1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum oder wahr

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DFAB123, 22. August 2008.

  1. DFAB123

    DFAB123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Werbung:
    Hallo..Ich hab mich hier mal ein wenig umgeschaut und versucht, meine Frage oder bzw das erlebte irgendwo zu fidnen, aber leider kein Erfolg. Deswegen fass ich mal Mut und schreib es mal auf.

    Ich fang wohl ma am besten von vorn an. Seit ca 5 Monaten hab ich neue Arbeit und ist auch alles super toll. Kollegen und so auch. Unter anderem ist da ein Kollege, mit dem ich mich super verstehe. Wir scheinen auf einer Wellenlänge zu sein. Er hatte mir dann irgendwann gesagt, dass er mich etwas mehr als mag, was ich nciht glaube. Ich mag ihn auch, aber ich habe einen Freund, den ich sehr liebe und meinen Kollegen mag ich nur platonisch. Aber zwischen uns ist etwas. Ein unsichtbares Band. Ich dachte schon das es Seelnverwandschaft ist. Seit kurzem passieren dann auch diese, ich nenn es mal vorsichtig Träume. Ich weiß, das ich schlafe, aber es fühlt sich nciht an wie ein Traum. ICh fühle das ich in meinem Schlafzimmer bin. Mein Freund liegt hinter mir, aber ich spüre,d ass da noch jemand anderes ist. Mein Kollege. ICh verspüre keien Angst. Ich fühl mich geborgen. Er streichelt meine Arme, gibt mir wirklich das Gefühl, dass ich sicher bin. Ich hab ihm davon erzählt, er ment, er würde auf mich auf passen. Nur seit kurzem wird es intensiver mit dem anfassen. er geht mir in den Intimbereich und ich weiß, dass es nciht mein Freund ist. Ich hab mich mit Gewalt wach gemacht, weil es mir dann doch zu weit ging.Letzte Nacht war es dann das gleiche Spiel. Mein Freund hinter mir und er war da. Er versuchte mir wieder in den Slip zu fassen. Ich haute auf die Hand und dann war er weg. Mein Freund weiß aber von nichts. So langsam krieg ich wirlich Panik. ICh hab nichts dagegen, wenn er mich nachts besucht, aber sowas mag ich dann doch nciht.

    Träume ich das nur oder gibt es sowas wirklich? Wie kann ich das verhindern, dass entweder diese Träume aufhören oder er nciht mehr zu mir kommt.

    Danke für Hilfe...
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hm ...,

    es scheint, dass du hier ein ernsthaftes und reales Beziehungsproblem hast. :rolleyes:

    Eine kleine Chance bestände jedoch. Nimm dir einmal fest vor, im nächsten Traum dem Arbeitskollegen einmal zu sagen, dass er sofort gehen soll. Wenn es nicht gleich gelingt, immer wieder versuchen.

    Viel Erfolg
    Merlin
     
  3. DFAB123

    DFAB123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich weiß nicht wie ich das verstehen soll, mit dem Beziehungsproblem? mit dem Kollegen, mienem Freund oder mit mir selber??? :confused:
     
  4. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo,

    dieser Traum zeigt dir deine geheimen Wünsche und Phantasien. Du hast Sehnsucht nach diesem Arbeitskollegen und zwar auch nach dessen Zärtlichkeiten und da musst du dir ganz ehrlich die Frage stellen, warum das so ist. Du liebst deinen Freund, möchtest auch nicht mit dem Arbeitkollegen intimer werden oder mit ihm schlafen, aber dir fehlt eindeutig etwas in deiner Beziehung, was dich gedanklich auf Abwege geraten lässt und zu diesen Träumen führt... Du suchst etwas bei deinem Arbeitskollegen, was du bei deinem Freund nicht bekommst und das sieht auch für mich nach einem Beziehungsproblem aus... zwischen dir und deinem Freund!

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Das Unterbewusstsein bedient sich zwar der Bildersprache jedoch im Inhalt klar und deutlich. Wünsche und Sehnsüchte werden dort ohne Rücksicht auf das rationale Bewusstsein behandelt. Deshalb ist es ja gerade besonders wichtig die beiden Geschwister Unterbewusstsein und Bewusstsein in einer ausgewogenen Balance zu halten.

    Evolutionsbedingt ist das Unterbewusstsein die wesentlich ältere Schwester des rationalen Bewusstseins. Hier sind also unsere archaischen Erfahrungen angesiedelt, welche unsere Art und uns selbst erhalten. Deshalb wird auch in lebensbedrohlichen Situationen, die Handlung vom Unterbewusstsein übernommen. Hier werden auch die unterschwelligen Signale von Verlangen und Begierde aufgenommen und verstanden, ehe das rationale Bewusstsein dies überhaupt realisiert.

    Während sich deine Ratio noch damit beschäftigt die ganze Situation zu verharmlosen und schön zu reden, ist die wahre Botschaft in deinem Unterbewusstsein längst angekommen. Ich schätze, dass du die ersten Anzeichen in der Bildersprache deiner Träume nicht wahrgenommen hast und sich nun dein Ego unverhohlen und frech mit seinen Wünschen zu Wort meldet.

    Ich schätze, dass sich hier dein Unterbewusstsein nicht so leicht beirren lässt und dich diese Sache noch eine Weile in deinen Träumen beschäftigen wird.

    Betrachte nochmals unter diesem Aspekt deinen Traum und du, wirst erkennen, was hier geschieht. Aber vielleicht lesen ja andere Besucher aus deinem Traum etwas anderes (wie ich sehe, eher nicht).


    Om mani padme hum
    Merlin
     
  6. 1234567

    1234567 Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Das ist kein Traum, sondern eine astrale Projektion. Du scheinst sie bewusst zu beherrschen. Ich denke auch nicht, dass du ein Beziehungsproblem hast. Es ist ein anderer Mensch, der dich belästigt.
    Die Frage ist nur, ob er noch lebt oder ob er schon tot ist. Nächstes mal, wenn du mit deinem Kollegen noch mal auf der Bettkante sitzt, achte ganz bewust auf seinen Nacken.
    Solltest du dort einen feinen schimmernden Faden bemerken, der in die Unendlichkeit verschwindet, dann besteht die Möglickeit, dass es doch wirklich dein Kollege ist. Prüfe ihn, frag irgendetwas, egal. Du solltest sicher sein, wer das ist. Sollte das der Kollege sein, kannst du mit ihm ganz entschlossen in der Realität reden. Einfach nur verlangen, dass "es" aufhört. Auf alle Fragen nur stur antworten, dass er Bescheid weiß und dass du es nicht weiter dulden möchtest. In der Regel reicht es aus.
    sollte es nicht dein Kollege sein,sondern jemand, der sich für ihn ausgibt, dasselbe tun, aber in Astral. Ihn zu Rede stellen und fragen, was für ein problem er hat und sagen, dass du keine Lust auf ihn hast usw. Ganz normal reagieren, als wäre das ganze in der Realität passiert. Was würdest du tun, wenn dich jemand dir nichts mir nichts einfach so angrabtscht? tue es einfach.
    Viel komplizierter ist die Sache, wenn die Person tot ist. Solltest du keine silberne Schnur im Nacken entdecken, ist es höchstwahrscheinlich eine sexuell aktive erdgebundene Seele, die sich von dir und deiner sexuellen Energie ernähren möchte. In diesem Fall solltest du dich natürlich von der Person distanzieren, aber die Toten sind anders drauf als die Lebenden, sie verstehen nicht alles so wie es ist. Es könnte sein, dass du die Hilfe von einem erfahrenen Exorzisten benötigst. Such nach einem und lass ihn dir helfen. In diesem Fall könnte auch ein Beziehungsproblem vorliegen oder eine karmische Verbindung.
    Mit einem Toten zu reden ist nicht immer gut. Das einzige, was du ihm ohne Schaden für dich erzählen kannst, ist dass er schon lange tot ist. er wird dich überzeugen wollen, dass es nicht so ist oder wird plötzlich schläfrig und driftet langsam weg.
    Denke daran: es ist kein Traum, es ist ernst! Nimm es nicht auf die leichte Schulter.


    Eine ganz andere Frage ist, was du mit diesen "Träumen" machst, wenn alles vorbei ist und der Belästiger weg ist. Schreib mir mal dann, vielleicht ergibt sich was interessantes... :)
     
  7. DFAB123

    DFAB123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Das hört sich wirklich alles ziemlich beängstigent an.
    Ich versuch mal von vorn anzufangen. Er ist nicht tot. Zumindest fühl ich das, dass er mein KOllege ist, ob er es wirklich ist, weiß ich cniht,d a ich ihn nie zu Gesicht bekomme. Er liegt hinter mir. ICh hab das Gefühl. dass er in meinen Freund rein geht, um mir nahe zu sein. ICh weiß ich schlafe, aber dennoch ist es es real für mich, weil ich klar denken kann und mir versuche klar zu machen, dass es nur mein Freund sein kann.
    WEnn ich aufstehe und mir wieder klar wird, dass er da war, dann ist es schon ein mulmiges Gefühl und auf der anderen Seite weiß ich aber, das er einen Freund brauchte, zu dem er gehen konnte, um sich mal fallen zu lassen. Nur das er dann intim wird, krieg ich Angst. Zumdnest war es bei den beiden Malen so, als ich erwachte. Ich fühlte mich schon dreckig. Das mir dann auch mei Freund sagt, dass er von nichts weiß, macht es nur noch schlimmer. Ich hatte meinen Kollegen gefragt, ob ihn jemand in der Nacht auf die Finger gehaun hat, er sagte ja.

    Wie kann ich denn versuchen mit ihm zu reden im Traum? Ich denke da auch ncith dran, dass zu tun, weil ich das Bedürfnis hab, einfach nur weiter zu schlafen. Kann ich das lenken, mit ihm zu reden?

    Zumindest fühl ich mich etwas ruhiger, zu wissen dass man Hilfe bekommt. Ich danke euch allen wirklich von Herzen.:danke:
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Ja, man kann sich auch zusätzliche Probleme schaffen und reale Probleme zerreden und als astrale Projektion in eine fiktive Welt beamen.

    Wenn du mit dem Traumkollegen reden möchtest, mußt du dir das immer wieder fest vornehemen, etwas Geduld ist da schon erforderlich. Sofern du mit den Entspannungstechniken vertraut bist, läßt sich das jedoch leichter realisier, hier kann die Situation in einer Imagination mehrmals durchgespielt werden.

    Wenn du hier nicht auf die eindringliche Warnung deiner Seele hörst, bringst du deine Beziehung mit deinem Freund noch weiter in Gefahr, wenn es nicht schon zu spät ist. Verinnerliche dir nochmals den Beitrag von Alissa, ehe du dich mit einem außerirdischen Untoten beschäftigst.

    Om mani padme hum
    Merlin :zauberer1
     
  9. DFAB123

    DFAB123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo Alissa,

    vond er Seite hab ich es eigentlich noch gar nicht betrachtet. Du erklärst es ganz gut, so das auch ich es versteh. Ich denk schon das ich was vermisse. Was nichts mit körperlichen Sachen zu tun. Mir fehlt wahrscheinlich die Reife von meinem Freund. ICh mag zwar auch gelegentlich kindisch sien, aber dennoch steh ich mit beiden Beinen im leben. Das fehlt mir shcon bei meinem Freund. War mir vorher gar nicht so bewußt:
    Aber warum fühlen diese "Träume" so real an? Das hab ich vorher noch nie erlebt.

    Liebe Grüße
    Diana
     
  10. DFAB123

    DFAB123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Werbung:
    Hallo Merlin,

    ich werd es mal versuchen, vielleicht klappt es ja mal, das ich mit ihm reden kann. Mir ist die Beziehung zu meinem Freund mehr als wichtig und verlieren will ich ihn nciht. Nicht durch so was. Ich versuche schon drauf zu hören, was mir mein Unterbewusstsein oder Seele sagen, aber viele Sachen sind schon ziemlöich unklar und richtige Antworten sind schwer zu finden. Die Mauer, vor der ich momentan stehe, scheint nicht zu durchbrechen zu sein. Ich kann mich noch so sehr anstrengen.
    Warum ist das so? Bis vor kurzem war noch alles in Ordnung. Ist das auch so eine Art Prüfung?

    Liebe Grüße
    Diana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen