1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum vom Gefaengnis! Deutung??

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lotus303, 9. Februar 2005.

  1. lotus303

    lotus303 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    Hatte vor kurzen einen sehr komischen Traum, und hab keine Ahnung wie ich ihn deuten soll. Hab getraeumt dass ich in einem Gefaengnis bin, und es stellte sich aber ziemlich am Anfang von dem Traum heraus dass ich unschuldig bin. Ich wurde dann auch entlassen. Hab mich beeilt dass ich schnellst moeglich aus dem Gefaengnis rauskomme, und war auch schon ein Stueck von dem Gefaengnis weg, als mir einfiel dass ich meine Tasche mit meinen Sachen vergessen hatte. Als ich dann zum Gefaengnis zurueck kam, kam mir schon einiges komisch vor, es stellte sich irgendwie Misstrauen ein. Die Waerterinnen grinsten alle komisch, und liessen mich dann auch rein um meine Sachen zu holen. Im gleichen Moment wurde mir klar was mir komisch vorkam: Die Frauen die sich als Waerterinnen ausgaben waren die eigentlichen Gefangenen und die wirklichen Waerterinnen waren in Zellen eingesperrt. Ich wurde auch wieder eingesperrt, aber nur kurz, konnte eine dann ueberreden mich frei zu lassen. Hatte wie so oft in Traeumen wieder diesen Adrinalinkick mit Angst verbunden.

    Waere euch sehr dankbar wenn ihr mir bei der Deutung helfen koenntet, hab keine Ahnung wie ich das einordnen soll...

    :danke: lotus303
     
  2. Ariadne

    Ariadne Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Wien
    Hallo Lotus,

    das Gefägnis hat etwas mit unserem Verhalten unseren "Zwängen" zu tun, in denen wir uns gefangen fühlen. Nun wirst du freigelassen, denn du warst unschuldig da drinnen. (Es sind auferlegte Regeln und Verhalten dadurch unschuldig) Und jetzt, wo du erkennst, dass du dir deine eigenen Regeln, dein eigenes Leben gestalten musst, dich aus den Zwängen befreist, fällt dir auf, dass es da vielleicht doch auch Sachen gegeben hat, die sinnvoll waren (die Sachen, die du dort vergessen hast). Du gehst zurück um sie zu holen und jetzt erkennst du, dass die Wärter die wahren Gefangenen sind. So ist es oft auch. Die meisten Menschen unterwerfen sich freiwillig irgenwelchen "inneren" Gesetzen und Regeln und merken nicht, wann die überholt und nicht mehr brauchbar sind.
    Ich glaube, du bist gerade dabei, alte Grenzen aufzugeben, alte Verhalten zu überdenken, ganz einfach dabei, dein Leben neu zu gestalten.

    Ich wünsche dir viel Glück dabei :flower2:

    l.g.
    Ariadne
     
  3. angus

    angus Guest

    Hallo Lotuts303,

    ich hatte vor ein paar Jahren einen sehr ähnlichen Traum,nur ging's da noch ein bischen dramatischer zu. Das Gefühl beim Aufwachen, war wie bei dir.

    Die Deutung von Ariadne trifft voll ins Schwarze.


    l.g.

    angus
     
  4. lotus303

    lotus303 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    :kiss4: @ Ariadne!

    Danke fuer deine Deutung, beschreibt tatsaechlich meine momentane Lebenssituation! Super!!

    Vielen lieben Dank!

    Freu mich auch ueber andere Meinungen..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen