1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traum in der dunkelheit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kimarijolane, 1. April 2009.

  1. kimarijolane

    kimarijolane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    ich hoffe hier und heute kann mir jemand helfen was mein traum zu bedeuten hat.

    ich habe seit ich ca. 13 jahre alt bin immer und immer wieder den selben traum. ich träume, dass ich in der nacht aufwache. an meinem bett steht immer eine lampe. ich träume also das ich aufwache und ich möchte das licht am bett anmachen. es geht nicht. ok, ich stehe auf, gehe zur tür und will dort das licht anmachen, geht nicht. ich laufe also in jedes zimmer und nirgends geht das licht an. ich spühre aber irgendwas in der wohnung.

    diesen traum habe ich in jeder wohnung in der ich lebe oder schlafe. es fing an im elternhaus. mit 15 jahren bin ich ausgezogen, zur oma.

    immer und immer wieder das selbe spiel. ich wache auf und nirgendwo geht das licht an.

    als ich mit 19 jahren in meine eigene wohung zog, hatte ich den traum wieder. aber er war dieses mal anders: wie gewohnt, erst wollte ich das licht im schlafzimmer anmachen, ging nicht... ich bin jedes zimmer durch gegangen. und immer spührte ich etwas. dann bin ich zum sicherungskasten, drehte mich um und schrie ganz laut heraus: was willst du von mir, lass mich endlich in ruhe, ich habe keine angst mehr.

    der traum verschwand bestimmt für ca. 2,5 jahre. seit einem jahr verfolgt er mich wieder.

    ich habe keine angst. auch nicht vor der dunkelheit. wenn ich nachts aufs klo muss, mache ich nicht einmal das licht an.

    kann mir jemand sagen was das zu bedeuten hat? ich kann auch meine träume steuern, d.h. ich weiss was ich träume und ich empfinde träume manchmal wie die realität. ich spühre freude, schmerz einfach alles. ich weiss auch das ich träume und sage mir das im traum auch selber...

    über eine hilfreiche antwort würde ich mich sehr freuen.

    vielen lieben dank an alle die mir antworten.

    schöne grüße... muak
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Liebe kimarijolane,

    sei beruhigt, in den Phasen der Weiterentwicklung (das trifft ja in Kinder- und Jugendjahren im besonderen Ausmaß zu) werden wir von gleichen Trauminhalten immer wieder heimgesucht und zwar so lange es nötig ist.

    Die Zimmer eines Hauses/einer Wohnung symbolisieren deine eigene Persönlichkeit, Lebensabschnitte. Gehst du durch mehrere Zimmer, so suchst du nach deinem persönlichen Glück. Deine geistige Haltung verändert sich.

    Im Sinne von "ein Licht geht mir auf" wissen wir um folgende Bedeutung:

    Licht bringt Erkenntnis und Bewußtsein, beseitigt also Unwissenheit und Zweifel.
    Licht schenkt Lebensfreude und Lebenskraft.
    Licht fördert die Wahrnehmung, Zuversicht, Hoffnung und Vertrauen.
    Licht im Traum verhilft zum Neuanfang.

    Stellen wir uns also die Frage "Warum ging dir das Licht noch nicht auf?" so gibt es folgende Antwort: Entwicklungsschritte bedürfen einer gewissen Reife, die nur einsetzen kann, wenn eine gewisse Eigenständigkeit und Eigenmächtigkeit = Freiraum gewährt wird, und zwar von den Eltern in erster Linie bzw. vom übrigen sozialen Umfeld des heranwachsenden Menschen.

    Schön, dass du im Traum ausgesprochen hast, dass du nun keine Angst mehr hast, Schritt für Schritt zu deiner ganz persönlichen Erleuchtung hin zu setzen.

    Wünsche dir viel Mut und Kraft für deinen Weg! hoizhex
     
  3. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    hallo kimarijolane,
    dein Traum erinnert mich an einen Film, darin gings um Luzides Träumen. Also Träume, in denen einem bewußt ist, dass man träumt, so wie das bei dir der Fall ist. In dem Film wird der Tip gegeben (um luzides Träumen zu erlernen) im Traum mal den Lichtschalter zu betätigen, denn das ginge in Träumen nie, wodurch man dann erkennen kann, dass man träumt und somit ins Luzide Träumen gelangt!!
    vielleicht kannst ja was damit anfangen!!
    lg
     
  4. Entity³³

    Entity³³ Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo kimarijolane,

    Taucht dieser Traum regelmäßig auf oder ist er vielleicht auch an irgendwelche sich wiederholende Erlebnisse oder Empfindungen gebunden?
    Schreibst du dir deine Träume auf? Wäre vielleicht gut, da du dadurch eventuell Zusammenhänge erkennen könntest.

    Vielleicht erinnerst du dich auch noch daran wann der Traum das erste Mal aufgetaucht ist.

    Du schreibst du hattest für ca. 2,5 J. Ruhe nachdem du dich dem anwesenden zugewandt und es sozusagen angeschrien hast. Das Zuwenden war ein bedeutender Schritt! Vielleicht funktionierts nochmal und du erfährst was da noch im Dunkeln verborgen ist. Vielleicht hat es auch Angst von dir gesehen zu werden?

    Naja alles in allem Liebe Grüße und schöne Träume
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen