1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum mit einem Propheten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 22. November 2012.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    ich hatte einen etwas ungewöhnlichen Traum.
    Der Prophet Mohammed ist mir im Traum erschienen und das obwohl ich offener, liberaler und andere Religionen schätzender sowie respektierender Christ bin.

    Also ich träumte von Mohammed, wir waren an einem wunderschönen See umgeben von Bergen.
    Er kam auf mich zu aber ich konnte sein Gesicht nicht erkennen, er hatte ein sehr zärtliches und friedliches Lächeln.
    Er bat mich, micht mit dem Wasser des Sees zu reinigen und wir beteten zusammen. Vorher sprach ich das islamische Glaubensbekenntnis und er gab mir islamische Gebete.

    Dann ein weiterer Traum
    Ich war in einem leeren Raum, nur ein Bücherregal war in diesem Raum.
    Ich war nur mit einem weissen Tuch bekleidet und hatte einen kahlgeschorenen Kopf.
    Es kam ein Engel auf mich zu und öffnete den Bücherschrank, gab mir einen Koran und sagte mir "lies...." alles war auf arabisch aber ich konnte es lesen.
    Dann nahm er mich mit und führte mich an ein leeres Grab und sagte "das ist dein Grab, sei auf der Hut, du weisst nicht wann deine Zeit kommt, aber lang ist es nicht mehr"

    Ich muss sagen, dass ich bei diesen Träumen sehr bewusst war.
    Kann sie jemand deuten?
     
  2. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München

    Veränderung, neuer Blickwinkel, neue Ansichten.

    (War das Wasser klar, oder trüb? Ich denke klar,oder?)

    Du kennst die Antworten auf Deine Fragen.

    Eine eingefahrene Einstellung in Dir stirbt, es wird jedoch etwas Neues, für Dich Besseres daraus geboren. Und Du wirst dorthin geleitet. Es ist gewollt...

    Das sehe nun ich in diesem Traum......
    aber ich bin kein Profi, da gibt es mit Sicherheit noch mehr rauszulesen ;)
     
  3. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Werbung:
    Ein Zimmer/Raum, symbolisiert meist Dich selbst. War es dunkel, hell, Kerzenschein? Fenster?

    Du meintest, das Zimmer war leer bis auf das Bücherregal = alles andere ist derzeit nebensächlich. Bücherregal = Wissen, streben nach Erkenntnis. Engel öffnete dieses = Fügung, Wissen wird Dir dargelegt. Du warst weiß gekleidet = Weiß ist die Unschuld, die Offenheit für alle Dinge, unvoreingenommen sein, unverdorben. Ein kahlgeschorener Kopf = Sicht auf das Wesentliche, frei von Alüren. Keine Scham haben. Das eigene Grab sehen = etwas wird sich verändern, Deine Sicht auf die Dinge, Dein Leben aufgrund der neuen Sichtweise. "Etwas in Dir wird sterben" Zeitangabe = kann wirklich sehr bald passieren.

    Soweit meine "Analyse"

    bin aber sehr gespannt, was andere in diesem Traum sehen.


    Viele Grüße,

    Love
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen