1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traum: jemanden ermorden

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von tiffy, 18. März 2007.

  1. tiffy

    tiffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo,
    mir ist es extrem unangenehm darüber zu schreiben und ich hoffe ihr denkt jetzt nicht, daß ich irre bin...

    ich hatte diesen traum mal, dann nach einiger zeit nochmals und nochmals... es war jedes mal sehr real und schrecklich!!
    ich habe meinen stiefvater getötet und versteckt. im traum wusste ich, daß ich es war. die tat selbst hab ich nicht gesehen.
    was hat das zu bedeuten?
    hattet ihr auch mal solche träume?

    Lieben Gruß
    tiffy
     
  2. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    ohje ohje...

    aber ich glaub für verückt hält dich hier niemand... ;)
    also ih zumindest mal nicht :)
    was verkörpert denn dein stiefvater für dich?
    vlg, klaumnukel :)
     
  3. tiffy

    tiffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    wien
    guten abend!

    ich mag ihn nicht besonders - das verkörpert er für mich!
    finde auch nicht, daß er gut für meine mutter ist.
    töten finde ich aber etwas zu drastisch :)

    lg
     
  4. nursanna

    nursanna Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Vorarlberg/Österreich
    Servus,
    ich habe zwar ansich keine Ahnung von traumdeutung, bin auch eben nur durch zufall über Deine Anfrage gestolpert.

    Ich würde einfach sagen, das Dir Dein Unterbewusstsein das sagen willst, was Du ansich eh schon fühlst und denkst.

    Mir ergeht es ebenso mit meiner SChwiegermutter.

    So "wortwörtlich" sollte man das Töten nicht nehmen. Es ist sicher eher eine Umschreibung für Deinen Hass?

    LG
    ANTJE
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Tiffy!

    Träumt man vom Tod, dann ist in den allerwenigsten Fällen der physische Tod damit gemeint sondern eher die Transformation.

    Ich bin der gleichen Meinung, wie meine Vorgänger. Du möchtest ganz einfach, dass er sich ändert, bzw. ganz aus deinem oder dem Leben deiner Mutter verschwindet und das setzt du so im Traum um.

    Und keine Angst... für verrückt hält dich hier bestimmt niemand. ;)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  6. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    ermorden ist auh ziemlich "drastisch". du fühlst dich ihm auch bestimmt irgendwie wehrlos ausgeliefert. kannst nix dagegen tun, dass er in deinem leben und dem deiner mutter ist (jedenfalls nichts was du mit deinem gewissen vereinbaren kannst) wenn sich mensch nciht mehr zu helfen weiß, greift er meist zu gewalt. siehe kleine kinder die sich schlagen, die können sich verbal noch nicht so ausdrücken, als dass es reichen würde...
    ich weiß nicht wie die verhältnisse genau sind, aber vielleicht musst du es einfach akzeptieren und einen weg für dich finden damit umzugehen. der mann meiner mutter ist toteifersüchtig auf mich und disst mich doch schon wenn ich da bin. ich ignoriert ihn so gut ich kann und sag mir immer, es ist ja MEINE MUTTER, und das bleibt sie auch immer:)
    alles gute und viel kraft, Klamunkel :)
     
  7. tiffy

    tiffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    wien
    danke für die lieben worte!
    für mich ist es eben auch so, daß ich ihm ausgeliefert bin bzw. mich mit ihm auseinandersetzen muss solange er mit meiner mutter zusammen ist.
    stimmt - meine mutter wird immer meine mutter bleiben!

    ich hoffe nur, daß ich ihn eines tages akzeptieren kann!

    danke
    tiffy
     
  8. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    ich weiß wie scwer das ist, vielleicht geb ich dir jetzt auch einen falschen ratschlag, aber das ist das was ich tue, weil ich nicht anders kann! ich kann ihn niht wirklich akzeptieren geschweig denn respektieren. er hat charakterzüge an sich, die verursachen bei mir einen brechreiz.
    versuche einfach einen weg zu finden mit ihm umzugehen... und wenn das auch so aussieht, dass du nur noch kaum mit ihmspreichst. egal was...
    mittlerweile wohne ich nicht mehr zu hase und ich glaube, dass meine mutter so langsam begreift, wie viel unrecht sie mir durch ihn getan hat. denn man ist selbst ja auch nur mensch und ewige sticheleien etc. kann man nich ewig stand halten! ok, ih war/bin auch kein unschuldslamm. aber ich weiß dass ich wesentlich intelligenter bin als er und allein das ist grund für mich, über seine dummheiten eher zu lachen als mich aufzuregen. fällt mr schon schwer, denn manchmal sind swirklich menschenvrachtende äußerungen. aber solche menschen wird es immer geben ;)
    vlg klamunkel:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen