1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum über eine Fremde Familie

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von cmdestroy, 14. Februar 2008.

  1. cmdestroy

    cmdestroy Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    108
    Werbung:
    hallo leute folgendes habe ich heute geträumt das war ca um 7 uhr in der früh.

    ich war mit meinen vater unterwegs in meiner wohngegend und mein vater unterlieht sich mit einem anderen familienvater über deren mädchen das bald heiraten sollte sie renovierten auch die wohnung deren tochter (wo jetzt im realen leben entweder eine garage oder ein geschäft steht, weis ich jetzt leider nicht genau weil es im traum abend war also sehr dunkel).

    vor der baustelle stand ein gerüst und ich kletterte nur mit meinen armen ca 10 meter hoch und lies mich dann immer stockweise auf die stangen wieder fallen und hielt mich mit meinen händen daran. aber die anderen dachte ich würde runterfallen und erschraken auch deswegen.

    dannach mein vater gab dem vater des mädchens so eine lange kette und meinte dass diese kette ihnen helfen würde, sie war auf jeden fall durchsichtig vielleicht glas oder bergkristal sahen aus wie kugeln, doch der vater des mädchens meinte er würde das nicht brauchen. doch im traum fühlte ich dass dieser mann es aus unwissenheit nicht annehmen will weil er zweifel darin hat und ignorant ist.

    hat vielleicht jemand eine ahnung?

    lg
     
  2. cmdestroy

    cmdestroy Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    108
    könnte mir da vlt jemand bei der traumdeutung helfen???:confused:
     
  3. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Frage: Was war das denn für Dich für ein Gefühl, als Du immer fast runtergefallen bist und die Anderen erschracken?
    Hattest Du auch Angst, oder warst Du Dir sicher, daß Du es schaffen würdest?
     
  4. cmdestroy

    cmdestroy Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    108
    also ich wusste das mir nichts passieren würde aber dass ich beim fallen mich mit meinen händen immer stockweise an den standen anhalten werde wusste ich nicht ist auch einfach so passiert ungewollt irgendwie...


    das errinert mich an einen traum den ich als kind hatte da war ich ca 6 jahre alt da bin ich vom dach unseres wohnhauses also vom 6ten stock gesprungen und mir ist nichts passiert und es hatte mir auch irgendwie spaß gemacht und dann bin ich wieder mit dem aufzug raufgefahren und wieder runtergesprungen das habe ich so oft wiederholt bis mein vater (von irgendwo) gekommen ist und das nicht mehr wollte er hatte sogar geweint und ich hab ihm gesagt dass mir nichts passieren würde und bin nochmal runtergesprungen und nichts passiert der aufprall war immer hart und zu spüren aber da waren keine schmerzen, aber wie gesagt das is ein ganz anderer traum.
     
  5. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Also ich würde sagen, es geht bei Dir um die Gesellschaft und Dich.
    Vielleicht bist Du gerade in einer Phase, wo Du Dich als Einzelwesen deffinieren willst. Bei Dir kommt oft Dein Vater oder jemand anderes Vater vor.
    Vater steht für die Gesellschaft, alles was im Außen für Werte gefragt sind.

    Du deffinierst Dich als Du und willst Dir auch die Freiheit nehmen, mal anders zu sein, als die Gesellschaft es von Dir erwartet.
    Du verstehst auch nicht, warum andere so einen Aufstand machen, wenn Du Dich grad selbst findest. Denn Du weißt, es kann Dir nichts passieren. Du hast alles im Griff!
    Die lange Kette lege ich als Symbol für einen Schutz aus. Du weißt Du bist geschützt und Du weißt auch, daß alle Anderen geschützt sind.
    Aber viele Leute wollen diesen Schutz aber nicht akzeptieren, weil ihnen das Wissen darum fehlt.

    Sag, beschäfigst Du Dich mit Deinem Schutzengel?
    Wenn ja, könnte das die Aussage sein, daß Dein Glaube daran nicht von jedem geteilt wird, aber es jeder selbst in der Hand hat.
    Wo kein Wille ist, da ist auch kein Weg.
    Aber Dein Wlle ist da und das zählt!
     
  6. cmdestroy

    cmdestroy Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    108
    Werbung:
    also ich bin moslem und wurde von kind auf islamisch erzogen also sind schutzengel für mich nichts neues, das einzige mit was ich mich seit kurzem beschäfte sind die bilderberger, freimaurer, esoterik allgemein zb aura, die kraft der edelsteine masaro matoto oder wie der heist der japanische wissenschaftler der bewiesen hat dass wasser lebendig ist aber das kennst du sicher. ich bin auch draufgekommen dass vieles in der esoterik mit dem islam verknüpft ist es hängt alles zusammen und umgekehrt, und es ärgert mich einfach dass uns menschen so viel wissen gestohlen wurde um den matieralismus besser durchsetzen zu können, tja und von meinen umfelld her ist eigentlich mein vater der einziger der mir da wirklich glaubt, andere zb freunde hören mir einfach nur zu wenn ich ihnen zb was über die aura erzähle aber nehmen mich irgendwie kaum ernst bzw leben so weiter wie bis jetzt
     
  7. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    ok. das heißt mit Deinem Vater im Traum war wirklich DEIN Vater gemeint, der Dich versteht und zu Dir steht.
    Der andere Vater ist dann wohl die Gessellschaft, Dein Umfeld, daß Deinem Interesse nicht wirklich glauben schenken kann.

    Ich hoffe, daß Dir meine Aufschlüsselung hilft und möchte Dir nur noch sagen, daß Jeder seine Ur-eigene Ansicht hat und so auch Du Deine.
    Alles was Du weißt und glaubst ist für Dich richtig und die Anderen haben halt ihre eigene Meinung.

    Weder das eine noch das Andere ist falsch. Solange Du Dich in Deinem Glauben gut fühlst und es Dir richtig erscheint ist das ok.
    Aber es ist auch wichtig zu aktzeptieren, daß Dein Umfeld anders denkt.
    Sie haben Dich deswegen nicht weniger lieb!
    Laufe nicht in Gefahr sie von Deinen neuen Erkenntnissen überzeugen zu wollen. Die Leute, die es interessiert, die kommen von alleine auf Dich zu.
    Du wirst sie quasi anziehen, glaub mir :)

    Das wollt ich nur noch schnell loswerden.

    liebe Grüße :liebe1:
    glasklar
     
  8. cmdestroy

    cmdestroy Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    108
    vielen lieben dank wirklich sehr aufschlussreich könntest du mir auch bei meinen anderen traum weiterhelfen, die frau mit den schwarzen haaren die mich würgt steht eh im forum ^^ aber keine ahnung wieso bis jetzt noch niemand geantwortet hat.

    und heute hatte ich wieder so einen komischen traum geister dargestellt als mäntel die mich und meine freunde verfolgen sollt ich den traum da weiterschreiben oder einen neuen thread eröffnen?
     
  9. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Bin jetzt mal Deine anderen Träume überfolgen (würgende Frau und Geister) und komme zum Schluß, daß Du viele Ängste zu verarbeiten hast.

    Wie Du mir zuerst geschrieben hast, befaßt Du Dich seit kurzem mit der Esoterik. Vielleicht arbeitest Du im Traum Deine Ängste auf, die Dir mit diesem Thema begegnen.

    Klar die Esoterik kann was wunderbares sein, aber es sind auch viele Ur-Angst Themen von uns Menschen damit verbunden.
    Leben nach dem Tod, Schattenwesen, Gespenster, schwarze Magie, usw. usw.
    Ich denke, daß Du mit einigen dieser dunklen Punkte Schwierigkeiten hast: und laß mich Dir sagen - das ist ganz normal am Anfang!!!
    Vielleicht denkst Du Dir: Quatsch - ich und Angst - kenn ich nicht!
    Deine Gedanken sind vielleicht so, aber trotzdem dürfte die Angst in Deinem Unterbewußtsein schlummern und sich in der Nacht in Deinen Träumen Gehör verschaffen wollen.

    Mein Tipp an Dich:
    Es gibt 2 Möglichkeiten: entweder Du läßt die Esoterik bleiben, es könnte Dir allerdings viel Positives entgehen
    oder
    Du befaßt Dich weiter damit und arbeitest Schritt für Schritt diese Angst ab.
    Das geht in dem Du Dich verschiedener Litaratur bedienst, die positiv formuliert ist.
    z.B. so Einsteiger-Werke wie die von Doreen Virtue (eine Engel-Dame).
    Oder Paul Meek, ein Medium oder, oder...

    Wenn Du solche positiven Bücher liest, steigert sich Dein Wissen und die Angst verliert den Kampf!

    So, daß war nun meine Einschätzung zu Deinen Träumen.
    Und: nicht jeder Traum hat immer eine genau entschlüsselbare Botschaft - aber das Gesamtwerk Deiner Träume deutet auf Angst hin.

    liebe Grüße
    glasklar
     
  10. cmdestroy

    cmdestroy Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    108
    Werbung:
    also ehrlich gesagt ist die thematik die in esoterik inbegriffen ist (leben nach dem tod, medium, geister, usw) nichts neues für mich da ich wie gesagt moslem bin und im islam sowieso darüber aufgeklärt wird. im koran steht sehr viel über diese themen zb leben nach dem tod, engel, geister, dämonen usw.
    also bin ich praktisch mit diesem wissen aufgewachsen von daher habe ich da keine angst.

    aber das problem ist dass gewisse mächte leider einfluss auf mich haben zb bin ich mit einer person in einem raum und ich höre von der person mir sagen zb ich lege dir gleich eine auf. obwohl es diese person mir definitiv zu 100% nicht gesagt höre ich die exakte stimme von der richtigen richtung aus.

    oder manchmal kann ich in der früh gar nicht so richtig aufstehen weil ich erstens den wecker überhaupt nicht höre obwohl das die stereoanlage ist:weihna1 zweitens wenn ich aufwache weis ich nicht was los ist kann mich nicht bewegen und schlafe gleich in wenigen sekunden wieder ein.

    und manchmal sogar jagen sie mir angst ein aber dann macht es klick bei mir und ich weiss dass diese angst durch diese mächte kommt und dass sie mich durch diese angst nur beeinflussen wollen.

    oder durch materialismus wollen sie mich genauso beeinflussen indem ich von einem tag auf den anderen wert auf markenklamotten lege.

    also ich weis nicht ob ich dir jetzt meine situation genau schildern konnte aber so ist nun mal der stand der dinge ;)

    und die frage ob ich mich mit esoterik weiterbeschäftigen soll oder nicht naja ich sag es mal so es ist ein bestandteil des lebens und sehr gut um nicht zu sehr an diese welt gebunden zu sein.

    was mir allerdings sehr umsypathisch ist die tatsache dass freimaurerische symbole sehr eng mit esoterik verknüpft sind und umgekehrt. und da ich einiges bzw vieles über die lieben freimaurer wisse mag ich sie einfach nicht.

    ich weis nicht ob du dokumentationen wie endgame von alex jones (oder axel jones) gesehen hast bzw zeitgeist, aber es gibt genug andere menschen die uns über die freimaurer aufklären, und genau deswegen mag ich sie nicht obwohl "nicht mögen" noch sehr untertrieben ist ^^

    und falls jetzt jemand mir mit reaktionen wie verschwörungsfreak, paranoid oder sonst was kommem will, spart euch das lieber ist schade um tipperei den meinen erfahrungen zufolge was ich in vielen foren beobachtet habe sind meistens freimaurer selber die sowas gleich schreiben bzw diese möchtegern freimaurer die es nicht mal schaffen zum werkzeug für andere zu werden also meine ganz lieben patienten spart euch das mal ;)

    und dir glasklar vielen lieben dank bist echt ein schatz

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen