1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von fremden Baby

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von engel13, 5. Februar 2010.

  1. engel13

    engel13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte vorgestern einen Traum, der mich noch immer beschäftigt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er eine Botschaft ist. Aber :confused:

    Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen.

    Hier mein Traum:
    Ich bekam Besuch von einer mir unbekannten Person. Diese Frau hatte eine Einkaufstüte dabei, diese hängte sie an der Garderobe ab. Im Gespräch erzählte mir dann die Frau, dass in der Tüte ihr neugeborenes Baby drin sein, dass habe aber keine Haut. Sie wolle so ein Kind nicht - ich soll damit machen was ich will. Plötzlich war sie verschwunden. Ich schaute in die Tüte und tatsächlich lag darin ein kleines Neugeborenes mit einer Haut wie aus Zelofan, so dass man das Fleisch, die Sehnen usw. sehen konnte. Mir grauste - ich machte die Tüte wieder zu und hängte sie an die Garderobe zurück. Mein Gewissen meldete sich. Es war ja ein Lebewesen, ein kleiner Mensch. Trotz meiner Abscheu nahm ich das kleine Baby aus der Tüte. Ich redete und scherzte mit ihr (es war ein Mädchen). Der Kopf war ganz normal. Das Mädchen lächelte und freute sich. Immer, wenn ich dieses Baby liebkoste und mit ihm sprach, wuchs wieder ein Stück Haut an den Körper.
    Dann wurde ich wach.
    Was kann dieser Traum bedeuten?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Liebe Grüße von
    engel 13:danke:
     
  2. curiosa

    curiosa Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Zürich
    Ciao Engel13

    Hab deinen Traum erst jetzt entdeckt und finde ihn sehr berührend, sehr schön. Hier meine Überlegungen dazu:

    Die Frau und das Baby scheinen mir zwei verschiedene Aspekte von Dir zu sein. Das erwachsene Selbst und das Baby vielleicht das kindliche Selbst, oder eine neue Fähigkeit. Dieser zweite Aspekt ist sehr empfindlich, nicht einfach dünnhäutig, nein, gänzlich ohne Haut. Verletzlich und schutzbedürftig, wahrscheinlich ohne Hilfe gar nicht überlebensfähig. Das scheint auch der Grund zu sein für die Ablehnung durch das erwachsene Selbst.

    Aber hier kommt ein dritter Aspekt ins Spiel, etwas sehr Gesundes, wie mir scheint. Der Teil von Dir,(im Traum Deine Person) der den Überblick hat, der beide Seiten sieht: Das "Grausen" und auf der anderen Seite die Tatsache, dass das Baby, der verletzliche Teil, ebenfalls ein Recht auf Leben hat.

    Mit Deiner Zuwendung anerkennst Du dieses Recht auf Leben, und oh Wunder, die Anerkennung lässt die Haut wachsen, macht das Baby also widerstandsfähiger, macht das Leben erst richtig möglich.

    Mir scheint, da passiert gerade etwas sehr Heilsames bei Dir, sieht so aus, als ob du etwas annehmen, integrieren würdest. Sei es nun etwas das abgespalten war, sei es eine neue Seite an Dir, der Du zu leben, sich auszudrücken erlaubst.

    Liebe Grüsse
    curiosa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen