1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum: Panne, die sich als Irrtum erweist

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Stormcrow, 22. Februar 2011.

  1. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen

    Also ich frage mal in die Runde, denn ich finde es doch etwas merkwürdig. Zwar habe ich bereits Vermutungen, was der Traum bedeuten könnte, allerdings erschliesst sich mir das Warum nicht ganz. Deshalb bin ich um Ideen und Anregungen sehr dankbar. ;)

    Teil 1:
    Also zunächst trage ich eine Motorradjacke (mit Knöpfen, was etwas seltsam ist). Keine Ahnung, wo ich bin, ich sehe nur die Jacke und meine Hand. Die Jacke schneidet in meine Hand, d.h. der Reissverschluss davon unterhalb des Nagels meines Zeigefingers und einer der Knöpfe drückt in meinen kleinen Finger und trennt ihn fast ab. Dann bin ich plötzlich als Ganzes da (wo ist immer noch nicht klar, da war nichts Deutliches, aber vermutlich meine Wohnung). Ich betrachte meine Hand mit den verletzten Fingern, die Wunden sind tief und hässlich.

    (Das wäre soweit ziemlich klar. Und da hatte ich kurz so etwas wie eine halbwach-Phase, also ich weiss nicht so genau, ob das Kommende jetzt immer noch zum selben Traum gehört. Vermutlich eher nicht.)

    Teil 2:
    Plötzlich bin ich in einem Auto auf der Autobahn, der Fahrer ist ein Mann. Gerade als wir aus dem Tunnel kommen, haben wir eine Panne und müssen auf dem Pannenstreifen anhalten. Wir steigen aus und plötzlich ist da noch ein zweiter Mann und eine Frau.
    (Bis dahin ist mir die Bedeutung eigentlich recht klar).
    Aber jetzt kommt das Merkwürdige: Diese Panne stellt sich als Irrtum heraus. Der zweite Mann stellt fest, dass man nur kurz den Motor ab- und wieder einschalten muss und dann konnten wir getrost weiterfahren. Allerdings fuhren wir glaube ich nicht mehr ganz so schnell wie davor.

    Was meint ihr? Eine Art Pause auf meinem momentanen Weg, ein gezwungenermassen zur Ruhe kommen, damit ich nacher wieder langsamer weiter mache? Nichts überstürzen, einen Gang runterschalten?

    Mir erschliesst sich nur schwammig, wie das auf die Situation passt. Möglicherweise verknüpfe ich es auch mit der falschen Situation...

    LG
    Stormy
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Es könnte bedeuten,das du eine Art von Falsche Endscheidung getroffen hast,was jedoch nichts sehr schlimm ist,daher kannst du noch um entscheiden und im Zukunft solltest du dir ein wenig Zeit beim überlegen und Entscheidungen lassen,etwas bedachter die Dinge anzugehen.;)
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Danke, Eisfee!

    Es hat sich aufgelöst, ist gut. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen