1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traum= schuldgefühle?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sarahleander, 25. September 2008.

  1. sarahleander

    sarahleander Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    27
    Ort:
    baden württemberg
    Werbung:
    hallo! bei euch kann man ja wirklich alles ansprechen... wenn wir schon bei traumdeutungen sind... ich habe vor kurzem einen schrecklichen traum gehabt, der mich ziemlich fertig gemacht hat...

    ich bin mit meiner kleinen schwester über eine straße... diese war aber irgendwie gesperrt und wir wollten trotzdem drüber obwohl es eine baustelle war... meine kleine schwester wurde plötzlich mit der schaufel eines baggers in der erde begraben, obwohl sie gerade noch da stand, ich konnte nichts machen sie war nicht mehr zu sehen. ich habe verzweifelt den baggerführer verusucht zum stoppen zu bringen. ich habe ihn angeschrien ,er sollte aus machen ich habe auf ihn eingehauen, dass er mir zuhört (so mit den fäusten) aber als er endlich die maschine gestoppt hatte und mich hörte verstand er mich nicht... er konnte kein deutsch... dann bin ich schweiss gebadet und mit tränen aufgewacht...

    kann das was damit zu tun haben, dass ich meine schwester zuhause gelassen habe, als ich von zuhause ausgezogen bin? sind das die schuldgefühle oder ist das eine böse prophezeiung? ich habe angst... und auch angst vor weiteren träumen dieser art und träumen, die mich in meine vergangenheit zurück bringen...

    wer näheres wissen möchte kann sich ja meinen ersten post hier durchlesen... da habe ich meine ganze "situation" aufgeschrieben...

    ich danke euch schon mal für den rat!

    liebe grüße

    sarah
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Sarah!

    Manchmal, wenn man von der kleineren Schwester träumt, dann ist damit nicht die reale kleine Schwester gemeint, sondern das innere Kind in einem.

    Ich denke mal, dass ist bei dir so der Fall. Ich habe deine Geschichte gelesen und ich kann mir gut vorstellen, dass dein inneres Kind sich vorkommt, wie begraben. Deine Kindheit ist tod, begraben. Du hast sie in dir begraben.

    Aber der Traum zeigt mir auch, dass du dieses innere Kind in dir, diesen Teil in dir, sehr lieb hast. Du möchtest nicht, dass es stirbt, dass es begraben wird. Du möchtest es viel lieber in den Arm nehmen und trösten.

    Dieser Traum zeigt deinen Wunsch, deine Sehnsucht nach Verständnis und Trost auf. Das, was in dir blockiert ist (siehe deine Geschichte) ist sicherlich das innere Kind, deine Vergangenheit, die du bisher anscheinend erfolgreich begraben hast.

    Tod im Traum ist in den seltensten Fällen mit dem realen Tod gleichzusetzen. Tod im Traum bedeutet symbolisch Transformation. Das, was du eigentlich willst, nämlich dich verändern. Das alte Kind bzw. deine Kindheit begraben und ein neuer Mensch werden.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Ich habe neulich im Internet über eine ähnliche Erfahrung gelesen: Das Leben finden. Mag sein dass Familie, Angst- und Schuldgefühle wirklich eng mit unserer Tarumwelt verbunden sind.
     
  4. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Sarahleander,

    dieser Traum zeigt deine Ängste was die Veränderungen in deinem Leben betrifft.

    Die kleine Schwester in diesem Traum symbolisiert wie Nordluchs bereits schrieb, das Kind in dir selbst und deine Kindheit.

    Der Bagger begrub deine Schwester, was bedeutet, dass deine Kindheit nun zu Ende und Zeit für etwas neues ist. Es beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

    Allerdings willst du das gar nicht. Du willst deine kindliche Seite behalten und es macht dir Angst, dieser neue Schritt in Richtung Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit.

    Du möchtest gern die Entwicklung aufhalten, möchtest wieder in deine alte Rolle, aber als du den Baggerfahrer anhalten willst, versteht er dich nicht. Er versteht dich deswegen nicht, weil es der natürliche Lauf der Dinge ist, erwachsen zu werden und von zu Hause auszuziehen und damit ein Lebensabschnitt zu Ende geht.

    Dieser Traum zeigt deine momentane seelische Verfassung. Er ist aber in keinster Weise eine böse Prophezeihung und Schuldgefühle kann ich hier auch nicht erkennen, sondern vielmehr eine Auseinandersetzung mit deiner neuen Rolle, in du hineinwächst.

    Alles Liebe dir:blume:
    Alissa
     
  5. zofi

    zofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    hier eine Buchempfehlung

    PAMELA BALL
    10.000 TRAEUME

    www.mosaik-verlage.de
    (ISBN 3-576-11523-4

    wuensche Dir nur schoene Traeume; jedoch dieses Buch hat mir sehr geholfen.

    Gruss zofi
     
  6. Farben

    Farben Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    357
    Werbung:
    Ihr beide seid auf die andere Seite gewechselt.
    Obwohl es gefährlich ist wollt ihr in diese Situation.
    Deine Schwester wird kleingemacht.
    Du suchst den Führer einer Gruppe oder so, und versuchst ihn zu stoppen.
    Er redet eine andere Sprache als ihr, und will oder kann euch nicht vestehen, du wehrst dich heftig gegen ihn.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Asaglia
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    515

Diese Seite empfehlen