1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

:) Traum als Ernährungsratgeber

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 24. März 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    ein Lächeln konnte ich mir nach dem Aufwachen nicht verkneifen:

    Im Traum saß ich mit einer Frau am Tisch und ich fragte sie, wie ich mich am besten ernähren solle.

    Sie antwortete mir: Du sollst 2 x am Tag essen! 1 x Vormittags und 1 x am frühen Abend das letzte mal, mehr nicht.

    Ich fragte: nicht 3 x oder so? Mittags/Nachmittags nichts essen?
    Sie antwortete: "NEIN! NICHT 3 x am Tag und nicht Mittags/Nachmittags, sondern ich wiederhole: Du sollst 2 x am Tag essen! 1 x Vormittags und 1 x am frühen Abend."


    Ende des Traumes

    Soviel zum "Ernährungsratgeber Traum" :) :D *lach

    Was meint ihr????
    Kann man sich GANZ SICHER an DIESEN Ernährungsratgeber halten???:confused::confused:
    Würdet ihr das tun??

    lg Wally
     


  2. Das tu ich nur - ich halt mich nicht an gesellschaftliche Vorschriften....

    Ich esse wenn ICH Hunger habe

    1x Vormittags und 1x Abends

    und nicht nach System


    und - Ich bin schlank....naja etwas dünn - jedoch nicht sichtbar :)
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Nicandra,

    ja danke für die Info. Ja, es geht wohl.
    (ähnliches kannte ich selbst)

    Und heute schon habe ich das bereits angefangen (ob ich das durchhalten ist ne andere Sache, muß ja auch nicht unbedingt vllt.).

    Heute Vormittag gut und ausgebig gefrühstückt, relativ viel. (damit ich den Tag durchstehe).
    Ich war dann von 10 Uhr bis jetzt auf einem Seminar.
    Während andere ihr Brote rausholen, oder zu Lidl liefen, oder beim Thailänder essen waren, habe ich meine Stullen, die ich vorsorglich mitgenommen habe, diesmal stecken lassen.
    Mit Ausnahme eines einzigen Aktivia-Joghurt in der Mittagspause, aber das zählt fast nicht, als feste Nahrung. Und viel Selter getrunken und Kaffee.

    Frühen Abend? das ist wohl so die Zeit zw. 16.30 und 18.30 ??? (ungefähr?)
    werde ich dann wieder gut was essen nachher.

    Ich habe ähnliches (aber anders) vor mehreren Jahren schonmal gemacht 2 Jahre lang geschafft. Also am Tag soviel Essen wie man will, und nach 17 Uhr nix mehr. Angeblich soll das jeder Arzt auch vorschlagen so. Das habe ich gemacht und damals ging es mir gut, war beweglich und schlank.

    Seit ca. letzten Herbst habe ich nämlich NEUERDINGS das Problem (nie vorher gehabt!) das ich noch am allerspätesten Abend viel um mich rum esse :( und das hat enorm angesetzt und man ist nicht beweglich, das stört! und man fühlt sich nicht gut so. Jetzt bei diesen Temperaturen, wo alles in der Kleidung zum Vorschein kommt, sowieso nicht.

    Zum Glück, kenne ich auch das es anders geht - nur mit dem TUN und Handeln habe ich momentan dabei so mein Problem.
    Seit heute bin ich aber dran, seit dem Traum heute Nacht.

    Zufälligerweise wurde vorhin im Seminar das Thema "Innere Führung" angesprochen!
    Ich kam dann darauf, dass über Träume das auch geht. Die Coachin bejahte das. Und ich sagte noch, dass manches/fast alles von den Träumen, die wir von unserer Seele/Inneren Führung bekommen (bei mir jedenfalls) SICH MEISST VÖLLIG IRRE UND VERRÜCKT ANHÖRT!!!
    Sie sagte: ja, KLAR - für den VERSTAND hört es sich IMMER irre an!!
    Da hat sie recht.

    Ich werde jetzt NOCH mehr auf meine eigenen Träume/Innere Führung hören, egal wie total bekloppt es sich anhört :)

    Schön, dass ich auch Innere Führung durch meine Träume habe, das hat nicht jeder, habe ich im Seminar bemerkt (andere Menschen durch andere Art und Weise, Bauchgefühl usw...)

    Gott sei dank, ich werde inzwischen langsam immer erkenntnisreicher.

    Ja - nicht an gesellschaftliche Regeln halten, oder schauen, was andere tun, sondern auf seine eigene Innere Führung hören! DA hast du recht!

    lg Wally
     


  4. morgens - 11 Uhr

    abens - 22 Uhr

    - je nachdem - welchen Rythmus du hast verschiebt sich diese Zeit...

    Nur nicht dann essen, wenn dun andere essen siehst.... :)
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg

    Ja, ich lieber nicht soo spät, weil sich das ansetzt usw.
    Man bewegt sich um diese späte Zeit wenig usw.
    Ja, ich schaue mal auf meinen Rhytmus.

    Ich distanziere mich einfach von anderen, die zu anderen Zeiten essen. :)

    Zum Glück habe ich nicht solch ein Schicksal, dass ich für andere zu festen Zeiten noch kochen muß. Sowas gibts ja auch. Das wäre dann doppeltes Pech - also geht`s mir eigentlich gut, so wie es ist. Welch Freiheit :D
    (jedenfalls in dieser Angelegenheit)

    :D
     
  6. Werbung:
    hauptsächlich ansetzen tut es, wenn du denkst, es setzt an - passiert im Kehrwert nicht.

    Wann stehst du für dich auf - wann legst du dich für dich hin ?
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Das will ich momentan einpendeln.
    Weil das auch bei mir zu "Lust- und Launezeiten" in letzter Zeit so war.
    Aber besser ist es ganz früh aufzustehen. Ich bin gerade dabei das zu implementieren in meinem Rhytmus.

    Doch schon, spät viel Essen - setzt auf jeden Fall an. Denke ich schon. Muß natürlich nicht stimmen. Aber die Erfahrung/Erkenntnis habe ich ja nun gerade in der Tat gemacht.
     
  8. Das heißt, du schläfst in deiner Hauptzeit "nachts"

    Ist das, weil du meinst es zu müssen oder bist du wirklich "Tagmensch" ?
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Du hast schon nicht unrecht.
    Ich bin so ein Mittelding.
    Also nicht zu früh/spät schlafen gehen
    und auch nicht zu früh/spät aufstehen.
    (in genauen Zeiten kann ich das schwer beschreiben)

    Jetzt Momentan habe ich mir viel vorgenommen, da muß und will ich ganz früh aufstehen. Und das ist Ok, habe ich mir ja so ausgesucht, auch wenn es nicht leichtfällt.

    Tagmensch / Nachtmensch?
    Hm.. mein Rhytmus ist verschieden,
    bin so ein Zwischending. Aber zuu früh aufstehen bekommt mir allgemein nicht.

    Ja, im Seminar heute sage die Coach auch, das es immer mehrere Lösungen gibt. Also z.B. Lösungsmöglichkeit auch in späteren Stunden zu arbeiten usw. o. ähnliches. Nicht nur eine Lösung, sondern mehrere.
    Da sollte man seine gedanklichen Begrenzungen aufheben.

    Ok, dass ist wiederum ein weiterer Punkt, über den ich mir auch Gedanken mache.
    Hast ja nicht unrecht.
    Man braucht sich nicht an allgemeine Regeln halten. (wenn man nicht muß)

    lg Wally
     
  10. Werbung:


    Es gibt kein "Zu Früh" oder "Zu Spät" wenn du DEINEN Rythmus lebst.......
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen