1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum tote Tiere

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hope2016, 8. September 2016.

  1. Hope2016

    Hope2016 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2016
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,
    .
    Ich bin eben aufgewacht und mich beschäftigt sehr mein Traum.

    Ich war in einem Wald. Auf dem Boden waren tote Katzen zusehen. Auf dem Baum waren Aasgeier ( oder so ähnlich) ich war nun in diesem Wald und habe nach der einer Aufgabe gesucht was ich nun machen soll. (Ich weis das ich mich damit sehr beschäftigt habe diese Aufgabe zu suchen als wäre ich beauftragt worden etwas zu Lösen)
    Dann war ich plötzlich zuhause und in meinem Haus war eine große weise Ente... ich habe versucht sie zu fangen hatte aber auch Angst vor ihr..
    Und dann plötzlich in der Schule meiner Schwester meine Hunde waren dabei und meine Mutter. Wir sind in die Klasse gegangen und jeder wollte was von mir. Ich war wohl schwanger denn die Mädchen sprachen mich deshalb an. Dann ging es in der Klasse darum an einen Ausflug mit Aufgaben teilzunehmen.. und dann bin ich wach geworden.
    Was sollte mir dieser Traum nur sagen?
     
  2. Funkelelfchen

    Funkelelfchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Bayern/Münchner Umland
    Triebe, Urinstinkte, das Wilde in dir was du unterdrückst oder versteckst aus irgendwelchen Gründen?
     
    DruideMerlin gefällt das.
  3. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Interessanter traum.:)
    Ein paar gedanken und gefühle von meiner seite dazu.
    Der wald ist unstrukturiert, chaotisch, dunkel, wild, vieles kann sich darin verbergen, wehalb er auch sehr lebendig ist. Er kann das unbewusste und auch kreative signalisieren.
    Die katze passt ganz gut dahin, denn sie ist selbst auch unabhängig, ungebändigt und dadurch letztlich geheimnisvoll.
    Sie kann weibliche aspekte verkörpern. Die aasgeier leben vom aas, das durch die toten katzen vorhanden wäre.

    Auch die ente kann einen weiblichen anteil symbolisieren, zumeist einen, der noch schwach ausgebildet ist.

    Mir persönlich fällt dieses weibliche auf, das sich in den traumelementen findet. Teilweise ist es tot (katzen) oder du fürchtest dich davor (ente).
    In deiner letzten sequenz geht es sogar um eine schwangerschaft.
    Der hund hat i.d.r. eine gute nase und deckt geheimnisse auf.

    Durch den traum zieht sich wie ein faden das lösen einer aufgabe, mit der du dich zunächst im wald beschäftigen sollst und dann noch auf einem ausflug mit der klasse.

    Vielleicht siehst du dich mal in deiner lebenssituation um. Gibt es etwas, was ungewohnt ist, neu, vielleicht etwas, was dir einen schrecken einjagt oder dem du gerne auf die schliche kämst?

    Alles liebe.:)
     
    DruideMerlin gefällt das.
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Der Wald wird auch gerne als ein unerforschter Seelenbereich umschrieben, der nun erkundet werden möchte. In Zusammenhang mit den Tieren geht es da also rund um die Fragen zu den animalen Gefühlen (wie soll ich damit umgehen?).

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen