1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum über den Tod

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Regenbogenkind, 18. August 2004.

  1. Werbung:
    Hallo liebevolle Mitmenschen,

    bevor ich euch mit meinen Sorgen belaste, möchte ich euch vorangehend herzlichst Grüßen.
    Ich bin Anhänger einer neuen befreienden Religion, aber dennoch habe ich einen schlechten Traum gehabt. Nun ist meine Frage ob ich dieser vertraunsgemeinschaft weiter beiwohnen sollte oder ob ich mich von den anderen 7 Regenbogenkindern trennen sollte?
    Nun mein Traum:
    Mein Traum beginnt mit einer etwas anregenden Situation, in der ich fein säuberlich mit einer rasierklinge die Zunge meiner ex Frau abtrenne, diese gleitet elegannt genn Boden und hinterlässt auf dem Hemd eine leuchtend rote Flüssigkeit. Wärend meine ex Frau mit einem schmerz verzerten Gesicht auf mein Bett fällt fange ich an die Klinge mit destillierten Wasser zu säubern.
    Plötzlich höre ich schritte hinter der geschlossen Tür...mein Bruder tritt ein, er lacht. Er holt hinter seinem Rücken einen Nagelneuen Bolzenschneider hervor. Er rennt glücklich lachend auf meine auf dem Bett liegende ex Frau zu, kniet sich über sie und reißt ihr mit dem Bolzenschneider das Rückrad heraus.
    Plötzlich wache ich auf und habe immer noch das Gefühl in einem Traum zu sein.

    Kann mir jemand diesen Traum deuten?
    Soll ich aus meiner befreienden Religion austreten?

    gez. Regenbogenkind
     
  2. malumna

    malumna Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    56
    Hallo Regenbogenkind,

    keine Religion der Welt wird Dich vor "schlechten" Träumen befreien können. Die Frage, ob Du dabei bleiben sollst oder nicht, kannst nur Du alleine entscheiden!

    So sehr Dich dieser Traum auch erschrecken mag, er ist nicht "schlecht", er kann Dir höchstens Hinweise und Hilfen liefern. Mir scheint, daß er Dir in erster Linie Hinweise auf Dein Verhalten, Deine Gedanken oder Gefühle gegenüber Deiner Ex-Frau liefern könnte.

    Hast Du sie oder würdest Du sie gerne mundtot machen? ... ohne Zunge kann man nichts mehr sagen.

    ... etwas von ihr, ihrem Lebenssaft hinterläßt Spuren an Deinem Äußeren?

    ... möchtest Du nichts mit dem mundtod-machen zu tun haben?
    ... das Instrument (die verlängerten oder spezialisierten Hände) in Unschuld (destilliert, also rein) waschen?

    ... einTeil von Dir? ... der Teil von Dir, der Dich veranlaßt hat, dieser Religionsrichtung beizutreten?

    ... hinter seinem Rücken, also heimlich ...
    Könnte dieser Bolzenschneider Symbol für diese befreiende Religion sein? ... ein Instrument/Werkzeug zum Entfernen, Abschneiden von Unliebsamem?

    ... zeigt oder hat Deine Frau Rückgrat gezeigt? Hat Dich das gestört?

    Das sollen lediglich Anregungen sein, den Traum wirklich deuten kannst Du nur selber.
     
  3. malumna

    malumna Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    56
    Hallo Regenbogenkind,

    noch ein Gedanke zu Deinem Traum, der mir sogar sehr wahrscheinlich vorkommt:

    Vielleicht symbolisiert in diesem Traum Deine Ex-Frau Deine weiblichen Anteile, mit denen Du so umgehst/umgehen willst?
     
  4. bluem

    bluem Guest

    Angst wohnt deiner Seele inne, vielleicht auch Sorgen. Wenn du Träume dieser Art öfters hast, ist da etwas, das dich belastet..

    Liebe Grüße,
    Marco
     
  5. tajama

    tajama Guest

    Hallo Regenbogenkind!

    Also, ich war schon sehr erschrocken über die brutalität in Deinem Traum. Ich glaube ich wäre schreiend weinend aufgwacht. Was ich zu Deiner Religion sagen möchte ist dass ich im ersten Moment gedacht hab, mein Gott, nur raus da...Aber ich kenne diese Glaubensgemeinschaft nicht und kann mir eigentlich kein Urteil darüber bilden, aber was ich ernst nehmen würde an Deiner Stelle ist, dass Du Dir wohl schon Gedanken darüber machst auszutreten und neue Wege zu finden, dann nimm es ernst und geh diesen Schritt, es scheint Dir nicht gut zutun. und immer wenn ich in einer Situation das Gfühl habe es ist nicht gut für mich, dann versuche ich immermehr auf diese Gefühle zu hören, weil die Erfahrung mich gelehrt hat dass das der richtige Weg ist.
     
  6. Josephine33

    Josephine33 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Nähe München
    Werbung:
    Wir träumen in Symbolik, das heißt Ehefrau hat für dich eine andere Symbolik wie für mich.
    Dies ist der Grund warum nur jeder selbst seine Träume analysieren kann, setzt dich hin, schreib dir die Schlagworte auf, wie Rasierklinge, Blut, Ehefrau,Zunge..... und dann gib jedem Wort deine Symbolik dazu. Du wirst erststaunt sein, wie sich dein Traum leicht deuten läßt.
    Denn wir können nur das träumen wo wir Bilder haben.
    falls Fragen, frage.....
    kannst mich auch erreichen über www.bjb-verlag.de
    Josephine33
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen