1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traum der mich seit langem beschäftigt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von likethewind, 28. Januar 2012.

  1. likethewind

    likethewind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    hallo,

    ich habe jetzt schon 2-3 mal den gleichen, erschreckenden traum gehabt.
    ich war an dem ort wo ich als kind gelebt habe ( aber als erwachsene)
    es war düster und irgendwie wirkte alles sehr erdrückend und dunkel.
    ich schaute nach oben zu einem hochhaus und dort hing ein mann mit einem strick um den hals aus dem fenster.
    dieser anblick blieb eine ganze weile und dann wachte ich auf.
    obwohl der traum schon eine weile her ist weiß ich noch ganz genau wie dieser mir fremde mann dort hing und könnte sogar noch beschreiben wie er aussah.
    diesen traum hatte ich bereits 2-3 mal aber ich kann einfach nichts finden was mir hilft um den traum halbwegs zu deuten.

    was ich noch dazu sagen muss, an diesem ort wo ich als kind gelebt habe habe ich nur gute erfahrungen und habe mich dort sehr wohl gefühlt.gerade deshalb versteh ich dieses bedrückende gefühl nicht.

    vielleicht könnt ihr mir ja helfen.wäre da wirklich dankbar drüber weil dieser traum mich doch sehr beschäftigt und immer wieder hoch kommt.
     
  2. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.851
    Ort:
    Raum Wien
    Hi likethewind - kenn mich mit Traumdeutung nicht aus - da wird Dir sicher wer anderer antworten.

    Was ich mich beim Lesen Deiner Zeilen gefragt hab ist, kannst Du im Traum eingreifen? zB mit diesem Mann Kontakt aufnehmen und fragen, ob er Dir was sagen möchte? Ansonsten versuch mal ihn ins licht zu schicken ... vlt hängt er ja irgendwie fest ... (im wahrsten Sinne des Wortes übrigens),

    lg :umarmen:
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein Traum zeigt mir,das du eine Art von Angst oder Sorgen hast.Du kehrst zurück an den Ort deine Kindheit,wo du Glücklich und unbeschwert warst.Suchst eine Art von Schutz oder Ausweg,der erhängte zeigt diese Sorgen,die dich belasten..Noch eins,es sind keiner Böse Geister,die dir Albträume bescheren,es ist dein Unterbewusstsein,das deine Sorgen und Ängste verarbeitet und dich Symbolisch darauf hinweist..;):)
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.203
    Ort:
    Niedersachsen


    Hallo Likethewind,

    Träume sind ja immer ein Teil Deiner Selbst und der Ort, den Du aus Deiner Kindheit kennst, war ein Dir lieber, vertrauter Ort. So steht er in dem Traum als etwas, was für Deine Kindheit steht, etwas, worin Du Dich geborgen gefühlt hast, auch noch als Erwachsene, da Du ja jetzt im Traum als Erwachsene dort warst. Vielleicht ist etwas in Deinem Leben passiert, was eben dieses für Dich Vertraute, Dir Geborgenheit vermittelnde absterben lässt oder es zumindest bedroht, dass es sterben könnte. Wofür dieser Mann jetzt konkret für Dich steht, was er für Dich bedeuten könnte, ist schwierig, welcher Aspekt Deiner Persönlichkeit es sein könnte. Wie sah er denn aus, war er jung, alt, schön, hässlich, welche Kleidung hatte er an. Du könntest auch selber schauen, wenn Du an den Mann denkst, welches Gefühl verbindest Du mit dem Mann alleine?

    Ich habe in einem Buch über Traumdeutung gelesen, dass man den Traum immer so betrachten soll, wie man sich selber darin fühlt, wenn man an ihn denkt und oft kann man dann doch selber am besten erkennen, was der Traum einem sagen will. Eine fremde Person kann das nicht ganz so gut, da ja Du Deine tiefsten Gedanken und Ängste besser kennst. Nur so als Tipp, das soll nicht heißen, dass ich Dir nicht helfen will.
     
  5. likethewind

    likethewind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    also erstmal ganz lieben dank für eure antworten. was ich an diesem traum nicht verstehe ist das er orginal wiederkehrt und ich fast keine gefühle dabei habe.ich bin nur erschrocken und abwartend.nachdem ich ihn lange angeschaut habe wach ich auf mit einem bedrückenden gefühl.

    nein,ich glaube nicht. kann in dem traum auch nicht wirklich was sagen, starre ihn nur an.aber ich werd es mal versuchen wenn ich nochmal den traum habe.

    er war so anfang bis mitte dreißig.hatte einen anzug an und kurze haare.also alles in allem sehr gepflegt.er hatte sogar eine krawatte um. ich hatte in diesem moment irgendwie keine gefühle,keine verbindung zu ihm.ich war nur erschrocken und habe alles ganz genau beobachtet.wie er da hing,von wo der strick kam,was er anhatte... also ganz komisch.
     
  6. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    vielleicht hast du schon in deiner kindheit bestimmte karrierepläne,... mal ganz hoch hinauf zu kommen im leben,... an den nagel gehängt,...
    obwohl ich persönlich jetzt eigentlich auch eher, wie eisfee glaube dass der ort in deiner kindheit eher ein Art schutz ist,... ein sicherer raum, in dem du bestimmte dinge, die dich vielleicht an dir selbst erschrecken, auch zulassen kannst und dir genau anschaun kannst!
     
  7. Rubina22002

    Rubina22002 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    59
    Hallo Likethewind

    Mir fiel bei deiner Beschreibung sofort der Gehängte im Tarot ein: der steht für eine Situation in der du schon ziemlich lange stagnierst. Also stehen geblieben bist. Eine Situation die geklärt und bereinigt werden sollte. Der Gehängte kann weder vor noch zurück und fühlt sich einfach richtig hilflos. Um aus dieser Hilflosigkeit rauszukommen braucht er (du??) einen richtigen Energieschub (Hilfe) um dann einen neuen Weg zu beschreiten zu können.

    Vielleicht kannst du ja damit etwas anfangen??

    Ist jetzt aber nicht Traumdeutung aber da ja Träume das Unbewusste aufzeigen (gerade wiederkehrende Träume) und Tarot auch, ist das viell. des Pudels Kern.

    Schönen Abend
    Rubina
     
  8. likethewind

    likethewind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    das ist mal ein guter gedankenweg. damit kann ich mich bis jetzt am meisten identifizieren.mach mir schon seit langem gedanken darüber ob ich so wie es jetzt ist weiter leben will oder ob ich einfach was verändern soll.steh mir nur leider selbst mit meinem gefühlschaos im weg. danke für deine antwort
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen