1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Traum und Wirklichkeit.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DruideMerlin, 6. Juni 2018.

  1. Werbung:
    Viele Menschen berichten, dass sie die Lösungen für ihre Probleme in den nächtlichen Träumen erfahren haben. Oder ich gehe noch weiter - je nach Bewusstsein - Lösungen für die Menschheitsproblemen im Schlaf (Traum) gefunden haben.
     
    sikrit68 gefällt das.
  2. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    147
    Hi Singularität,

    viele Lösungen die in Träumen gefunden wurden sind ganz sicherlich ein Produkt telepathischer Kommunikationsfähigkeit mit anderen menschlichen Kontakten. Spannende Frage, warum der ein oder andere solche Hilfen bekommt, warum nicht beide die Erkenntnis-Hilfen bekommen., im Schlaf anstrengungslos beide die Lösung finden. Ich vermute, dem Universum scheint es wichtig zu sein, hier zu differenzierne. Wer erhält den Erkenntniszuschlag für eine Lösung im Traum, was sind die Kriterien???

    Ich vermute, hier geht es auch um die Frage, in wessen Händen ist die Umsetzung für eine bestimmte Lösungssuche gut im Sinne des Universums aufgehoben. Wer ist so sozial eingestellt, dass er mühelos eine Erfindung, Entdeckung, Lösung eines Problemes mit jemand anderem so zu teilen vermag, dass daraus eine Verantwortungsbeziehung für das Wohl des anderen entstehen kann???

    Der nächste Schritt von einsam in unseren Träumen entdeckten Lösungen für die Menschheitsprobleme ist die kollektive Fokussierung menschlicher Gedankenenergien und Bemühungen. Wo vermögen zwei oder gar mehrere Menschen ohne eigenes inneres Widerstreben sich verbinden zu können, weil sie von der gelichen Hoffnung, von der gleichen Sehnsucht und von den gleichen Vorstellungserwartungen beseelt sind??? Nach dieser Gemeinsamkeit sollte niemals aufgehört werden zu suchen, bis man sie gefunden hat...........

    Herzlichst

    MrNathan
     
    *Singularität* gefällt das.

  3. Hallo sehr geehrter @MrNathan
    Ihre Überlegungen sehr gut und richtig bis auf weiteren Wertungen: was ist schon social richtig heute zutage? Die Königin Elisabeth? die aus der grausamen Geschichte der sterbenden Prinzessin Daina? Der Buch Schreiber darüber oder der Jurnalist, der gerne nachforschen würde? Also, wir sehen den Unterschied enorm. es sein wir sehen die Welt im Augen des Betrachters - alles Geld. Schlüss. Stempel. Goldeneye. Es ist aber nicht so. merken sie den Unterschied? naja...es hat auch was MIT DEM PERSÖNNLICHEM KARMA ZU TUN. Manchmal kann mal eben die Dinge hier im Forum schwer ändern. es ist halt ein anonymes Forum. :::
     
  4. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    147
    Hi Singularität,

    ich würde die biblische Weisheit, dass nicht den Weisen die wahren Geheimnisse offenbart werden, nicht ganz verwerfen. Vielleicht sind einige sich als weise verstehende Persönlichkeiten vielleicht viel zu sehr mit erstarrten Vorstellungen gefesstelt und oft auch in die Treuepflicht genommen. Eine Neuprogrammierung ihres Weltverständnisses würden sie vielleicht kaum Glauben schenken. Da, wo es möglich ist, ist natürlich auch eine Beteilung an Veränderungen denkbar.

    Sozial heißt nicht Menschen ihrer Ablehnungsmöglichkeiten, ihren Verweigerungen, sie ihrer selbst gewählten Verschlossenheit oder Erstarrung zu berauben. In einigen von mir besuchten Foren hatte ich den Eindruck, dass ein Forum vielleicht einen Halt, eine Pflegemöglichkeit und Bestätigungserfahrung der Weltvorstellungen des jeweiligen Mitgliedes sein könnte. Sie dürfen in diesen Foren gerne ganz, ganz groß werden, darin aufgehen, ohne das es dem Anliegen des sozialen Gedankengutes wirklich behindert oder gar schaden kann. Ich vermute, dass die Energie eines gelebten verschwenderischen Sozialverhaltens an solchen Orten keinen Ankerplatz entstehen läßt, sondern um die Möglichkeit weiß, diesen Ort bei erkennbaren Bedarf zum richtigen Zeitpunkt zu verlassen um dorthin zu gehen und zu wirken, wo es eine Bereitschaft zur Offenheit und zum Verschmelzen findet.

    Karma produziert nach meinem Empfinden durch seine engen Vorstellungen von Gesetzmäßigkeiten ein sehr enges Korsett, das förmlich danach schreit, mit sehr viel Weisheit abgelegt zu werden. Was sagen deine weisen aktuellen Träume zu diesen Themen???

    Herzlichst

    MrNathan
     
  5. Es ist wirklich einer der meinen Lieblingsthemen geworden.
    Ich habe noch ein Beispiel parad
    boha, da ist mir zu viel dunkelblau im fettschrifft, sorry. Da ich von einem anderem russischen Forum komme, wo mir untersstellet wird, ich würde eine deutsche sau, da weiss ich besonders gut alles zu schätzen...die sind dort so einfach im ihren Schimpf Wörtern. Habe mich natürlich auch schwarz darüber geehrgärt.
     
  6. Werbung:
    Nichts als des trotz. Ich liebe das Thema. Ich habe wirklich sehr viel nach meinen spirituellen Erfahrungen dem Thema viel Aufmerksamkeit gewidmet.

    Noch ein Beispiel : Verbindung aus dem Jenseits.

    Wir kennen sicher den Buchautor Michel Bulgakov und sein Werk "Master und Margerite". Aber wir alle nicht alle kennen, was hinter der seiner Geschichte steckt. Ich habe wirklich viel gelesen und suchte nach ähnlichen Erfahrungen. Bulkakov erschien mehrmals auf den Strassen der Schriftsteller Gogol (auch ein Schriftsteler). da ist er dann selbst später zu einem Schriftsteller geworden. So wie mir begegnete in meinen Träumen Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski (Vater der modernen Kosmonautik und der Gründer der Ideen von Prä-Astronautik). Das ist dann auch mein Weg zum Leben geworden. Was ich daraus mache - ist mir überlassen. aber Das ist mein Weg und ich weiss, warum ich damals mir ging - um meine Selbstverwirklichung! Ich wusste also schon als Kind, warum ich mich mit den Themen so befasst war.

    Ziolkowski selbst schrieb in seinen Tagebüchern : "Eines Tages finden sich Jenseitskräfte, die sich in unser Leben sich so einmischen, dass sie unser eigenes Leben und alles in uns herum verändern". das war mir genug, als Antwort auf meine spirituellen Erfahrungen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2018
  7. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    147
    Hi Sinnglularität,

    ich bin kein Experte zu Fragen des Jenseits und möglicher Kontaktverbindungen zum Jenseits und den Buchautor Michael Bulgakow kannte ich auch nicht. Habe gerade kurz in Wikipedia nachgelesen. Die Katholische Kirche betreibt ja schon seit gut 2.000 Jahren so eine Art Totenkult. Ernennt Verstorbene zu Heilige, bewahrt Knochen von Heiligen als Reliquien auf und ruft gerne betend, bittend die Verstorbenen und später von den Menschen für Heilig erklärten Personen um Hilfe für diese Welt an. Schaut man in die blutige Geschichte der Christenheit, dann kommt die Frage zum Einfluß von Heiligen und der Preis für die Anrufung der Verstorbenen auf, jedenfalls bei mir. Die Katholische Kirche ist gerade in letzten Jahren in Sachen Heiligsprechung sehr aktiv. Ihre zunehmenden Probleme mit Geldverschwendung, Kindesmißbrauch, Ausschluß von Frauen in kirchlich hohen Ämter sind nicht zu übersehen. Der Glaube Jesus an die Wiederkunft Gottes in dieser Welt zu seinen Lebzeiten wurde bisher von Gott nicht bestätigt, sondern muß als großer Irrtum von Jesus eingeordnet werden.

    Es erscheint mir sinnvoller, sich mit jenen Energie-Kräften suchend zu beschäftigen, die das Universum, die der Schöpfer mit einem lebendigen Großen Geist in Verbindung gebracht wissen möchte, mit Seinem Geist also. Schaue doch einfach wieder einmal in deine Träume, was deine Träume zu diesem Thema ganz aktuell nun sagen, nachdem du hier gepostet hast...

    Herzlichst

    MrNathan
     
    *Singularität* gefällt das.
  8. Lieber @MrNathan , dein Beitrag gefählt mir Heute viel besser.

    Danke. So kommt man besser auf den gemeinsamen Nenner.

    Ja, die Kirche hat wirklich viel Böses angetan und beigetragen, gepaart mit Freimauern (wobei ich sehe ihre Mission, als Aufklährung für die Welt als sehr gut). Dort gibt es auch unterschiedlichen Strömungen. Wir wissen es bereits, dass Vathikan von Rotschilds unterstützt wird (leider Realität des Lebens).

    Was meine persönliche Erfahrungen betrifft, ich habe auch das Universum angebetet, ich durchsuchte gedanklich den ganzen Universum, wo auch ein wahrer Gott auch sei mag, ob es auch nur ein Stern irgendwo da, in Universum, was mich führen wird. Dabei wollte ich meine Talente, die ich in mir entdeckte - Gabe zu Prophetie nutzen. Es war auch eine lange persönnliche Geschichte dahinter. Das könnte ein Buch daraus werden. Es macht mir einfach Spaß alles zu beschreiben.

    Was ich da erlebte, erschütterte mein ganzes Leben und hat alles auf den Kopf gestellt. Jedoch suchte ich nach Erklärungen. Las sehr viel, um Alles verstehen zu können...viele Bücher, Internetseiten....jahrelang habe ich nach Antworten gesucht.
    Und ich möchte es wirklich das weiter geben. Ob es mir Geld bringt? Das ist für mich unwichtig, denn wenn man dem Geld hinterher rennt, bringt man nur Leid und Sorgen. Man möchte in erster Linie der Menschheit was geben.

    Sorry für mein schlechtes Deutsch. So ist das halt so - war wo anders geboren, den Krieg in meiner Heimat selbst erlebt, was mich tiefst erschüttert hat. Darum habe ich meine alten Erfahrungen wieder im Gedächtnis wieder rausgeholt. Ich dachte mir - es kann nicht sein, dass Alles umsonst war. Ich habe keine Toten angebetet - bitte nicht missverstehen. Aber das ist wirklich besser, wenn ich alles in der Reihe nach alles in meinem Buch und in meinem Projekt für die Welt vorstelle. Geld ist zwar auch wichtig - man möchte nicht als Bettler durch die Welt laufen. Ich nahm mir da ein Beispiel von Luise Hey. Ihr Buch hat mir auch sehr viel gegeben.

    PS: Sorry für mein schlechtes Deutsch. So ist mal nun, dass ich wo anders geboren wurde und durch mein Schicksal in Deutschland landete. Im Forum hier auch ganz zufällig, weil ich nach Antworte für mich suchte, bis ich eines Tages mir meinem Selbst bewusst wurde auch Dank besondern Freunden im Forum, denen ich unendlich dankbar bin (wir sind irgendwie durch reine Intuition verbunden).

    Herzlichtst
     
    sikrit68 gefällt das.
  9. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    147
    Hi Sinngularität,

    dein Deutsch in unserer Kommunikation ist hervorragend und erreicht auch mühelos die Transportfähigkeit in die Tiefen unserer Gedankengange, die keiner Worte mehr bedürfen. Du zeichnest mit deinen Zeilen sehr deutiche, wunderschöne Bilder deiner Sehnsüchte und Hoffnungen und derzeitigen Ziele, Ich bin begeistert. ABER es ist in deinen Zeilen auch eine Fluchtbewegung zu erkennen. Du flüchtest vor den neuen Hinweisen in deinen eigenen, nächtlichen Träumen. Genau darum hatte ich dich gebeten, hier in deinen eigenen nächtlichen Träumen wieder einmal aktiver hineinzuschauen. Und wenn du diesem Hinweis, dieser Empfehlung folgst, dann werden dich ganz neue Impulse vorantreiben, immer größer werden und alte Lebensfäden werden ihren Glanz und ihre Bedeutung zu Gunsten der Erneuerung verlieren.

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2018
  10. Werbung:
    Hi lieber @MrNathan danke, dass sie mein Deutsch annehmen. Da ist ehrlich gesagt mein Wundpunkt (keine Ahnung warum, aber ich schehme mich für mein Deutsch).

    Was allerdings meine weiteren Beschreibungen von meinen nächtlichen und Tagesträumen---hmm...ich beschreibe es gerne weiter in meinem Buch. So wird es dem Leser interessant. Da ist viel mehr, was auch danach geschehen. Wirklich, vertrauen Sie mir und lassen sie auch das meins sein. Ich möchte nicht in ersten Linien damit Geld abgewinnen, sondern stehe auf Erklärung, wie alle Religionen entstanden sind und zweitens es ist mir wichtig auch in der Menschheit etwas bewegen (weltweit).

    Herzlichst und liebe Grüße.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden