1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum vom Schiffsuntergang

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von bärchen, 31. Oktober 2005.

  1. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    was kann mein Traum vom Schiffsuntergang bedeueten?

    Ich war mit vielen Menschen auf einem Kriegsschiff der Wehrmacht. Die Amerikaner hatten uns eiggekreist. Sie waren in der Überzahl ca. 50 Schiffe gegen eins. Es kam ein Kurrier von der US-Armee. Er wollte,dass wir uns ergeben. Der Kapitän verhandelte. Um den ganzen Nachdruck zu verleihen, rammte ein Kreigsschiff mit einr alten eisernen Dampfflok vore drann unser Schiff am Bug. Unser Schiff hatte dann Schlagseite. dann rammte es uns am Heck, wo ich mit noch einer Person stand. Das Heck wurde zerdrückt und unter Wasser geschoben. Ich fiel ins Wasser und schwamm im Meer. Aufgewacht.

    Ist das mein Lebensschiff, dass gerammt wird und untergeht? Geht bei mir ein Lebensabschnitt zu Ende? Tauche ich ins Wasser in mein Gefühl?
    Was kann es noch bedeuten?

    Ich befinde mich in einer Ehekriese, weil ich wieder Kontakt mit meiner Jugendliebe habe, die wahrscheinlich meine Seelenverwandte ist. Siehe auch unter Seelenverwandtschaft Thema Kribbeln im Bauch von mir.

    Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir bei der Deutung helfen könnt.
    Liebe Grüße von Bärchen
     
  2. Daphne

    Daphne Guest

    Schiff

    Das kann bedeuten,das man emotional erschöpft oder urlaubsreif ist.Aber viel häufiger geht es in solchen Träumen um den eigenen distanzierten Umgang mit Gefühlen ( Wasser=Gefühl).Je größer das Schiff,desto mehr "Abstand zur Wasseroberfläche" hat der Passagier - vor allem am Oberdeck,das in diesem Bezug die "kopflastigen" Überlegungen symbolisiert,den "kalten" Verstand,der sich von allzu emotionalen Entscheidungen distanziert.

    Das Meer

    Symbol für die Urkraft und Gewalt der Gefühle.

    Grüße von Daphne
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Zusätzlich fällt mir noch ein: Die Übermacht (Amerikaner :D) fordern dich auf, dich zu ergeben. Aber deinen eigene Autorität / Erfahrung (Kapitän) will erst noch andere Möglichkeiten ausloten, d. h. das er möglichst viel retten will. Der Kapitän ist eigentlich doch der, der den emotionalen Kurs kennen sollte - und der Anteil deiner Seele, die der Kapitän symbolisiert, setzt auf Verhandeln.

    Krieg hat immer viel mit Aggressionen zu tun, frage dich für dich, ob du deine Aggressionen im Augenblick richtig kanalisieren kannst oder ob du sie unterdrückst.
    Lok und Schiff steuerst du im Leben beide nicht selbst, sondern vertraust dich einem Führer an. Mag sein, dass es ein Gefühlsausbruch ist, bei dem du dich zu deinen Leidenschaften bekennst. Die Distanz zu deinen Gefühlen wird hier ziemlich gewaltsam aufgehoben.

    LG, Alice
     
  4. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Hallo Unterwegs und Daphne,
    vielen Dank für eire Meinungen. Ich werde darüber mal nachdenken. Ich habe aus einem anderen Forum dazu noch was bekommen:

    Zitat:"Tja Bärchen.. , da gibst Du doch die Antwort direkt schon vor.

    Das umzingelte Schiff stellst Du dar und die dich umzingelnden Schiffe sind die liebe Verwandschaft, Freundes- und Bekanntenkreis, die eine Entscheidung zugunsten Deiner Jugendliebe nicht verstehen oder sogar torpedieren werden...

    Da muss nicht so sein, denn es sind wahrscheinlich nur Deine Ängste und Befürchtungen - vielleicht reagiert Dein Umfeld auch ganz verständnisvoll auf Deine Herzenseintscheidung .

    Und denke immer daran - Liebe ist niemals rational oder gar vernünftig."

    Ich glaube, das ist es wohl. Ich glaube er hat Recht. Denn bei uns zu Hause gibt es schon Widerstände, aber das ist ja auch klar.
    Und es sind meine Ängste und Befürchtungen.

    Als nochmals Danke für eure Deutung.
    Alles Liebe von Bärchen
     
  5. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Ich denke an dich, und wünsche dir alles Beste und ein Happy End!!

    Liebe Grüsse Maritza
     
  6. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Werbung:
    :danke: Danke Maritza für deine lieben Wünsche. Das tut einfach auch mal gut. Danke.
    Ich wünsche dir das auch.

    Die Deutung, dass das umzingelte Schiff ich selber bin und die mich umzingelnden Schiffe die liebe Verwandtschaft, Freundes- und der Bekanntenkreis ist, die eine Entscheidung zugunsten meiner Jugendliebe nicht verstehen oder sogar torpedieren werden, ist richtig. Denn ich habe heute zwei Träume darauf gehabt, der mir das bestätigt haben.

    Ich war ein Mitglied einer Großfamilie. Ich wollte mit zwei guten Freunden alle besuchen zu einem Fest. Da ich aber nicht genau wusste, wo diese wohnt, bat ich einen anderen "Freund", uns dort hinzuführen. Er tat aber alles, damit wir diese nicht fanden. Ich habe ihn entlarvt, und wir haben die Familie dann doch gefunden. Als ich dort ankam, wurden wir von manchen Familienmitgliedern angepinkelt. Es war sehr ekelig. Wir beschlossen darauf hin, uns zu entfernen.

    Dann hatte ich noch einen Traum, wo ich mit dem Motorrad gefahren bin. Dort wurde ich von manchen Passanten, mit Steinen beworfen, die mich aber nicht trafen! Ich war nur verwundert, warum die Leute so auf mich reagieren.

    Ich denke, dass ich den Weg meines Herzens weiter gehe. Egal wie mein Umfeld auf meine Herzentscheidungen reagiert. Ich habe für jeden Mitgefühl, wenn er es nicht versteht.

    Denn viele Menschen gehen nicht den Weg ihres Herzens. Viele gehen den bequemen Weg der Anpassung an andere. Viele leben nicht ihr Leben, sondern das der anderen. Sie machen es jeden recht, nur einen nicht, sich selber. Sie verkennen, dass sie wegen sich hier sind und die Verantwortung und das Glück für ihr Leben selber in der Hand haben.

    Der Traum hat mir bewusst gemacht, dass es Widerstände im Außen gibt, die auf meine Inneren Widerstände zurückzuführen sind. Denn das ganze ist für mich ja auch nicht einfach. Deshalb ist es jetzt richtig, dass ich mich ehrlich mit mir selber und meinem Umfeld auseinander setze.

    Denn Liebe ist niemals rational oder gar vernünftig. Sie ist einfach.

    Liebe Grüße von Bärchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen