1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von der "Himmelspforte"? - habt ihr ähnliche Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Blue Sky, 3. September 2013.

  1. Blue Sky

    Blue Sky Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Home is where the heart is
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Vor nun etwa 8 Jahren hatte ich eine Art Traum. Wobei es für mich realer wirkte. Aber vielleicht ist das auch nur ein Wunschdenken :rolleyes:.
    Ok, also hier das Erlebnis:

    Der Traum bestand aus zwei Teilen. Im ersten Teil war alles schwarz. Ich nahm 2 farbige Lufthauche war. Der eine rot, der andere grün. Diese waren eng beieinander und führten dieselbe wellenförmige Bewegung durch. Und dann kam, wenn ich mich recht entsinne, eine Stimme, die mir sagte "Du bist ganz allein". Dabei hatte ich dann auch ein furchtbar bedrückendes Gefühl. Eine Mischung aus Einsamkeit und Angst.(Ich meine auch, dass ich diesen Traum zu einer Zeit hatte, in der es mir psychisch nicht sonderlich gut ging...)

    Dann kam der zweite Teil. Meine Stimmung hier aber neutral. Alles war in hellen weissen und etwas gräulichen Nebel gehüllt. Sehen konnte ich niemanden, aber fühlen jede Menge "Wesen", ich würde sagen menschlich. Dann stand ich auf einer großen steinernen Brücke, die zu einer riesigen (!) Tür aus Holz führte. Als nächstes stand ich kurz vor dieser Tür - vor mir lagen 2 Kugeln, eine rote und eine grüne. In dem Moment fühlte es sich so an, als würde ich an der Spitze von einer langen Schlange wartender Menschen stehen. Mein Gegenüber, das ich nicht näher sah, stellte mich dann vor die Wahl. Ich nahm die grüne - und wachte auf.

    Also ich bin mir bis heute nicht sicher, was ich davon halten soll. Es kann ja wirklich nur ein Traum gewesen sein... auf der anderen Seite naja, eben das Offensichtliche ^^. Was ich daran nur komisch finde, ist meine Wahl. Zu der Zeit gings mir wirklich nicht gut im Leben, ich war melancholisch, mehr oder weniger depressiv.. Warum dann nicht die rote Kugel? Naja.... aber eigentlich schreibe ich das ganze eher deswegen, weils mich interessiert, obs hier noch andere Menschen mit solchen Erfahrungen gibt..
    Hattet ihr mal ähnliche Träume oder Erlebnisse? Würde mich freuen, davon lesen zu dürfen :)

    Liebe Grüßchen Euch allen!

    Blue
     
  2. Laser

    Laser Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Schweiz - Zürich
    hallo blue,

    diese zwei sätze beinhalten für mich schon das wesentliche:

    vor allem mit der aussage: "für mich" und "wunschdenken". :D

    meine "gabe" ist das träumen. ich mache einen grossen bogen um traumdeutungen anhand von symbolen in büchern. vereinzelt mögen solche symbole zwar zutreffen, doch vermag niemals irgendjemand alle gemütszustände und begebenheiten im leben eines anderen menschen zu erfassen, welche dann auch noch zu einem bestimmten traum geführt haben. deshalb bin ich der überzeugung, dass nur der betroffene mensch sich selbst die träume deuten sollte, (auf sein gefühl hören) falls es ihn interessiert. dazu gehört natürlich die ehrlichkeit sich selbst gegenüber (eingeständnis von ängsten, glauben, hoffnungen, zweifel usw - alles was auch unterbewusst viel einfluss auf einen hat) deshalb glaube ich, wenn es für dich realer war, es das auch wirklich war und ein gewisses wunschdenken auch zum erwähnten trauminhalt geführt hat. dies wollte ich einfach noch kurz gesagt haben.

    mein "traum" war ebenfalls realer als alles bisher geträumte und auch ein gewisses wunschdenken war bei dem inhalt nicht auszuschliessen. bei mir wurden auf diese art und weise die themen leben und tod, wiedergeburt und leben nach dem tode (uvm) in einen wunderschönen "traum" verpackt. mir selbst kam es vor, als ob ich "real" dabei war, und nicht nur der "träumer des traums". sowohl visuelle als auch emotionale eindrücke waren und sind immer noch abrufbar, als ob es erst letzte nacht gewesen wäre, obwohl es bereits 5 jahre her ist.

    happy dreaming

    laser
     
  3. Blue Sky

    Blue Sky Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Home is where the heart is
    Moin Laser! :)

    Also Du meinst, dass es dann nur ein Traum war, nüscht weiter? Magst Du auch erzählen, wie genau Dein Traum ausgesehen hat?

    Hmm, hab das ja auch gepostet, weil ich hier auch hoffte, Gleichgesinnte zu finden... Also falls das hier zufällig jemand mit ähnlichen Erfahrungen liest ... muss ja nicht im Thread sein, PN wär auch schön :)

    Viele liebe Grüße Euch allen!
    Blue
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Ich hab zwar nie von einer Himmelspforte geträumt, aber mal von einem Himmel, in dem es
    Häuser gab und Menschen. Und ich hab von der Erde aus staunend hinaufgeblickt.
    Traum
    Das war mein alter Nick.


    Ich erlaube mir mal, deinen Traum zu deuten.

    Die Brücke hat die Verbindung zweier geistiger Zustände angezeigt.
    Du bist von einem Zustand in einen anderen gewechselt und hast deine Wahl getroffen.

    Der erste Teil des Traums war der alte Zustand und der zweite Teil hat den neuen
    Zustand bezeichnet.
    Das hat sich höchstwahrscheinlich in deinem realen Leben bemerkbar gemacht.
    Was ist denn zu der Zeit damals vorgefallen? Es muß auf jeden Fall eine Verbeserung deines
    Gemütszustandes gegeben haben.

    Träume sind unser inneres, geistiges Leben. Wir sind nicht bloß Fleisch und Blut.
    Wir haben auch eine Seele und einen Geist.
    Wir haben ein inneres und ein äußeres Leben.
    Ein Blick in unsere Träume, sprich die Erinnerung, ist ein Blick in unsere Seele.

    Wie kamst du eigentlich darauf, daß es die Himmelspforte ist?
    Intuitiv, nehme ich an? Der Himmel steht für Seligkeit, Glück. Und in diese bist du anscheinend
    damals eingetreten.


    Übrigens, wenn du mehr Resonanz zu deinen Träumen willst, dann bist du im Unterforum 'Träume' besser aufgehoben.
     
  5. Laser

    Laser Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Schweiz - Zürich
    Werbung:
    hi blue,

    nein. das wollte ich nicht damit sagen. du schriebst; für dich wars realer als ein traum. dann war es wohl auch was anderes.

    meinen "traum" findest du hier:

    hier klicken
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen