1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traum, den ich als baby hatte

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von rici, 1. Oktober 2007.

  1. rici

    rici Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    huhuu!

    ich kann mich an etwas erinnen, das ich als baby geträumt hatte. bzw- ich glaube mich zu erinnern ;) ich weiss nur nicht, was ich damit anfangen soll, mit dieser erinnerung. ob ich vielleicht flalsch liege .. ich meine, vielleicht wars ja ein traum im traum oder sowas, weil normalerweise erinnert man sich doch nicht an träume, die man als baby hatte .... es war immer wieder der selbe traum, jedes mal.

    und zwar...

    ich gehe an einem schwimmbecken entlang und falle ins wasser. voller panik erinnere ich mich, dass meine mutter gesagt hat, das ich strampeln muss, um wieder hoch zu kommen. also strampele ich wie verrückt und sehe wie ich immer weiter nach oben ins licht komme. bevor ich aber "auftauche", wach ich auf und denke, "wow, schon wieder der selbe traum".. und wieder und wieder... gefühlte 5 minuten

    das kann doch eigentlich kein "baby-traum" sein, weil als baby weiss ich doch gar nicht wie ein schwimmbecken aussieht! oder vielleicht wars "ein schwank" aus meinem früheren leben, vielleicht die geburt.. uff keine ahnung! ... ich weiss wie gesagt absolut nicht, was ich mit dieser erinnerung anfangen soll.


    hatt vielleicht jemand von euch auch ein so oder ähnliches traumerlebnis?

    liebe grüße!!!
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Rici!

    Es ist durchaus möglich, dass du als Baby soetwas empfunden hast. Das es dir wie ein Traum vorkommt liegt wohl daran, dass man als Baby ja anfangs noch in einer eher unbewussten Welt lebt.

    Es hört sich für mich so an, als würdest du da deine Zeit im Bauch deiner Mutter beschreiben. Es mag ja sein, dass deine Mutter, als sie mit dir Schwanger war, emotionale Probleme hatte und dass du das so umgesetzt hast.

    Wasser steht symbolisch für Emotionen/Gefühle und es könnte in deinem "Traum" auch für das Fruchtwasser stehen.

    Wenn ein Baby sowas prägendes erlebt hat, dann bleibt es im Unterbewusstsein haften und dann kann es auch schonmal vorkommen, dass dieser Inhalt im Traum zum vorschein kommt.

    Aber ob es nun ein Traum war oder ein Erlebnis, dass da aus deinem Unterbewusstsein ans Tageslicht kommt, dass kann ich dir natürlich nicht genau sagen. :)

    Sollte es ein gewöhnlicher Traum sein, dann könnte es heißen, dass, wenn etwas Neues auf dich zukommt (Baby steht symbolisch für etwas Neues bzw für einen Neuanfang) dass es dich dann erstmal emotional (Wasser) nach unten zieht, du aber immer wieder nach oben kommst, weil du dich evtl an einen Spruch deiner Mutter erinnerst, dass man z.B. kämpfen muss, wenn man nach oben kommen will.

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. rici

    rici Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    61
    hallo Nordluchs!

    vielen dank für deine antwort! es ist ja schon mal gut zu wissen,
    das so eine "baby-traum-erinnerung" möglich wäre...
    ich spinne als doch nicht :o

    ... ich weiss, dass meine mutter wirklich starke emotionale probleme hatte,
    als sie mit mir schwanger war, das hat sie mir mal erzählt...


    liebe grüße!

    rici
     
  4. Ja ich denke auch es war kurz vor deiner geburt und du hast es vielleicht noch nicht verarbeitet.:)
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.047
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    rici, was hälst du davon, das wasser nicht als wasser zu sehen,
    sondern als das was es tatsächlich ist.
    bei wasser liefert dir deine vorstellungswelt sofort das schwimmbecken frei haus.
    das klein und hilflos sein ist gar nicht so übel.
    schlimmstenfalls erwachst du aus dem traum.
    verlass nicht dieses "wasser" sondern lege deine vorsicht ab.

    versuch es einfach, wenn du willst.

    das leben ist veränderung, das will gelernt sein.

    und ein :weihna2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen