1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von aufgeplatzer Hand...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von LittleDragon72, 6. März 2007.

  1. LittleDragon72

    LittleDragon72 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    Hallo ihr :)

    Vor ein paar Tagen habe ich zum ersten mal bei meinem "Freund" *wir haben noch keine feste Beziehung* übernachtet. Ich hab nicht gut geschlafen *neue Umgebung Geräusche die ich nicht kannte* bin immer wieder aufgewacht... als ich mal endlich eine längere Zeit eingeschlafen bin habe ich geträumt, dass erst die rechte Hand Risse bekam die immer größer wurden bis ich dann irgendwann die komplette Haut von meiner Hand abziehen konnte. Drunter kam eine neue rosige Hand zum vorschein, dass gleiche passierte auch mit der linken Hand.

    Wäre schön wenn vielleicht jemand von euch wüßte was der Traum bedeuten könnte.

    Danke und liebe Grüße,

    Conny
     
  2. Gaia

    Gaia Guest

    Hallo liebe Conny,

    grüße dich.

    Ich versuche es mal.

    Die rechte und die linke Hand stehen für deine Handlungen (rechts:aktiv und links: passiv), also für deine eigene Persönlichkeit. Es klingt nach einer Sehnsucht, deshalb vielleicht auch die Häutung und die neuen Hände, welche die Farbe rosa haben, deuten auf den Wunsch nach Leichtigkeit in Liebe und Leidenschaft hin. Aufgrund beider Hände, stehst du mit dir auch in keinem Konflikt. Du weißt was du willst!

    Vielleicht interessant für dich eure Beziehung mal anzuschauen. Was erhoffst du dir und wie sieht die Realität aus? Ebenso welch Gefühle hattest du in dem Traum? Spielt hier keine unwesentliche Rolle, würde ich sagen.

    LG
    Gaia
     
  3. LittleDragon72

    LittleDragon72 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Gaia,

    erstmal vielen Dank für deine Deutung sie hört sich für mich einleuchtend an.

    Was ich mir erhoffe erfüllt sich in der Realität leider "noch" nicht. Ich weiß was ich will er nicht... Wir haben noch keine Beziehung *mal redet er als hätten wir eine dann wieder nicht* Erst war ich in dem Traum erschrocken weil meine Hände einrissen als dann jedoch die neue rosa Haut zum vorschein kam war ich fasziniert und froh, dass meine Hände noch intakt waren.

    Ich weiß, dass er mich sehr gerne hat leider komm ich aber gefühlstechnisch noch nicht richtig an ihn ran *das geht schon ca. 1 Jahr so wobei ich ein paar Monate keinen Kontakt mehr zu ihm hatte bis er von selbst wieder kam, er wurde in einer früheren Beziehung sehr verletzt*

    Ich träume immer sehr viel, dass letzte mal als ich bei ihm war hab ich von vielen Leuten geträumt die in seiner Wohnung waren. Ich wusste überhaupt nicht wo die alle herkamen als ich an mir runterschaute hatte ich einen Schlafanzug an *was mir dann doch recht peinlich war weil seine Eltern, die ich in Wirklichkeit noch nicht kenne, auch in der Wohnung waren* Ich wollt ständig ins Bad da waren aber soviele Leute drin, dass ich nicht reinkam. Irgendwann war ich draußen, vor dem Haus war plötzlich sehr viel Wasser einem Meer ähnlich ich setzte mich auf eine Felsvorsprung und hab in die Ferne geschaut...

    Ist alles ein bisschen verwirrend im Moment für mich...

    Liebe Grüße,

    Conny
     
  4. Gaia

    Gaia Guest

    Liebe Conny,

    ohje.....was für Träume. Ich träume selbst nicht sehr viel, aber wenn, dann teilen sie mir sehr interessante Dinge mit.

    Ok, ich versuche auch noch mal diesen etwas näher zu durch leuchten. Ich möchte aber hinzu sagen, das ich noch nicht lange auf dem Gebiet bin und ich in diesem Traum jetzt besonders auf meine Intuition höre.:zauberer1

    Erst mal die Frage an dich, warum bist du in seiner Wohnung?? Sprich, du träumst nicht von deiner oder gar deinem Elternhaus, wo man annehmen könnte, dass du dich dort eher wohl fühlen müsstest. Was genau verbindest du mit dieser Wohnung? Welche Eigenschaften? Fühlst du dich dort wohl oder eher nicht? Diese Wohnung symbolisiert einen Teil deiner Persönlichkeit. Du gehst vermutlich von den Gedanken aus, dass du etwas in ihm gefunden hast, was du vermisst hast oder irgendwie auf der Suche danach warst. Kann das eventuell der Fall sein?

    Die vielen Menschen stehen ebenfalls für bestimmte Eigenschaften, die dir anscheinend noch sehr fremd sind. Es klingt für mich alles ein bisschen danach als würdest du dich selbst gerade finden. Der Schlafanzug und die dahinter steckende Peinlichkeit hängt für mich mit deiner eigenen Angst zusammen. Wie stehst du zu dir selbst, bzw. auch zu deinem Körper und zu dieser ganzen Situation in der du dich begeben hast?? Hast du Angst aufgrund dessen in eine Schublade gesteckt zu werden oder gar das man schlecht über dich reden könnte? Wie siehst du dich selbst?

    Liebe Conny, warum machst du das schon so lange mit?:confused4

    Sein Badezimmer symbolisiert den Wunsch und die Sehnsucht nach einer Einheit mit ihm, ähnlich also wie bei deinem ersten geschilderten Traum. Dadurch das du nicht rein kommst, fühlst du dich irgendwie ausgeschlossen von seinem Leben.

    Bitte entschuldige, aber es ist wie mit dem kleinen Kind, welches unbedingt etwas haben möchte, dieses aber aus diversen Gründen nicht bekommt und so beharrlich davor lauert und wartet, das irgendwann es doch seinen Willen bekommt. Du hast sehr viel Geduld, ich würde fast sagen zuviel Geduld. Der letzte Abschnitt deines Traumes symbolisiert genau diese von mir eben geschilderte Standfestigkeit in Bezug zu deinen Träumen und Sehnsüchten. Unendliche Geduld, die du aufbringst.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du glücklich mit dieser Situation bist?:(

    Bitte tue etwas für dich, du hast dein Leben selbst in der Hand und heutzutage passiert nichts von alleine und mit warten kommt man oftmals nicht wirklich weiter. Es steckt schon alles in dir!!!:)

    Ich hoffe, du nimmst mir meine für dich vielleicht klingenden, harten Worte jetzt nicht übel, aber irgendwo kenne ich diese Situation, habe ähnliches auch fast über ein Jahr mit gemacht und das war zwar eine wichtige Zeit für mich, aber auch eine sehr schmerzhafte, weil ich sehr lange an Dingen festgehalten habe, die nicht sein sollten......

    Ich wünsche dir alles Liebe auf deinem Weg und, dass deine Träume in Erfüllung gehen werden!:liebe1:

    LG
    Gaia
     
  5. LittleDragon72

    LittleDragon72 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Gaia,

    nein ich nehme dir deine Worte nicht übel ich bin hart im nehmen :) Warum ich das schon so lange mit mache ist eine gute Frage... weil ich bei ihm etwas fühle was ich nicht mal bei meinem Exmann gefühlt habe *ich muss dazu sagen die 13 Jahre mit meinem Ex waren nicht immer schön und zum Schluss sehr verletzend und schlimm für mich* Vielleicht bin ich auch einfach zu geduldig zu lieb... ich weiß es nicht im Moment trau ich mich auch nicht ihm mal die Meinung zu sagen weil ich weiß dann zieht er sich wieder in sein Schneckenhaus zurück...

    Ich fühle mich in seiner Wohnung und auch bei ihm sehr wohl auch wenn mich die Situation nicht zu wissen was ist wie er frühlt wann ich ihn wiedersehe... richtig fertig macht. Stimmt ich fühle mich von seinem Leben ausgeschlossen...

    Also mit mir und meinem Körper hab ich keine Probleme ich mag mich ich weiß aber auch, dass ich an einem Wendepunkt in meinem Leben angekommen bin ich bin mir nur noch nicht sicher in welche Richtung ich gehen soll. Irgendwie hab ich Angst, dass er mit dem was ich bin und tun möchte nicht zurecht kommt... damit hast du auch recht ich hab Angst in ne Schublade gesteckt zu werden in die ich nicht möchte und gehöre...

    Ich wünsche dir auch von Herzen alles Liebe und danke für deine ausführliche Traumdeutung :liebe1:

    LG
    Conny
     
  6. Gaia

    Gaia Guest

    Werbung:
    Hallo Conny,

    gern geschehen. Kann dadurch ja auch mich üben!:clown:

    Drück die Daumen, wird alles klappen, was du dir wünschst!!!:zauberer1

    LG
    Gaia:liebe1:
     
  7. blueangel75

    blueangel75 Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    123
    Werbung:
    Ich träumte letztens auch einen Traum in dem ich schwer verwundet war.
    Ich hatte eine riesige klaffende Wunde am Oberschenkel. Um mich herum brennende Häuser. Ich versuchte mich zu verstecken und fand ein Haus das nicht brannte und schloss mich dort ein. Ich hörte Schritte vor der Tür......bekam Todesangst......aber die Schritte entfernten sich wieder.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen