1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von einer Nacht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 13. März 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Alles Traumfetzen von heute Nacht:

    Für ein paar - auch kleine Ideen
    würde ich mich sehr freuen!



    Viele Rosetten, aus feinstem luxoriösen Stoff, verschiedene Rosetten, mit Spitze und ohne, stellte mir ein Mann vor, und teilweise wurden sie mit dem Finger weggeschnippt. Tausende solcher Stoffrosetten sah ich im Traum.


    Stoppt den Marathonläufer:


    Ein Marathonläufer lief und lief, mitten auf der Autobahn. Er konnte nicht stoppen, das war sein Problem, er lief immer weiter, es gab kein Halt. Ich war auch da, da rief er mir zu: "Hey stopp mich!", ich rief "Wie denn?", er: "Du MUSST mich stoppen dringendst! Am besten nimmst du dieses dunkelblaue Auto - nur DAMIT kann man mich aufhalten!"
    Dann folgte eine riesige Tortur, ich versuchte ihn zu stoppen, aber es kamen immer Autos und Hindernisse im Weg ständig, das war lange. Dann am Schluß nahm ich das blaue Auto und stellte es ihm in seinen zukünftigen Laufweg. Es war so ein großes Auto, fast so groß wie ein Lieferwagen. Vorher (vor dem endgültigen Stopp) war da noch ein komisches kleines Trampolin (ich habe auch eins zu hause) da sollte er raufspringen, um irgendwie abgestoppt zu werden, danch stellte ich mit aller Kraft (per Hand, also nicht fahrend, weil ich im Traum auch keinen Führerschein hatte) das blaue Auto im Weg. Dann endlich wurde der Marathonlauf gestoppt. DAS war schwer - puhh.


    Parasitäre weiße Katze:


    Ich war in meiner Wohnung (im Traum fremde Wohnung) plötzlich kamen Katzen hervor, ich hatte wohl viele Katzen. Aber habe mich nicht richtig immer um alle Katzen gekümmert (--> DAS hatte ich schon ein paarmal geträumt! Was bedeutet das?). Ich mag auch keine kranke Katze.
    Nun, ich hatte einen Lieblingskater und andere schöne Katzen kamen hervor. Ich wartete noch auf 2 junge Kätzen, an die ich mich erinnern konnte, aber die kamen nicht. Aber insgesamt kamen 5-6 verschiedenen Katzen hervor.

    Dann eine ganz weiße Katze namens Mimmi (so hieß auch damals eine meiner Katzen) :)
    Eine Frau / Freundin war auch bei mir zu hause (teilweise).
    Mimmi war ganz krank :( Sie ist eine schneeweiße Katze, aber so struppig und kränklich, sie ist krank und die Frau sagte, ja die Katze hat PARASITEN ! Und ich untersuchte die Katze, es stimmt. Ich fühlte mich schuldig, weil ich die Katze kaum genährt hatte und mich nicht viel um sie gekümmert, dennoch mag ich keine Krankheit. Das war mir irgendwie eklig.
    Ich fragte, wie ich denn wohl die Parasiten wegbekomme. Die Frau sagte, sie habe 5-6 Gegenstände dabei, die helfen garantiert und die Mimmi wird wieder gesund!

    Sie ließ mir die Gegenstände da und ging.
    Ich schaute mir die Gegenstände an - nöööö, was ist denn das? Das ist doch alles unbrauchbar! Kein richtiges Katzenfutter oder Medizin. Denn das waren, kleine Behälter aus Ton, Porzellan usw.! ????? WIE soll ich SOLCHE Medizin als Futter der Katze wohl verabreichen, aber die Frau sagte ja, dass es hilft.
    Also gut. Ich nahm von den Gegenständen das kleinste Übel. Das bestand aus harter LAKRITZE (Salmiak oder so), ich zerkleinerte die Lakritze damit sie mundgerecht für die Katze wird und auch ein bischen weichgemacht.

    Danach fütterte ich die Katze damit. Die arme Katze! Ich versuchte ihr die Lakritze 2-3 mal in den Mund zu legen, aber sie konnte es nicht mehr kauen, die Zähne waren nicht mehr so bissig, dass sie es kauen konnte, ich versuchte und versuchte, das ging nicht. Die Katze tut mir leid. Aber es war nichts zu machen. Also sind diese Sachen von der Frau nicht geeignet!

    (Das erinnert mich an meinem Kater Charley, den ich damals einschläfern lassen mußte weil er dann Alterskrank war (Leukämi usw.) und konnte nichts mehr kauen und essen - leider. Traurig)



    Wichtel / Trolle in der Wohnung:

    gaaanz kooomisch:
    Ich hatte mich wohl nicht so gut um meine Wohnung gekümmert ordnungsmäßig, da entdeckte ich dass so Tiere / Wichtel /Trolle kleine Männchen in der Wohnung aus den Ecken herumliefen, braune glatte Haare überall am Körper mit großen Stacheln. Sie waren ganz klein und ganz aus brauner Farbe und hatten so wie Trolle angekleisterte braune Haare am Kopf. Ich empfand es als eine PLAGE, aber ich hatte wohl selbst schuld, weil ich mich nicht so um meine eigene Wohnung gekümmert hatte.

    Da plötzlich kam ein Falke / Adler (oder anderer großer Vogel) in meine Wohnung und schnappte sich einen von den Trollen blitzartig - huch.
    Trotz großer Stachel schnappte er ihn sich. Der Troll schrie und weinte bitterlich - er schrie so bitterlich und so laut, so in seiner pipsigen Trollsprache, um Lebenshilfe.
    Er tat mir Leid.
    (weiter war nichts)


    Automaten im Theater:

    Ich war in einem großen Theater, dass hat ein Bekannter von mir gemietet, das war mehr so ein Kirchentheater, sehr groß. Mein Bekannter führte dort was vor (später).

    Ich kam an einen kleinen Automaten vorbei. Da war ein Mann der zog etwas heraus. Er sprach mich an, dass er die Sache zwar bekommen hat, aber 50 Cent muß der Automat noch Rückgeld herauspucken. Wir schauten also zusammen in die Geldrückgabe usw. Oben entdeckte ich, was er noch nicht gesehen hat, dass da ja Geld drin war! 1 x 20 Cent und ich war erfreut, dass ich 1 x 1 Euro dazu in der Rille entdeckte, die 1 Euro mußten von früher jemand anderes sein.
    Dann sah der Mann den Euro auch. Ich aber nahm mir den Euro und gab dem Mann nur die 20 Cent und sagte ihm, dass ihm der Euro nicht gehöre, denn er kriegt ja nur 50 Cent zurück, der Euro war von jemand anders da! Ich übergab ihm nur die 20 Cent. 50 Cent waren ja nicht drin. (ich weiß, gerecht ist es nicht).

    Ich nahm den Euro und ging zu einem anderen Automat. Dort kaufte ich mir eine große Flasche COCA COLA im Werte von 80 Cent am Automat. Ich freute mich, denn jetzt hatte ich 1 x Cola, die 20 Rest-Cent und noch dazu den Pfand der Flasche.


    Ich mußte mich umziehen, für das Theater.
    Ich wollte mir ein weißes Kleid anziehen, was ich bei hatte. Ich ging da in irgendeine Wohnung hinauf oben beim Theaterhaus. Da schlief schon ein Mann.
    Ich sagte ich ziehe mich hier um. Und fragte ihn, ob er denn auch hingeht. Er meinte: vielleicht. Und sagte, dass dieser Theaterbesitzer besser und erfolgreicher ist, als der Mann, der das Theater für heute abend gemietet hat. Ich war darüber sehr betrübt und Traurig. Denn ich mochte den Bekannte, der dort heute Abend was vorführt. (Der war eben noch nicht so erfolgreich, er konnte sich das große Theater nur mieten)

    Ich zog mich um. Und ich packte 2 Colaflaschen von mir in eine Tüte, für die Pfandrückgabe, damit wollte ich nach unten zum Automaten und mir das Pfand zurückgeben lassen.
    Nun es war spät, so dass ich die Pfandflaschen dann doch zurücklies.

    Ich schaute auf die (analoge) Armbanduhr, es war 18.15 Uhr also eine viertelstunde zu spät schon. (der kleine zeiger war auf der 6, der große Zeiger war auf der 3)
    Ich ging dann trotzdem runter zum Theater.


    ENDE.


    Das alles war von einer einzigen Nacht. Bin gespannt ob mir jemand
    Ideen dazu geben möchte.
    Vielen Dank.
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    DAS war wohl zuviel - oder ? ;)
     
  3. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Ich würde hier in Richtung Dejavus gucken, nur ohne genaues Geburtsdatum kann keiner helfen.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ich steh aufm Schlauch. Was meinst du damit?
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    burgenland.at
    Das da ist es:

    http://www.youtube.com/watch?v=JP4xXjW97ko&NR=1

    sogar das Rauchproblem ist inkludiert.



    und ein :weihna2
     
  6. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Werbung:
    Bist super in der Traumdeutung selber und hast schon sehr vielen geholfen.
    Hast auch selber eine alte Seele wo alles möglich ist. Nur ohne Geburtsdatum + das Jahr kann man dir hier keine Antwort geben.
    Ich pendele und habe Kontakt mit unseren Schutzengeln, die die für mich wichtig sind. Sie können noch mehr in Erfahrung bringen.
    Dieses Forum wird auch genutzt als Goldquelle für unsere Schutzengel, da man weiß das viele Schutzengel hier auch mitlesen, ohne das wir es merken.
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    die alte Oma ist geboren am: 17.8.60 - danke ;) ABER JUNGGEBLIEBEN !!! ;)

    zufällig war die Predigt, die ich gerade hörte, über ENGEL!!!

    :)
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ach übrigens:

    Mein Vorname ist = Waltraud !

    Mein Spitzname Wally, der war hier leider schon besetzt, daher ist mir nur der Name Berlinerin eingefallen, leider. Manchmal bereue ich das :)
     
  9. Origenes

    Origenes Guest

    was heisst denn da jungGEBLIEBEN?? das ist doch noch kein Alter.
     
  10. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Leuchtet der Vollmond bei Wallys Fenster herein –
    Kommen plötzlich Männchen groß und klein –
    Manche sind stachlig – manche adrett –
    nehmen sie Aufstellung vor Wallys Bett.

    Tanzen sie wild im Mondenschein
    Doch scheint es nicht zu Wallys Freude zu sein

    Ruft sie doch „es gibt euch nicht“
    Und der Adler trägt fort einen jeden Wicht…


    Vielleicht steht der Wichtel für das Unbekannte, kann zB auch das "Übernnatürliche" sein, eine neue Beziehung oder einfach eine neue Herausforderung etc. Der Adler steht wohl für den Verstand.

    Wenn man sich dem Unbekannten öffnet kann man auch viel an Erfahrung gewinnen. Die Angst vor dem Unbekannten ist vielleicht auf die menschliche „Urangst“ zurückzuführen, nämlich auf die Angst vor dem Tod. Wer vor dem Tod Angst hat, hat allerdings auch vor dem Leben Angst, denn das Leben bringt irgend einmal auch den Tod.

    Das Einlassen auf das Unbekannte erscheint dem Verstand vieleicht "riskant", die Belohnung ist aber auch die Erfahrung und ohne neue Erfahrungen ist es auch etwas langweilig. Daher bist du vieleicht auch traurig, als der Adler den Wicht wieder geholt hat. Es war ja immerhin vieleicht auch eine verlorene Chance, eine unbekannte Sache ins Leben zu bringen.

    Der Verstand beschäftigt sich lieber mit den ihn bekannten Dingen und wiederholt das nur allzu gerne. Nicht ideal ist dabei auch wenn dann das gedankliche Programm nicht mehr stehen bleibt, also das deutet vieleicht die Sequenz "stoppt den Marathonläufer" an. Da wären wir vielleicht auch bei der Sequenz mit der weißen Katze, die benötigt als „Nahrung“ vielleicht mehr Emotionen, positive/"weiße" Emotionen. Es geht vielleicht darum, dem Herz (Gefühlen) mehr Raum zu geben. Das beginnt auch schon bei den einfachen Wahrnehmungen, zB wenn du einen Sonnenuntergang siehst, kannst du ihn in seiner Schönheit wahrnehmen, wenn du im Verstand bist ist es halt einfach nur ein Sonnenuntergang.
    Und in der letzten Sequenz ist das Ganze halt auch ein Schauspiel, eine Fassade (Theater). Allerdings ist da auch das Thema Selbstwert / Perfektionist da, denn ein anderer Mann hat da ein besseres Theater….

    Dies nur eine kleine Kurzdeutung, finde deine Träume da jedenfalls sehr interessant.

    Liebe Lichtgrüße,

    tschü
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen