1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum oder Wahrheit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von glanzlos, 14. Mai 2009.

  1. glanzlos

    glanzlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    seit der letzten Woche beschäftigen mich zwei Träume so sehr das ich andauernd daran denken muss,die Bilder gehen mir einfach nicht aus dem Kopf.

    Ich habe mir die Karten legen lassen eigentlich waren die Träume der Auslöser dafür.

    Im ersten Traum bin ich wie eine irre umhergelaufen,bis ich an einem Haus angekommen bin ,es war mir nicht vertraut,ich bin jedoch rein gegangen da die Tür offen stand,es hat mich etwas gewundert,jedenfalls bin ich durch viele Räume gelaufen,da war ein Mann ich konnte sein Gesicht nicht sehen,aber ich dachte im Traum es sei mein Freund,aufeinmal merkte ich wie es in meinem Mund knackte und mir vielen die Zähne raus ,aber nur die rechten Backenzähne und der linke Eckzahn,es war kein Blut da ,aber ich hatte starke schmerzen,die Zähne hielt ich in der Hand,und sie waren gold.Dann wachte ich auf.

    zum zweiten Traum,ich war wieder in dem selben haus wie zuvor die Nacht,nur das wirklich alles schwarz war,die Möbel Wände es war schwarz aber doch gut zu erkennen,es gab ein RAUM nur in dem Raum stand ein Rotes Sofa,auf dem mein Freund schwarz gekleidet sitze,neben ihm eine Frau die ebenfalls in einem schwarzen kostüm neben ihm sass,als ich ihm näher kam,rückte er von der Frau ein stück weg,ich habe ihn etwas gefragt,und sah das die Frau schwarze Fingernägel hatte und auch schwarze mittellange haare,ich hörte eine Stimme die mein Namen rufte,ich drehte mich um ,und als ich zu meinem Freund blickte ,sah ich wie er ihr mit dem Finger über den Arm streichelte,ich schaute entsetzt,und er tat so als hätte er nichts getan ,schüttelte mit dem kopf und hielt seine Hände hoch vor sich.Ich fühlte mich so traurig und bin gegangen.

    Diese Bilder haben mich nicht los gelassen,es war wie eine Mitteilung an mich, kurz darauf hab ich mir die Karten legen lassen.
    Das Ergebnis war fürchterlich für mich.

    Sie sagte das er schon seit längerer Zeit eine andere Frau hat,sie hat sie mir beschrieben.Ich konnte das nicht glauben,es hat mich so verletzt,es hat mir keine Ruhe gelassen,und ich habe Ihn gefragt ob es für Ihn eine andere gibt?
    Natürlich hat er Nein gesagt,er hat meine beschuldigungen satt,er fühlt sich genervt und hintergangen,seit ein paar Tagen meldet er sich nicht mehr.

    Ich weiss nicht mehr was ich glauben soll?Ob mir der Traum wirklich etwas damit sagen möchte das ,da etwas ist.Dann noch das Kartenlegen.Es macht mich total durcheinander.Vorallem hat es die Beziehung kaputt gemacht

    Kann mir jemand etwas dazu schreiben.Was denkt Ihr ?

    LG

    Glanzlos
     
  2. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Da ich Träume nicht deuten kann, möchte ich nur etwas zu den Zähnen sagen die dir ausgefallen sind.

    Mir selber ist dieses Traumbild schon sehr oft in allen Variationen begegnet. Manchmal mit sehr viel Blutvergiessen, manchmal ohne aber dafür mit Schmerzen, manchmal waren die Zähne weich wie Butter oder ich habe sie versucht mir wieder einzusetzen.

    Es heißt, wenn einem die Zähne ausfallen, das jemand stirbt. Dem kann ich aber überhaupt nicht zustimmen, denn das war bei mir nie der Fall. Ich würde sagen das ausfallen der Zähne deutet auf eine große Veränderung hin. Etwas geht zu Ende und etwas neues fängt an. Da die Zähne gold sind ist es etwas sehr positives.



    @ Merlin
    Du kannst bestimmt mehr darüber sagen!

    LG Duffy
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Glanzlos,

    zunächst ging es in diesem Traum darum, dass du in dir auf der Suche nach einer rationalen Erklärung zu einer Sache warst. Diese Suche führt dich dann zu dir selbst und in der Tiefe deines Unterbewusstseins. Das Haus verkörpert dabei den Blick auf deine Seele.

    Indem die Tür des Hauses offen stand, war der Zugang zu deiner Seele leichter, als du eigentlich nach der planlosen Suche erwartet hattest. Das ist auch der Grund, warum du dich in dem Traum über die offene Tür wunderst.

    Die Räume verkörpern die verschieden Bereiche deiner Persönlichkeit. Die vielen Räume, durch welche du gehst, soll ein Ambiente des Suchens in dem Traumgeschehen erzeugen. Auf der Suche kommst du dann auch irgendwann zur Einsicht, dass sich diese Sache mit rational Logik nicht ergründen lässt. Der Mann verkörpert dabei deine eigene Logik und das nicht erkennbare Gesicht, soll umschreiben, dass du die Sache nicht ergründen kannst.

    Ausfallende Zähne symbolisieren einen einschneidenden Übergang in eine andere Lebensphase. Entscheiden ist hier jedoch, dass nicht alle Zähne ausfallen und insbesonders der linke Eckzahn besonders dargestellt wird. Dieses Detail lässt die Angelegenheit noch weiter eingrenzen, denn dies führt dich in einen persönlichen Bereich, denn du lieber unterdrücken möchtest und als Eckpunkt deiner Persönlichkeit betrachtet wird. Indem sich die Zähne in deiner Hand in Gold verwandeln, wird deutlich, dass du diesen Übergang gestalten möchtest und darin eine positive Entwicklung für deine Zukunft siehst.

    Am folgenden Tag in deinem realen Leben hast du dir dann sicherlich so deine Gedanken über den Traum gemacht. Der Haken dabei war jedoch, dass du hier rational einen völlig falschen Schluss gezogen hast. Wie man sehen kann, war dann auch der folgende Traum entsprechend destruktiv angelegt und hat mit dem Thema aus der vergangenen Nacht eigentlich nichts mehr zu tun. In der folgenden Nacht wurden logischerweise dann die negativen Gefühle und Ängste des Tages aufgearbeitet – was solltest du denn sonst Träumen?

    Leider hatte die Kartenlegerin den gleichen Schluss aus den Träumen gezogen, was dann letztlich zu einer verhängnisvollen Entwicklung geführt hatte. Sie hatte dann vermutlich mit ihrer Legung auch recht, aber das lag nicht an den Träumen und den Karten, sondern an ihrer falschen Botschaft.

    Ich versuche die Dinge immer mit Toleranz zu verstehen, dennoch möchte ich diese Gelegenheit nutzen meine Betrachtung zum Thema Kartenlegen darzulegen. Zunächst gehört Kartenlegen nicht zu den alten Künsten der Magie, sondern sind erst im 14. Jahrhundert in Umlauf gekommen. Ich hatte dazu auch einmal ein grundsätzliches Sachbuch gelesen und mir verschieden Ansichten von Kartenlegern verinnerlicht.

    Es tut mir Leid, aber ich kann da keinen Bezug von willkürlich gezogenen Karten zu Seele eines Menschen oder irgendeine Entwicklung im realen Leben erkennen. Ich könnte das anders sehen, wenn die Person ihre Karten wenigstens selbst aussuchen könnten. Ich hatte mir auch einmal hier im Forum bei den Lemondkarten umgesehen und musste feststellen, dass hierbei nicht einmal auf die Symbolik des Unterbewusstseins eingegangen wird.

    Was daraus entstehen kann, habe ich vor ein paar Tagen bei einer Kartenlegerin im Fernsehen gesehen. Sie hatte dort für eine Anruferin die Karten gelegt und beiläufig erwähnt, dass ihr ein Wohnungswechsel ins Haus stehen würde. Diese Frau hatte dann nach einiger Zeit nochmals angerufen und war ganz besorgt, warum sie denn aus ihrem Häuschen ausziehen musste. Die Kartenlegerin hatte dann auch einige Mühe, die Sache wieder zurecht zu biegen – ganz gelungen war ihr das jedoch nicht. Ich denke, dass du hier eine Paralalie auch zu deinem Fall erkennen kannst.

    Über das Medium Karten lässt sich bestimmt manch gute Botschaft in die Seele senden, aber dazu bedarf es sicherlich mehr, als nur einen Blick in die Karten.


    Für dich eine Prise der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Halo Duffy,

    du hast das schon recht gut auf den Punkt gebracht – du solltest deine Gabe nutzen!


    Ein wenig Feenstaub :zauberer2
    Merlin
     
  5. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Hi Merlin!
    Das wäre schön, wenn ich so eine Gabe hätte!
    Ich hab nur aus Erfahrung gesprochen. Dieses Traumbild ist leider schon sehr oft bei mir aufgetreten.

    Das Leben wird niemals ruhig. Wer weis, vielleicht wäre es dann auch zu langweilig. ;)

    Alles Liebe
    Duffy
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Duffy,

    um die Dinge zu verstehen, ist gerade das Sammeln von Erfahrungen ein wesentlicher Punkt.

    Merlin :zauberer2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen