stimmt auch schon wieder, eine Mutter muss sicherlich auch gucken, dass ihr Kind keine Geisel aus Stricken wird,
    das alles Maß und Ziel hat, dass ein Kind eben seiner selbst bewusst wird.

    Ente
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen