1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum: Flucht statt Essen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von bauer, 14. Februar 2014.

  1. bauer

    bauer Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    * Szenerie
    Ein kleines Wesen bewegt sich auf Rollschuhen o.ä. fort
    4 Menschen sitzen draußen an einem Tisch und Essen ein Reisgericht, ich sehe sie aus Entfernung.
    Ich gehöre zu diesen 4 Menschen, das kleine Wesen kenne ich nicht.

    *Geschehen:

    Das kleine Wesen ist vielleicht hungrig, Ich frage es,ob es auch was essen wolle.
    Nun kann ich mich nicht entscheiden: Setze ich mich zu den 4en oder esse in der Küche?
    Wer hat gekocht? Die Küche ist in einer Privatwohnung in einem Hochhaus
    Ich will zur Küche um auch eine Portion zu bekommen, das kleien Wesen begleitet mich.
    Ich klingele, wechsele Worte über die Sprechanlage
    Die Tür steht offen, ich überlege einzutreten
    vermutlich die Köchin kommt, reagiert abweisend, und schließt die Tür, lässt uns draußen.
    Ich will zum Tisch mit den 4 Menschen gehen
    Es ist ein kurzer Weg, um 5 Ecken und dann sind wir da
    Es scheien Kneipen zu sein an denen der Weg vorbeiführt
    als wir es vielleicht halb geschafft habe tritt ein neues wesen in Erscheinung
    Es ist groß und übermächtig, versperrt uns den Weg, behauptet das kleine Wesen hätte etwas ungebührliches gesagt und müss dafür nun zur Rechenschaft gezogen werden.
    Ich versuche zu Argumentieren, vergebens. Fliehen, vergebens. Hilfe rufen, vergebens. Das übermächtige Wesen hat uns in seiner Gewalt. Ich wache auf.


    Gedanken
    - Flucht ist ein zentrales Thema was mich schon seit meiner Kindheit begleitet
    - das gemeinsame Essen in der Familie ist im Moment etwas Problematisch, es läuft mir zu chaotisch ab, nicht so geregelt wie ich es gerne hätte, was dazu führt, dass ich dem manchmal fern bleibe
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Du hast deinen Traum ja schon selbst gedeutet.
    Mehr gibt es dazu meiner Meinung nach gar nicht zu sagen. ;)
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Es gibt vielleicht doch noch etwas dazu zu sagen:


    Das kleine Wesen auf Rollschuhen stellt eine Kleinigkeit dar. Diese Kleinigkeit ist für dich nicht
    einzuholen, nicht zu fassen, nicht zu greifen bzw. zu be-greifen. Sie entgleitet dir (die Rollschuhe).

    Aus dieser Kleinigkeit machst du eine große Sache (das große Wesen). Und diese von dir selbst
    aufgebauschte große Sache steht dir nun im Weg.

    Deine Seele (das 'ich' in deinem Traum) will argumentieren, fleht usw., aber vergeblich.
    Dein Gedankenkonstrukt, deine 'große Sache' steht dir im Weg, ist übermächtig.
     
  4. bauer

    bauer Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    101
    Hallo Sidala, vielen Dank für Deine Antwort ...

    da lässt sich wohl durchaus mit arbeiten :)
     
  5. Klingt nach dem inneren Kind das befriedigt werden will, aber abgelehnt wird.
    Küche steht doch für sexuelles oder Leben erzeugen, da denkt jemand viel darüber nach.
    Aber ein geistig fortgeschrittener oder weiser Mensch, will Euch davon abhalten, oder speziell dich.
     
  6. bauer

    bauer Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    ja, an das innere Kind musste ich auch denken, bei dem kleinen Wesen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen