1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum um mein Kind

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sunlight08, 16. März 2005.

  1. Sunlight08

    Sunlight08 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hessen, Deutschland
    Werbung:
    Ich habe geträumt, dass ich mit unserem Kleinen in einem Einkaufszentrum mehrere Stockwerke, so wie die Malls in Amerika, einkaufen gehe mit seinem Kinderwagen.

    und wir stehen oben und sehen so von dem Geländer auf einer der höheren Ebenen. und sehen runter und da unten ist ein Wasserbecken mit einem großen und einem kleinen Killerwal. das Wal-Baby kann normal schwimmen nur das grosse (mutter)tier muss erst einen luftsprung machen um in der luft zu drehen.

    da muss ich was schnell holen, und da tu ich meinen kleinen mit dem kinderwagen in eine ecke und gehe schnell weg. es dauert nicht lange (was ich machte, weiss ich nicht) als ich wieder komme, da wurde er mitsamt dem kinderwagen in eine telefonzelle gesperrt und die türen halten ein 7-8 jähriges mädchen und 2 jungs zu.
    ich komme zurück und reisse die kindern von der tür weg und befreie mein kind.

    ist da was dran ?
    sind das nur meine ängste ?
    was haben die wale bedeutet ?
    und für wen stehen die 3 kindern da ?


    Gruss
    Sunlight
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Sunlight,

    meine Art, an Deutungen heran zu gehen, ist etwas anders, als es die meissten tun. Du kennst ja den Ausdruck" vor lauter Bäume den Wald nich mehr sehen können", so ziehe ich es erst einmal vor, den Wald zu betrachten. Ich gehe nicht so sehr in die Details, sondern ich achte darauf, was mir ein Traum im Gesamteindruck vermittelt und was den Träumer selbst bewegt. Deine erste Frage war die nach Deinen Ängsten. Ja, ich sehe das auch so. Dein Traum "bebildert" Deine Ängste und auch die Emotionen, die Dich als Mutter-sein begleiten. Vielleicht fühls Du Dich ebenso beengt wie die Wal-Mutter, um Platz für ihr Kind zu machen. Vielleicht hast Du ein besonderes Bedürfnis, Dein Kind zu schützen. Vielleicht solltest Du Deinem Kind mehr Kontakt- udn Kommunikationsmöglichkeiten bieten.


    lg
    Christian
     
  3. Sunlight08

    Sunlight08 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hessen, Deutschland
    Hallo Seelenflügel,


    danke für den Denkanstoss

    den Ansatz nehme ich auch.. nur war der Traum sehr farbig und am anfang sehr fröhlich, bis die 3 Kinder da waren.

    ab da an, habe ich panik gefühlt.

    was meinst du ich soll meinem kleinen kommunikationsmglkeiten geben ?
    mit anderen oder mit mir ?
    der kleine ist erst 5,5 monate alt. :)

    Gruss
    Sunlight
     
  4. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Wie schauts denn aus mit anderen Müttern und Säuglingen in Deiner Umgebung? Hast Du Kontakte und Austausch?

    Der Traum, der anfangs farbig und fröhlich war: vielleicht ist es vergleichbar mit Deiner Situation: Schwangerschaft, Kind kommt zur Welt und nun befindest Du Dich in der (ernüchternden) Realität; weil vielleicht manches andes ist, als Du Dir vorgestellt hast; Ängste kommen hoch usw.

    Die Panik: schau sie Dir etwas genauer an: fühle noch einmal hinein und beschreibe, was da in Dir hochkommt.

    lg
    Christian
     
  5. Sunlight08

    Sunlight08 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hessen, Deutschland
    Hallo,

    also kontakt ist nur sporadisch. da ich berufstätig bin und wir uns mit anderen am wochenende nach absprache treffen können.

    ja die situation ist auch so..
    ich bin zur zeit schon in panik, ob ich alles-kind, beruf, gesundheit, auch schaffe.

    Grurss
    Sunlight
     
  6. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:

    Hallo,

    Dass Du Dir Gedanken machst, ist völlig normal, nur lass Dich nicht von dieser Angst beherschen. Nehme sie zur Kenntnis, fühle sie, lass diese Gefühle hochkommen udn gib sie nach oben ab . Es ist ein Teil von Dir, der Angst hat, zu versagen. Da ist aber auch ein anderer Teil in Dir, der sagt, dass Du es schaffst. Lege deine Aufmerksamkeit auf diesen Teil, der weiss, dass er es schafft. Vertraue. Du musst wissen, dass wir unser Erleben selbst erschaffen. Wenn wir Panik "erschaffen", dann werden wir genau dieses Resultat er-leben. Aber geanusogut können wir uns Mut und Zuversicht erschaffen, Sunlight...schau doch, welch schönen Nick Du Dir gewählt hast, wie er Licht und Zuversicht ausstrahlt; du hast diesen Namen nicht ohne Grund gewählt ;)
    Ich weiss, es ist nicht leicht, alleierziehend, mit einem Säugling, aber Du kriegst das schon hin.


    lg
    Christian
     
  7. Kiumi

    Kiumi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Berlin
    hmm ich habe mir das mal durchgelesen und meine erste intuition war auch das die wale im grunde genommen dich und dein kind wiederspiegeln. du musst dich bemühen, sozusagen krum machen, dein kind kann dies noch weil es klein ist, noch keine sorgen hat, es ist einfach zu klein.
    kann es sein das wenn du dein kind alleine lässt du gewisse ängste hegst? bist du mal früher selbst alleine gelassen worden? ich weiß nicht ich habe mehr das gefühl als ob du etwas was dich selbst betrifft oder betroffen hat auf dein kind projezierst. hattest du ältere geschwister? gab es ältere kinder die dir das leben etwas schwerer gemacht haben?
    willst du dein kind davor bewahren einmal das durchzumachen was du erfahren hast?
    *kopfkratz* <- *verzapft wieder nur dummfug*
     
  8. Sunlight08

    Sunlight08 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hessen, Deutschland
    Werbung:
    @christian,

    danke für die Worte.
    ich bin nicht alleinerziehend. aber wir sind beide berufstätig.
    naja. heutzutage reicht das geld zum leben nciht aus, und zum sterben ist es zu viel. :)

    mein nick: sunlight. ist einfach die Übersetzung von meinem Rufnamen. netter zufall :)

    ich bin eigentlich von der natur her eine kämpfer natur. und immer positive denkend. manchmal sind sogar manche menschen von meiner fröhlichkeit "gekränkt". " wie kannst du nur so lachen, dabei ist es erst montag " ahja gerade deswegen.. *muss man nicht jeden tag, den man hat geniessen ?*

    aber was mein kind anbetrifft, bin ich schon sehr ängstlich, denn es gibt so vieles, was ich nicht beeinflussen kann. und der zwerg ist doch auf mich angewiesen.

    so komme ich auch auf Kiumis fragen:
    ich bin einzelkind, ob ich verlassen wurde: ja, als baby, da musste meine mom auch arbeiten, bin bei tagesmutter aufgewachsen.
    als teenager bin ich von mama weg um beim papa zu leben und da musste ich sehr viele opfer bringen, um die liebe meines vaters, die doch eingeschränkt war zu geniessen..
    und genau das will ich meinem kind nicht antun... stimmt schon.
    er soll nicht nur "einen" elternteil haben sondern beide.

    Gruss
    sunlight
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen