1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum - Verarbeitung oder Training

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Bougenvailla, 2. Juli 2013.

  1. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.998
    Werbung:
    Ich bin schon der Ansicht, dass im Traum tägliche Erlebnisse oder Ängste verarbeitet werden. Viele Träume habe ich schon beim erwachen vergessen, andere interessieren mich nicht, und bei manchen sehe ich einen Zusammenhang, was ich erlebt gedacht, gefühlt oder gesehen habe.

    In dieser Nacht hatte ich einen Traum, auf den das alles nicht zutrifft, denn ich habe keine Idee was das bedeuten soll/könnte.

    Der Traum:
    Ich war irgendwie mit einem fremden Menschen zusammen, wir redeten, aber keine Ahnung weshalb bzw über was.
    Irgendwie ist alles verschwommen, erinnere mich nicht mehr,den es war wohl nebensächlich?
    Es waren große Käfer rings um uns, denn jetzt setzt meine klare Traumerinnerung ein.
    Ich nahm den für mich eklichsten, einen ca. 7cm großen dicken schwarzen, harten Käfer (würde ich im RL nie anfassen) und setzte ihn auf meinen Unterarm, genau zwischen Hand und Ellbogen.
    Dieses eklige Vieh saß also da und als ich wieder einen Blick darauf warf, sah ich, dass der Kopf unter meiner Haut verschwunden war.
    Mir war bewusst dieses eklige Vieh frisst sich jetzt in mich Stück für Stück hinein, aber ich habe nichts dagegen getan, es war Ekel und Gleichgültigkeit
    gleichermaßen.
    Irgendwann war dieses eklige, harte, schwarze Riesenvieh in meinem Arm verschwunden und ich dachte...warum hab ich das nicht verhindert?

    Ich hätte es verhindern können habe es aber nicht, jetzt muß ich eben damit klar kommen.

    Dennoch, nach dem erwachen war der erste Blick auf meinen Arm...ich war froh, nichts...

    Hm....ich sehe keinen Zusammenhang mit meinem Leben/erleben, denn ich bin super Glücklich, fühle mich nicht benutzt oder dergleichen.
     
  2. Riddle

    Riddle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    146
    Käfer deuten Personen an, die einem bald nerven.
    Da der Käfer sich in deinen Unterarm verkrochen hat, denke ich, daß Du ein dieser Personen zu nah an Dich ran läßt, was dich uU krank machen könnte.

    Du schreibst selbst, daß Du es in Kauf genommen hast und Du es in der Hand gehabt hättest den Käfer von DIr zu stoßen.

    Achte darauf, ob es eine solche Person in deinem Leben gibt oder es diese Person geben wird.

    Dies sind meine Gedanken zu diesem Traum

    Riddle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen