1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum vom magischen Ritual an mir

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kleeverliebt, 3. November 2014.

  1. kleeverliebt

    kleeverliebt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    guten morgen allerseits,
    gestern morgen bin ich aufgewacht und erinnerte mich an den traum:

    ich sah meinen arm, der war pechschwarz, ich erschrak, aber als ich genauer hinsah, war er einfach nur dunkelbraun, also als wäre ich eine afrikanerin, und dann sah ich noch bruchteile eine rituales an dem ich teilnahm. das ritual hing mit einem mann zusammen.

    dazu kamen mir am morgen folgende gedanken.

    das ein traum eine andere zeit andere dimension andere welt ist.
    kann auch ein vorleben sein. das kam mir in den sinn.

    wisst ihr sonst was es bedeutet? ich würde mich sehr freuen wenn ihr dazu infos habt. danke
     
  2. kleeverliebt

    kleeverliebt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    der traum passt zu dem was ich an einer vision in mir habe:

    Ich sehe ein bild, eine greisige uralte spiddeldürre Altafrikanerin, auf der Erde sitzen, ein Huhn mit abgeschlagenem Hals, blutend, hin und herwedelnd, die Augen geschlossen, wenig Kleidung am Körper, vor sich hin murmelnd, in einem Raum.
    Es ist warm. Ich nehme an es ist ein Ritual für jemanden oder etwas?
    Ich trage dieses Bild seit ein paar Monaten immer bei mir.

    Vielleicht war ich es einmal? Vielleicht ist es auch jemand anderes?
    Ich fühle mich nicht schlecht dabei, und ich fühle mich dahingezogen.
    Wenn ich jetzt aber meinen Traum mit dieser Version in Verbindung bringe, dann ergibt es keinen Sinn. Vielleicht habt ihr Anregungen dazu?
     
  3. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.332
    Ort:
    Liebe Kleeverliebt ich schreib Dirs auch hier nochmal rein!

    Vielleicht ein danebengegangener Zauber?
    Ich würde an Mittel bzw.Südamerika denken. Vodoo, Candomble´ u.s.w.
    Diese schwarz-afrikanischen Religionen Mittel und SA. verwenden in ihren Ritualen Tierblut und opfern ihren Göttern da auch gerne Hühner.?
    Ich weis aber zu wenig davon um Dir helfen zu können.
    Aber vielleicht gibt es hier doch wen der Dir in dieser Richtung weiterhelfen kann. Es gibt ja auch in D und Österreich Praktizierende dieser Religionen.
    LG
     
  4. kleeverliebt

    kleeverliebt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    ok danke dir.
     
  5. johsa

    johsa Guest

    Das bedeutet vielleicht, daß du etwas tust, was falsch ist.
    Alles schwarze im Traum steht für Falsches und Ungutes.

    Ich könnte mir vorstellen, daß es um deine Kartenlegerei geht.
    Das ist ein großes Übel für eine Seele, du ziehst damit arge Geister in dein Leben.


    Ich meine, daß Träume unser paralleles Leben sind, nur eben in geistiger Form.
    Wir leben unser natürliches Leben und parallel daneben verläuft unser geistges Leben.
    Darum haben Träume immer mit unserem aktuellen Leben zu tun und nicht mit der Vergangenheit.
     
  6. kleeverliebt

    kleeverliebt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Das klingt nach erfahrungen deinerseits?



     
  7. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.332
    Ort:
    Aber geh wo hast denn das her?
    Wenn jemand Karten legt zieht er KEINE Geister in sein Leben. Er zieht gar nix an, weder gut noch schlecht. Die Karten zeigen keine Zukunft oder sonst was auf sondern nur Möglichkeiten die wir eigentlich in unserem Unbewußten schon erahnen aber durch die Karten zum Ausdruck bringen.
    Entscheiden und den für uns richtigen Weg müssen wir schon selbst bewusst finden. Die Karten sind nur ein Hilfsmittel und haben aber nichts mit Geistern oder ........ zu tun.
    Schwarz ist die Summe aller Farben und steht absolut nicht für Falsches oder Ungutes, außerdem sind ja die Menschen in dem Traum schwarz und
    ... na ich spinne diesen Gedanken gar nicht weiter. Auch die alte Frau ist nicht negativ besetzt, man kann sie ja auch als weise Frau ansehen. Das Einzige was mich stört ist das tote Hendl das sie herumschwenkt. Aber auch das ist nicht als "böse" anzusehen sondern eben in den von mir genannten Religionen so üblich wie bei Christen die Kommunion.
    Bei den Traumdeutern ist ja das Huhn eher positiv besetzt. Träume sind in unser Leben integriert und haben kein "eigenes" Leben. Wir sind ein Ganzes , wir und unsere Träume, unser Fleisch und unser Geist, aber manchmal empfangen wir Botschaften (von wem auch immer) die als Traum verschlüsselt sind so dass wir die Botschaft nicht erkennen.
    Also lass Dich nicht ins Bockshorn jagen und forsche weiter (Aber bitte ohne Dich zu fürchten, irgendwann wirst Du es wissen)
    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2014
  8. kleeverliebt

    kleeverliebt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Danke in der tat hab ich ein paar ideen, warte aber noch auf weitere anregungen.:zauberer1

     
  9. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Werbung:
    das ist ja völliger Blödsinn... sorry ^^

    Träume haben im Gegenteil fast immer mit der Vergangenheit zu tun, denn diese bestimmt unterbewusst auch das aktuelle Leben. Das heißt, alle Probleme, die man aktuell hat, finden ihre Lösung durch ähnliche Probleme und deren Bewältigung in der Vergangenheit. Und dabei spielt es eigentlich keine Rolle, wie weit in der Vergangenheit man zurück geht, das UB sucht im Erfahrungsschatz aller vergangegen Leben nach einer Lösung.
    Und wenn keine aktuellen Probleme zu bewältigen sind, beschäftigt sich das UB mit der Bewältigung von unaufgearbeiteten Altlasten, und diese können durchaus auch mal ein paar tausend Jahre zurück liegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen