1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum mit Krähe (oder Rabe?), die Real worden!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Carmilla, 16. Januar 2008.

  1. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Werbung:
    Vor ca 2 Wochen habe eine sehr merkwürdige Traum gehabt:

    Es war eine warme Sommernacht (eher so am Anfang September), auf eine Berghügel stand eine alte Berghütte.Rundherum Wald, so typische Alpenlandschaft Bild.Der Mond war voll und leuchtete.Beim Gartenzaun im Hof standen eine Esel, eine Hahn und eine Schaf.Ich habe in diese Hütte drinnen gesessen, das Fenster war offen... und wartete etwas.
    Auf einmal eine schwarze Krähe (Rabe) flog ins Hütte rein.Sein Schnabel halltet eine Nuss.Der Krähe (Rabe) Kreiste über mir.Dann setzte sich nieder auf meine Knie und legte das Nuss in meine Schoss. Dann krähte paarmal, dann flog davon.
    Ich nahm das Nuss, und gegangen... Wenn ich schon etwa 30 m gegangen drehte mich um und aufgeschaut auf dem Hütte.In Mondschein könnte ich die drei Tiere Gut erkennen... und dann habe ins Tal gegangen ohne nochmal zurückzuschauen.



    Im Realität passierte:

    Am Montag war ich auf Friedhof und besuchte das Grab eine alte Dame (1 rote Rose habe niederlegt).Die Dame war nicht meine Verwandte, war nur eine gute Bekanntin , ich habe früher oft ihr in die Haushalt geholfen. Sie gestorben am 9.9.2005 79 Jahrig.

    Auf meine große Verwunderung, auf ihr Grabstein lag eine Nuss! ( In der nähe keine Nussbaum) und über dem Grab auf eine Stromleitung sitzt eine Krähe (Rabe) (könnte sein, das diese Vogel hat das Nuss hingeschleppt) und schaut mich an, und wie ich das Nuss (das Innhallt war schon ausgegessen) aufgehoben habe hat die krähe (Rabe) einige Zeit gekräht.... wie wenn das Vogel mir etwas sagen wollte....

    Es könnte sein das ist nur eine mögliche Zufall, aber ich habe eine Gefühl, das Traum und reale Erlebnis mit der Rabe verbergt irrgendeine "Botschaft" ... oder "Deutung".


    lg



    Carmilla
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Offenbar ist eine friedliche Stimmung, Nähe zum Himmel (Berg) und angenehm.
    Du schätzt Dich einfach und bescheiden ein (Berghütte)

    Zu Wald liest Du am besten den Link.
    Du fühlst Dich wohl in der Umgebung Deiner Weiblichkeit.

    An der Barriere zur Gesellschaft stehen die domestizierten Triebe: Tragkraft und Geduld, Wachheit, Aufmerksamkeit und auch die Fähigkeit mit der Gesellschaft mit zu gehen, ohne sich zu überlegen was man selber will (Schaf)

    Das scheint ein Bild Deiner Situation: Du erwartest irgend etwas, unklar was. Erwartungshaltung macht einerseits aufmerksam, anderseits neigt man dazu, Zeichen über zu bewerten.

    Du erwartest nichts Gutes, sondern eine schlechte Botschaft oder Geheimnisse und Magie.
    Aber die Nuss:
    Du erkennst in einer traurigen Nachricht eine Chance und nimmst diese wahr, indem Du Dein Warten beendest und aus Deiner traumhaften Zufriedenheit erwachst und Dich auf einen Weg machst.
    Du schaust noch einmal zurück und siehst, dass Du auch die bisherige Form Deiner gezähmten Instinkte da lässt.

    Kurz: Du wirst etwas an Deinem Leben verändern.




    Friedhöfe sind ein Lebensraum für allerlei Kleingetier, Eichhörnchen, Mäuse und andere Nager haben da ihr Auskommen und so verwundert es nicht, dass gerade im Winter, wenn sie aus dem Schlaf erwachen, sie ihre Vorräte suchen und davon Schalen herum liegen lassen.
    Dass Du auch wach in den Friedhof gehst und Deiner Bekannten einen Besuch abstattest weist noch einmal auf Deine allgemeine Gefühlslage hin, welche mit Abschied und Trauer stark angereichert sein dürfte.

    Es scheint, Du bist mitten in der Verarbeitung eines Verlustes. Der kann auch schon länger zurück liegen und Du befasst Dich jetzt damit, weil Dich diese Angelegenheit eben noch bedrückt hat.
    In anderen Stimmungen hätte Dir diese Übereinstimmung vielleicht überhaupt nicht auffallen können, das kann ich nicht wissen.
    Zur Zeit liegen viele Nussschalen herum, letzter Herbst war sehr reich an Nüssen (ich hatte mindestens die dreifache Menge an Haselnüssen wie normal) und viele Tiere profitierten davon.

    Insgesamt scheint der Traum und die Wirklichkeit zu sagen: Da ist eine Chance, nutze sie und warte nicht, bis Du auf dem Friedhof liegst und die Chance ungenutzt auf Deinem Grab liegt.
    Diese Dame muss ja jemand sein, die Du mochtest oder bewundertest, die eine Bedeutung für Dich hat.
    Raben sind um diese Jahreszeit auffallender, aber sie sind eigentlich immer gern in der Nähe von Siedlungen.
    Seine Botschaft: Nutze Deine Nuss und lass sie aufgehen in Deinem Schoß: Lass etwas entstehen, mach was Schöpferisches. Aber genauer herausfinden kannst das nur Du selbst.
     
  3. Freyr

    Freyr Guest

    Du wirst sie erfahren, wenn sie für dich von Bedeutung ist- oder weißt sie wahrscheinlich schon. Es scheint dir nur so unglaubwürig- sodaß du jetzt uns fragst.
    Vertraue dir selbst:)
     
  4. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien

    Danke um die ausführliche Analyse!

    Am 17.01.08 in der Mittagsstunden passierte etwas in unsere Famile, was völlig erfüllte/bestätigte die Voraussage meine Traum und dein Interpretation!

    zitat:
    "Du erwartest nichts Gutes, sondern eine schlechte Botschaft oder Geheimnisse und Magie.
    Aber die Nuss: Du erkennst in einer traurigen Nachricht eine Chance und nimmst diese wahr, indem Du Dein Warten beendest und aus Deiner traumhaften Zufriedenheit erwachst und Dich auf einen Weg machst.
    Du schaust noch einmal zurück und siehst, dass Du auch die bisherige Form Deiner gezähmten Instinkte da lässt.

    Kurz: Du wirst etwas an Deinem Leben verändern."

    Völlig unerwartet, (ohne vorher von mir, oder von uns alle in die Familie wahrnehmbare Anzeichen) meine Tochter (32 Jahre alt) am 17.01. gesundheitlich vollkommen zusammengebrochen.(völlige blackaut ihre Psyche).Sie arbeitete im Büro, hat 3 Söhne, geschieden seit ca 3 Jahren....zwar ihre Ex noch immer genug genervt hat sie, aber sie war nicht "deprimiert" oder (sichtbar) beängstigt,oder traurig, sie hat eine innige Verhältnis zu ihr Zwillingsschwester .Sie auch unternahmen viel mit die Buben um entspannen von Alltagsstress.Sie wohnt mit die Buben in eine Gartensiedlung, und die Finanzielles auch reichen um eine sparsame, aber normale Leben.Sie klagte eigentlich auch nie!
    Laut Psychologen es wird ein lange Weg bis zur ihre vollständige Heillung, und ob überhaupt wie weit kann sie die Verantwortung für ihren Buben (15,9,7,Jahre) wieder übernehmen... werden wir es wissen erst nach lange Monaten.....
    Die Jugendamt hat die Buben in eine Kriesenzentrum gebracht.....(Der Vater ist nicht in die Lage um die Buben kümmern, weil er Süchtig ist, eben deswegen war das Scheidung auch)


    Also die "Profezeiung" (von Traum) hat sich nach paar Tagen erfüllt!
    Meine Leben wird sich von Grund auf ändern, weil ich muss (und will auch) zu dem Buben stehen! Ich bin schon über 50, dachte schon auf "Rückzug"....somit auf einen Schlag in meine Leben hat sich alles geändert.....

    Zu die alte Dame: Sie war eine bewunderswerte Frau.Gebildet, edel im Karakter, sie hat nur für alle Liebe gegeben, obwohl ihr Leben war auch nicht gerade leicht.....es stimmt, irgenwie sie fehlt mir.

    Sie liebte die Rosen sehr.

    lg

    Carmilla
     
  5. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Danke auch deine Antwort!
    In meine Antwort für Vantast habe ausführlich beschrieben, wie die Deutung sich erfüllte...

    lg

    Carmilla
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Dir auch vielen Dank für die Bestätigung.
    Immerhin ist es eine wichtige Information, ob eine Deutung einigermaßen zutrifft oder nicht.
    Manche mögen darüber keine Auskunft geben, was auch wiieder verständlich ist: Man möchte sich ja nicht öffentlich ausziehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen