1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum meines Sohnes

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sialla, 12. September 2013.

  1. Sialla

    Sialla Guest

    Werbung:
    Hallo,

    mein Sohn hatte heute Nacht folgenden Traum:

    Den ersten Teill kann er nicht beschreiben dann:

    Er befindet sich auf einen Art Turm der aber in einer Felswand eingelassen ist. Es gibt noch einen weiteren Turm, der ebenfalls in Fels ist.. zwischen den beiden Türmen befindet sich ein See, dessen Wasser unecht aussieht. Es ist grün und leicht wellig.
    Zwischen den Türmen befindet sich ein Brücke.
    Er befindet sich mit anderen Personen auf der linken Seite dieser Brücke, als von rechts über die Brücke hinweg ein Monster kommt und er es bekämpft.

    (Irgenwas in diesem Traum war schwarz. Überhaupt kommt viel schwarz in seinem Traum vor)

    Er kämpft also gegen dieses Ding und packt es schliesslich. Dann zerrt er daran und aus dem Monster wird eine Volvicflasche, die immer grösser wird.

    Nun befindet er sich bei uns zu Hause.
    Das Ding ist auch da und verfolgt ihn. Er rennt durch unser Schlafzimmer auf den Balkon und möchte einen Trick zum aufwachen benutzen in dem er sich vom Balkon stürzt. Das Ding hinter ihm springt über ein Bügelbrett ihm nach. Doch ehe er hinunterspringt erkennt er auf dem Rasen 4 menschliche Körper die allesamt schwarz sind und er somit nicht erkennen kann, um wen es sich handelt.

    Er springt und in diesem Moment sieht er sich wie von oben.. sieht seinen Schädel in dem etwas violettes steckt. Er beschreibt es als eine art Knetmasse in der sich ein Loch befindet dass sich vergrössert.

    Dann fällt er zu Boden.. jetzt wieder in sich drinen erkennt er, dass er ebenso schwarz wird.

    ------------------------------

    Er sagt, das er dann im Traum versuchte absichtlich aufzuwachen weil er angst hatte.

    Wäre schön wenn Jemand den Traum entschlüsseln könnte.

    Danke
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sialla,

    es gibt manchen Traum eines anderen, den man der lieben Seele wegen besser im Dunkeln lässt. Du und dein Sohn sollten nicht versuchen, diesen Traum zu entschlüsseln. Es reicht, wenn sich dein Sohn verinnerlicht, dass es da ja nur um eine Volvicflasche geht und man im Traum grundsätzlich nicht zu Schaden kommen kann. Keine Angst, es geht in diesem Traum nicht um etwas, über das man sich Sorgen machen sollte. Es ist in auch nur deshalb alles schwarz, weil er das Ganze nicht verstehen kann.

    Merlin
     
  3. johsa

    johsa Guest

    @Sialla
    Wie alt ist dein Sohn?

    Der Traum erscheint mir wie die Angst vor den neuen Dingen, die im Körper passieren, wenn
    Kinder in die Pubertät kommen.
    Nun weiß ich nicht - und er weiß es vermutlich auch nicht - was er unbewußt mit der Volvicflasche
    verbindet. Gibt es evtl. einen Werbeclip mit einer halbnackten Frau, die Volvic trinkt? Oder ganz
    was anderes?
    Das viele Schwarz ist das Nichtverstehen. Die Türme symbolisieren den erschwerten Zugang zu
    sich selbst.
    Das Monster ist das unbekannte Gefühl in ihm, das ihm Angst macht.

    Rede am besten mal mit ihm, was ihn zZ beschäftigt.
     
  4. Sialla

    Sialla Guest

    Hallo,

    erst mal Danke für die Deutungen.

    Tja, Merlin.. nun hast Du mir aber wirklich eher ein schlechteres Gefühl für den Traum gegeben :confused:

    Sidala..
    Mein Sohn (10) befindet sich wirklich gerade in der Pubertät. Sein Körper verändert sich sichbar.
    Er hat schon des öfteren über seine Pubertät gesprochen, weil er eine zeitlang Himmelhochjauchzend und gleichzeitig zu Tode betrübt war. Er ist sowieso ein Grübler und macht sich über alles mögliche Gedanken.

    Gerade vor 2-3 Tagen hatten wir es über den Körpergeruch, der momentan sehr stark ist und er somit jeden Tag duschen muss.
    Vllt hat das etwas mit der Volvicflasche zu tun(?)

    Apropos Grübler..
    Am WE haben wir wie so oft im Bett gefrühstückt und jeder darf dann seine Träume erzählen.. ich erzählte davon, daß ich träumte daß sich der "Papa" von mir trennen wollte.. Mein Traum endete "offen".
    Woraufhin unser Sohn dann weinte, aus angst es könne sich bewahrheiten.

    Vllt spielt diese angst auch in seinen Traum mit rein.

    Ansonsten hat sich die Schule geändert. In der er aber sehr aufblüht und gleich viele neue Kontakte schliessen konnte.
    Sein neuer Freund ist Scheidungskind..
    Vllt spielt das auch eine Rolle(?)

    Sialla
     
  5. Sialla

    Sialla Guest

    Obs da einen Werbeclip mit einer nackten Frau gibt weiss ich nicht.. aber wir trinken tagtäglich Volvic Wasser..
    Mir fällt bezüglich des Wassers sonst nichts ein..
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Ich glaube eher nicht, daß es Verlustangst ist, was sein Traum andeutet.
    Du hast ihm doch hoffentlich klar gemacht, daß das nie ! passieren wird. ;)

    Es dürfte wirklich nur sein Nichtverstehen sein, das auch die vielen schwarzen Gestalten und am
    Ende er selbst als völlig schwarz - sprich: sich selbst ein großes Rätsel - symbolisiert wird.

    Was mE auch gegen die Verlustangst spricht, ist, daß er geweint hat. Damit ist die Angst nicht
    unbewußt, nicht verdrängt, sondern bewußt. Und in Träumen kommen hauptsächlich die
    unbewußten Gedanken und Gefühle hoch.

    Ich finde es gut, daß dein Sohn mit euch darüber redet. :)

    Tja, die Volvicflasche … das ist schwierig, da einen Zusammenhang zu finden.
    Vielleicht sollte er mal beobachten, was ihm durch dem Kopf geht, wenn er eine solche Flasche sieht.
     
  7. Sialla

    Sialla Guest

    Klar haben wir ihm versichert, daß das niemals passieren wird.
    Auch habe ich ihm gesagt, daß das was wir träumen nicht eins zu eins aufs RL übernehmbar ist..

    Hab ihn nun nochmal wegen der Flasche gefragt..
    Er sagt, daß er die Flasche nahm und diese in einen Raum unseres Hauses warf (das Gamerzimmer meines Mannes).. dort wurde dann die Flasche größer und größer und verwandelte sich nach und nach wieder in dieses Monster.. daß ihm dann über das Bügelbrett hinterhersprang..
    Er wollte auf den Balkon um dort durch das hinunterspringen aufzuwachen.
    Als er dann sprang sah er sich von oben.. sah seinen Kopf als violetten Schädel aus Knetmasse in dem sich ein Loch bildete, das immer größer wurde.. dann sah er, daß auch er schwarz wurde.. und versuchte erneut durch einen Trick aufzuwachen..

    Er sagt, daß es ihm im Traum bewusst war, daß er träumt.. deshalb versuchte er ja auch seinen "Trick" um aufzuwachen, was ja dann gelang.

    Sialla
     
  8. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Diese Geste könnte zB bedeuten :
    'Ich will mit der Sache nichts zu tun haben, damit soll sich Papa herumschlagen.'
    Er spürt evtl., daß es bei seinen noch unbekannten Empfindungen um das Mann-Sein geht.
    Und damit will er - verständlicherweise - noch nichts zu tun haben.

    Deshalb vielleicht der Wurf der Flasche/des Monsters in das Zimmer deines Mannes.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen