1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von einem Magier?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Jenny2204, 5. Januar 2010.

  1. Jenny2204

    Jenny2204 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland NrW
    Werbung:
    Guten Morgen ihr Lieben :)

    Gestern bat ich die Engel um Hilfe und darum,dass sie mir meinen Weg zeigen sollten zwecks Spiritualität etc. Naja heute Nacht träumte ich und zwar von einem Magier. Er sah aus wie in dem raider waite tarot und sagte zu mir : " Ich kann dir helfen ich kann dir alles zaubern was du brauchst.Einenn Zauberstab." Das Bild verschwamm und ich hörte nur noch wie er sagte " Magie hilft dir"
    Kennt sich jemand damit aus? Ic weiß nicht ganz wie ich den Traum deuten soll

    Danke euch :umarmen:
     
  2. Aratron

    Aratron Guest

    da hast du es aber leicht.
    einfach in einem tarotbuch nachschlagen.:)
     
  3. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Schmunzel.....kann sicherlicher ein Denkanstoß sein, ein Tarotbuch.:)


    Mein Tip: Beschäftige dich über zwei Jahre mit der Thematik Magie....lese und schreibe im Unterforum Magie:D und lerne, sei offen für das, was dir so alles entgegen gebracht wird und auch was nicht, aber du dir wünschst, gar vorstellst. Schau dir deine Konzepte und eigenen Theorien an und dann ziehe immer mal wieder Bilanz zwischen diesen und deiner Wirklichkeit, wie Realität.:zauberer1

    Der Magier versteht sein Handwerk, er nutzt es, bzw. arbeitet mit den einzelnen Werkzeugen, die er zu Verfügung hat. Er puzzelt und baut zusammen, wie es ihm gefällt und wie er selbst Spaß und Freude dran hat.

    LG
    Gaia:zauberer1
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest


    :confused: Hat das eine bestimmte Bewandnis?
     
  5. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Ja, Sayalla....ich dachte mein Smiley würde ein wenig die Ernsthaftigkeit nehmen.:) Ich hab von mir geschrieben....jeder wird da wohl seinen eigenen Weg finden, bzw. gehen...gibt da kein Patentrezept für.....bei mir begann es vor knapp über zwei Jahren so und wird wohl noch weitere Jahre nach sich ziehen....aber wer weiß das schon...wird sich zeigen....Magie kennt keine Zeit....sie ist unbegrenzt...deshalb auch ein wenig mit Ironie geschrieben, die vermutlich weniger ersichtlich wurde in meinen Zeilen.

    Es ist eine Möglichkeit von vielen, nicht mehr und nicht weniger....

    LG
    Gaia:)
     
  6. Jenny2204

    Jenny2204 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland NrW
    Werbung:

    Liebe Gaia :) Ich habe absolut KEINE ahnung von Magie. Was sie bedeutet was sie ist was sie kann und was nicht. Ich habe mich NIE damit beschäftigt,weil ich es einfach für nicht greifbar halte. Denke ich an Magie sehe ich Hogwarts :D ohne es ins lächerliche ziehen zu wollen. Ich habe gar keine Ahnung WO ich anfangen sollte und WO nicht?Tarotkarten legenn ist "einfach" du lernst es du kannst es gut ist (lustigerweise habe ich mir am samstag erst 2 neue tarotbücher gekauft^^) aber Magie?
    Man sagt immer die Magie der Liebe oder die Magische Ausstrahlung des Mondes klar kenne ich diese Aussagen und Sprüche. Ich weiß,dass es schwarz und weisse Magie gibt. Aber bewirkt Magie was?


    Nicht dass ich aufeinmal ne dicke Warze und nen Buckel kriege :banane::banane: nicht schimpfen ihr Magier :D
     
  7. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Guten Morgen Jenny,

    kann deine Fragen gut nachvollziehen. Ich kann im Grunde auch nur von mir sprechen, inwiefern dir meine Zeilen dienlich sind, wird sich dir wohl selbst, wenn überhaupt, erschließen.

    Zu deiner obrigen Frage, es ist vollkommen wurscht, wo du anfängst, viel wichtiger ist dein bewusster Entschluß genau hinschauen zu wollen und die gewisse Aufmerksamkeit zu entwickeln und das im JETZT. Offenheit ist auch ein Stichwort.:)

    Ich mach diesbzgl. auch Unterschiede, nicht jeder der ein Buch gelesen und es mehr oder weniger auswendig gelernt hat, versteht deshalb gleich dieses Handwerk, auch wenn das eventuell geglaubt/angenommen wird, das es verstanden wird. Aber das ist Erfahrung, die sich mit der Zeit aufbaut......ich halte es eher ähnlich wie, als würdest du eine neue Sprache lernen....und das Können zeigt sich erst, wenn diese Sprache selbst auch gesprochen wird, angewendet wird. Damit beschäftigt sich auch die Magie. Illusionen aufdecken. Die Thematik ist sehr weitreichend.


    Hmm...schwarz oder weiß, sind auch nur Bilder und haben mit dem, was ich unter Magie verstehe, eher weniger zu tun. Und Magie selbst bewirkt NICHTS. Sie IST.;) Das ist ja oftmals der Fehlgedanke mancher hier, oder von den Leuten, die denken, sie könnten auf Magie zurück greifen, um was zu verändern, oder was zu bekommen.



    LG
    Gaia
     
  8. Jenny2204

    Jenny2204 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland NrW
    Liebe Gaia

    Danke dir erstmal,dass du dir überhaupt die Zeit nimmst um mir ein wenig deutlich zu machen was Magie heisst ;) Schöne Denkanstösse

    Stimmt du hast recht. Es ist auch eine Gabe.Ich habs doof ausgelegt.Nicht jeder versteht wirklich das Deuten. Die Erfahrung macht man immer und immer wieder. Ich dachte immer Magie ist das erschaffen von Illusionen :confused: dass sie davon lebt illusionen zu erschaffen.Komisch was es für Auffassungen gibt bzw für Vorurteile. Besteht Magie darin die Dinge zu sehen fühlen etc die man sonst ÜBERSIEHT? der Zauber eines Sonnenuntergangs z,b um mal etwas banales aufzuführen[/COLOR][/B]

    Ja ich dachte auch daran,dass man wie oben gesagt Illusionen erschafft Dinge verändert und umgekehren kann. Zum guten oder zum Schlechten.Das man Menschen helfen kann durch "zaubersprüche mixturen etc" oder ihnen auch imenz schaden kann. Das ist/war meine Auffassung Ist dem gar nicht so? Ist Magie nur reine Wahrnemung die euch Magier dann begeistert?
     
  9. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Jenny,

    mein Impuls zu deinem Traum: Du bist die Erschafferin deiner eigenen Realität. Und damit sind die Dinge die dir begegnen eine Spiegelung dessen, was du dir erschaffen hast.
    Die Macht etwas zu erschaffen ist an sich neutral. Macht macht. Die größte Macht ist die Liebe. Mit dieser kann man alles zur Heilung bringen und transformieren.

    Daher finde ich an der Magie im Magieforum nichts besonderes. Es geht vor allem um irgendwelche Techniken. Die Frage ist jedoch, mit welchem Bewusstsein man das macht und welchen Energien man Raum gibt. Wie ist hier der Umgang mit der Macht? Unterliegt man der Illusion, über andere Macht haben zu wollen (was letztlich für beide in den Schmerz führt) ? Steht hinter irgendwelchen Wunscherfüllungsvisualisationstechniken der Wunsch, dass dies im Einklang mit dem göttlichen Plan geschieht oder geht es um irgendeinen "Haben"-Wunsch des Egos? Will man etwas einsetzen zur Transformation seiner Schattenseiten oder will man etwas "wegzaubern", weil man sich die Problemstellungen nicht ansehen möchte?

    Verstehen ist das Geheimnis der Transformation und das Herz der Schlüssel zur Ewigkeit, als kleine Affirmation.

    Liebe Lichtgrüße,

    Tschü
     
  10. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Werbung:
    Gerne. Freut mich, wenn meine Zeilen für dich anregend sind.:) Und ich selbst kann sie mir auch noch mal anschauen - meine Sicht.

    Nein, genau das Gegenteil ist es. Ein Magier kann auch ein Zauberer sein, aber ein Zauberer wird nie ein Magier sein. Kannst damit was anfangen?

    Achso, und solch Sätze und deren Inhalte lernt man im übrigen alles im MUF.:D

    Es gibt da kein Konzept. Es geht viel um Selbstreflexion...seine eigene Strukturen/Programme zu erkennen...eventuell lösend wirken, indem letztlich die Trennung der Dinge durch die Einheit aufgehoben wird. Komplexes, aber deshalb nicht unbedingt kompliziertes Thema. Ein wesentlicher Aspekt ist auch die Differenzierung, die oftmals eine Notwendigkeit für die Weiterentwicklung darstellt. Sie dient der Akzeptanz.

    Der da was genau bewirken soll? Was wäre das für dich, dieser Zauber?

    Es kann geschöpft werden, sicherlich. Nur verändern keine Illusionen, die Dinge, wie sie nun mal schlicht und ergreifend SIND. Das hat eher was von eine Illusion gegen eine neue Illusion austauschen. Kann man machen, ändert jedoch nix. Vielleicht auch noch dazu erwähnen, dass da lediglich die Wirklichkeit des Individums sich ändert, keineswegs aber gleich die Realität. Da besteht ein kleiner, aber feiner Unterschied und auch hier werden diese beiden Begriffe oft miteinander verwechselt.


    Puuuuh....langes Thema und hier kommt auch schon das Differenzieren zum Zug, welches wesentlich ist, m.E.

    Zaubersprüche aussprechen, die leer sind, haben keine Wirkung und ziehen auch in keine Realität ein. Nur mal so als ersten Ansatz jetzt.

    *lach*...ob man bei einem Magier nun ausgerechnet von Begeisterung sprechen kann.....ich weiß ja net.:D Wohl eher weniger.

    LG
    Gaia:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen