1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von einem gutmütigen Bären

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von AphroditeTerra, 7. Januar 2009.

  1. Werbung:



    diese Nacht hatte ich einen sehr schönen Traum mit einem
    grossen dunkelbraunem Bär...
    er war gutmütig


    was kann das bedeuten?




    Bei vielen Stämmen heißt dieser innere Raum des Wissens »Traum-Hütte«, wo das Ende der illusion unserer physischen Wirklichkeit sich dunkel über die Weite der Ewigkeit legt. In der Traum-Hütte sitzen unsere Vorfahren und beraten sich, wie sie uns raten können, damit wir die verschiedenen Wege zu unseren Zielen finden. Das ist die Bären-Kraft.

    http://www.stefan-nathan-lange.de/schockwellenreiter.net/numerologie/krafttierorakel/



    Ali:umarmen:
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    du kannst deinen gefühlen auch der tieferen sorte einfach trauen ....:)
     



  3. Danke Sternenatemzug


    und es hat auch was mit Schweigen zu tun
    der Winterschlaf...




    Ali:umarmen:
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hm ...,

    eigentlich ist in dieser Zusammensetzung mehr das mütterliche Helfersyndrom gemeint. :rolleyes:


    Merlin
     
  5. danke für deinen Hinweis

    momentan wüsste ich wirklich nicht, wen ich bemuttern sollte:confused:

    "eigentlich" nicht"...



    einige „Archetypen“ nach C. G. Jung
    - Tiere der Kraft wie Adler, Bär und Wolf oder der Schmetterling als Symbol der Wandlung


    http://209.85.229.132/search?q=cach...tung/+Bär+Traumsymbol+Jung&hl=de&ct=clnk&cd=1





    leider hat sich sonst niemand zu Wort gemeldet
    jedenfalls Danke :)



    Ali:umarmen:


     
  6. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Werbung:
    Komm in meine Bärenhöhle und bring mir eine Futtermöhre.
    Die futtern wir dann beide und vertreiben so die Langeweile.
    Die Ali ist Dr. Shrenk und Belle komplett plemplem.
     



  7. so eine Art Kristallgrotte?
    aber Fynn sollte dann wenigstens dabei sein
    nur wir beide das wäre zu langweilig:banane:





    Ali:umarmen:
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich versuch's mal weiter mit Ideen ins Blaue - du führst den Traum selbst ja nicht weiter aus.

    Die Bärin kann für das eigene Verlangen nach Geborgenheit stehen. Die Erdmutter macht Pause in ihrer (übergreifenden oder durchaus besitzergreifenden) Liebe.

    Im Zusammenspiel der beiden Symboliken: Ausruhen in der kreativen Kraft, Schonen bzw. Luftholen für die volle Power, Phase des Bündelns für überlegtes Schaffen.

    Ich freu mich schon auf das Ergebnis. :)

    LG Loge33
     




  9. it sounds good!


    ja, das kann stimmen
    ich denke viel darüber nach
    über das Bündeln und dass ich eigentlich auch am Fenster stehe
    und den Kindern zusehe beim Spielen... verspielen?

    nun, spielen
    aber ich glaube ich werde mal wieder losziehen
    mit meinen Kamelen... irgendwie brauche ich das


    somit nicht in der Höhle ausharren
    sondern raus, an die frische Luft



    im übrigen empfing ich den Bären mit einem Revolver
    aber es war nicht nötig ihn zu gebrauchen...
    der Bär war ein ganz lieber:umarmen:



    malst du eigentlich wieder?
    ich bin an zwei Bildern drann...


    Buddha in den Wolken




    Ali:umarmen:
     
  10. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Werbung:
    Hallo :)
    also der Bär kann viel bedeuten ;)
    Kraft, Stärke, Selbstvertrauen, Beschützer, Macht ...usw. ... überleg einfach mal, was dir ganz spontan zum Braunbären (rein als Tier gesehen) einfällt.

    Gerade auch, weil du ihn in Abwehrstellung empfangen hast, würde ich sagen, du hast vor etwas sehr mächtigem und kraftvollem Angst (was sich ereignen könnte), bereitest dich auf die Verteidigung vor, aber alles entpuppt sich als positiver wie du dachtest.

    LG Jtofing
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen