1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum 24.11.2012

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von MiaSun, 24. November 2012.

  1. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben..,

    hatte heute Nacht wieder einen Traum und würde gerne eure meinung dazu hören..:

    Es findet eine schulische Veranstaltung statt.. EIne Wanderung mit Ziel an einer Grillhütte..

    Es ist ein schöner warer Herbsttag.. das Laub ist in schönen hellen brauntönen .. durch die Sonne wirkt alles etwas in gold getaucht..

    Wir befinden uns mit den anderen Eltern, Kindern und den Lehrern auf einem Weg.. neben dem sich rechts ein kleiner Wald erstreckt und links eine hügelige Wiesenlandschaft.

    Schliesslich kommen wir an der Hütte an.. sie wirkt von aussen sehr viel kleiner, als sie tatsächlich im Inneren ist.

    Dort erstreckt sich ein großer Gastraum mit zig Tischen und Stühlen.. die Küche liegt hinten links im Raum.. sie ereicht man durch einen kleinen Gang in dem ein Fenster ist..

    Es ist eine wirklich schöne und urige Gaststätte..

    Alle Erwachsenen helfen mit..
    Ich befinde mich in diesem Gang zur Küche, als mir eine wirklich schöne Frau auffällt.. sie schaut mich an und scheint zu strahlen.. noch nie habe ich zuvor eine so schöne Person gesehen..

    Ihre Augen sind in einem wunderschönen blau, das zu funkeln scheint.. ihr Gesicht ist hell und ebenmässig, ebenso ihr Mund wie auch die Nase..

    Ihr klein gelockten Haare trägt sie offen und sie fallen locker bis etwas über die Brust.. sie sind in einem schönen dunkelbraun..

    sie tritt zu mir und unterhält sich mit mir.. dabei habe ich das Gefühl von Wärme und als ob ich sie schon immer kennen würde..

    Ihre ganze Mimik und ihr Auftreten sind grundehrlich..

    Sie sagt mir, daß es nicht schön von mir gewesen sei, einfach wegzubleiben.. Ich weiß nciht worauf sie anspielt.. und reagiere verdutzt..
    Dann erzählt sie mir etwas über Wäsche.. und Waschküche.. (Im Traum überlege ich, um welches Ereignis es sich gedreht hat, aber mir fällt nichts dazu ein).. Schliesslich sehe ich ein Bild vor mir.. und sage ihr: Ach ja.. mein Schwiegervater hatte die Waschküche unter Wasser gesetzt und rief mich an, ich solle es aufwischen..

    Die Frau lächelt mich an und sagt: So also war das. Viele haben sich geärgert, weil es den Anschein hatte, daß ich nicht helfen wollte.

    Woraufhin ich antworte: Wenn dies so gewesen wäre, wäre ich erst garnicht hingekommen.

    Sie nickt und lächelt mich mit einem Blick, der meine Seele zu berühren scheint, an..

    Nun sitze ich an einen der ErwachsenenTische.. links neben mir ist der Platz belegt.. rechts neben mir ist alles frei..

    Die hübsche Frau setzt sich direkt mich.. wir unterhalten uns.. dann gibt sie mir ein Büchlein.. in dem etwas steht, das ich nciht entschlüsseln kann.. es sieht aus.. wie gemalte Symbole..
    Als sie es mir gibt, lächet sie.. und als ich hineinschaue.. nickt sie wohlwohlend..

    Dann sagt sie zu mir: BLAU GRÜN

    Eine weitere, diesmal mir bekannte Frau kommt an den Tisch.. (im RL ist sie eine Mutter mit der ich anfangs gut konnte, bis sie auf einmal nicht mehr antwortete und seitdem versucht mir aus dem Weg zu gehen).. Sie schaut mit verärgertem Gesicht zu mir.. rückt immer weiter auf.. bis sie schliesslich der mir unbekannten schönen Frau gegenüber sitzt..

    Der Platz mir gegenüber bleibt frei..
    Die beiden unterhalten sich.. ich höre, wie es um den 21.12.2012 geht.. Ich überlege mir, daß es garnciht mehr lange bis dahin ist.. noch 5 tage..

    Dann höre ich meine Bekannte sagen: das lohnt sich garnicht mehr.

    Woraufhin die Frau neben mir antwortet: Doch, es lohnt sich immer.. und am 21.12. wird alles strahlen..
    Dann steht sie auf.. und mein Mann kommt und setzt sich neben mich.

    Ende

    Würde mich interessieren was es mit diesem Traum auf sich hat..

    Wenn ich dann eine Deutung habe, möcht eich EUch die Deutung meines Mannes zu diesem Traum sagen.. und wissen, was ihr davon haltet..

    LG und ein schönes WE

    Mia
     
  2. MiaSun

    MiaSun Guest

    Mir ist noch was zu meinem Traum eingefallen..

    Mein Mann un ich sind in der sternenklaren Nacht spazieren gegangen und ich habe etwas am dunklen Nachthimmel gesehen.. konnte es aber erst nciht begreifen, was es war.. erst als es direkt über uns wegflog.. erkannte ich ein grosses Ufo.. das sich lautlos über uns weg bewegte..

    Es war wirklich riesig, denn als es über unseren Köpfen flog, sah ich eine Weile keinen einzigen Stern mehr am Himmel.
     
  3. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München

    Hallo Mia ;-)

    ich habe mir Deinen Traum sehr gut vor meinem inneren Auge vorstellen können. Möchte Dir jedoch sagen, dass ich kein Profi in der Traumdeutung bin.

    Herbst = etwas (zB ein Abschnitt des Lebens) geht dem Ende zu. Wenn es ein goldener Herbst ist (Sonne scheint, bunte Blätter, tolle landschaftliche Stimmung) = sehr positiv, es hat Dich weiter gebracht, innere Ruhe, Wissen darüber, was man geleistet hat, nun kommen die goldenen Zeiten, Lohn für Deine Mühen)
    Du hast eine Hütte beschrieben, die von außen kleiner aussah, als sie wirklich war. Du hast sie als geräumig beschrieben = Unterbewusstsein sprach zu Dir "stell Dein Licht nicht unter den Scheffel". Du bist größer, als Du denkst. Haus oder Hütte, Wohnung symbolisiert meist das "ich".
    Du hast viele Tische und Stühle in einem großen Raum gesehen (waren fast alle besetzt, oder leer?) Besetzt = Erfüllung, innerer Reichtum, Geselligkeit. Leer = "ist da jemand? Warum bin ich so LEER?". Einsamkeit.
    Küche = "Der Ort an dem es Nahrung gibt. Geistige Nahrung? Man wird von dort ernährt.
    Links = Vergangenheit. (Ernährst Du Dich von Deiner Vergangenheit?)
    Kleiner Gang mit Fenster = Du hälst Dir ein geistiges "Hintertürchen" offen. (Hat Sonne durch das Fenster gescheint, oder war es Nacht?)
    Die wirklich schöne Frau, die Du beschreibst = Platzhalter, soll eigentlich keine Person darstellen, sondern soll Dir etwas mitteilen. (anscheinend etwas Wichtiges, weil Du sie so konkret und fast "engelsgleich" beschrieben hast)
    Blau (blaue Augen) = Tiefgründigkeit, Religiösität, Erkenntnis. Etwas wird aufgeklärt, das Dich evtl schon lange beschäftigt, Fragen können von Dir selbst beantwortet werden.
    Wie Du diese Frau beschreibst....mir fällt dazu nur ein: Tiefes Vertrauen, mütterlicher Schutz, Eva, Urwissen, Intuition. Lange braune Haare = Beständigkeit, Bodenständigkeit, Ehrlichkeit, Natürlichkeit, Kraft und Sanftmut. Du sollst vertrauen....
    "Es war nicht schön von Dir, einfach wegzubleiben" = Du hast Dich zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt (übertragen für einen "Gewissensbiss")
    Wäsche = (auch wenn nur im Traum darüber erzählt wird) kann etwas mit "schmutzige Wäsche waschen" im übertragenen Sinne zu tun haben. Sich von etwas "rein" machen.
    Evtl hattest Du Gewissensbisse, weil Du dachtest, dass Familienangehörige evtl über Dich denken könnten, Du hättest mehr in einer familiären Angelegenheit für Deine Familie tun können.
    Wie steht es um Dein Verhältnis mit Deinem Schwiegervater? Hast Du das Gefühl, dass er Dir an irgendetwas Schuld gibt?
    Die "engelsgleiche" Frau lächelt Dich an und zeigt sich verständlich = Du musst Dir keine Vorwürfe machen. Leg das Schuldgefühl ab.
    Du setzt Dich an einen Tisch. Links "in der Vergangenheit" sind alle Plätze belegt = Du hast Dein "Soll" in der Vergangenheit erfüllt, kannst ruhen, alles ist in der Vergangenheit gemeistert worden.
    Rechts (in der Zukunft) sind die Plätze noch frei. Es steht vielleicht noch nicht geschrieben und hängt von Deiner Entscheidung ab, wer oder was diesen rechten Platz "füllt".
    Frau setzt sich (rechts?) neben Dich? (links schien ja alles besetzt zu sein?) Sie übergibt Dir ein Buch mit Zeichen, die Du nicht deuten kannst. = Wow, (wie gesagt bin ich kein Prof...) aber das hat meiner Erfahrung nach etwas Gutes zu bedeuten. Du wirst in "etwas eingeweiht", etwas, das Dich geistig weiterbringt, evtl eine Offenbarung ist. "Wissen wird weitergereicht". Dir wird Dir am Anfang evtl alles etwas Spanisch vorkommen, aber, das Gesamtbild des Traumes deutet für mich darauf hin, dass Du mit Intuition und Vertrauen und mit Deiner Offenheit, irgendwann ganz genau weißt, was mit diesem Wissen oder der späteren Erekenntnis, zu tun ist. Sie das aber bitte nicht all zu spiriuell! Es ist vieles sinnbildlich gemeint. Es könnte auch "nur" bedeuten, dass Du etwas gezeigt bekommst, was Dich bald, oder evtl auch erst im späteren Leben weiterbringt. JETZT, weißt Du nur noch nichts damit anzufangen.
    Message, Blau Grün = Blau: offener Himmel/Luftraum, klares Wasser, Spiritualität. Grün: Frisch, jung, verheißungsvoll, aber unerfahren, unreif (in einer Situation. Musst evtl noch "hineinwachsen", aaaaber dannnnn!!!!)
    Andere Frau (Mutter, die Du im RL kennst) = evtl Missgunst von einer anderen Person (muss sich nicht um die von Dir genannte Person handeln, evlt ein Platzhalter...) Könnte jedoch auch darauf hinweisen, dass diese Person im RL eifersüchtig ist. Dir etwas nicht gönnt. (Reaktion aufgrund von Eifersucht im RL war evtl der Kontaktabbruch ihrerseits???) Evtl ist sie eifersüchtig auf das "Aufsehen" welches Du bei anderen erweckst und sie kann es nicht abhaben, dass Du "besser" angenommen wirst als sie. Fühlt sich in den Hintergrund gestellt, damit kann sie nicht leben? Evtl sieht sie irgendetwas anderes "Beneidenswertes" an oder in Dir. Bekämpft dieses, sucht evtl bald die Konfrontation damit (im Traum setzt sie sich ja genau gegenüber von der "engelsgleichen" Frau.)
    Der Platz gegenüber von Dir bleibt leer = Im Kontext könnte es beuten, dass Du keine Konfrontation suchst, wünscht Dir eher, dass es so bleibt,wie es ist. Könnte jedoch auch auf "Vereinsamung, "niemand sitzt am Tisch mir gegenüber, beschäftigt sich mit mir" zu tun haben???
    Den letzten Part kann ich nur schwer deuten... das Thema 21.12. ist ja nun sehr präsent und wollte von Dir in diesem Traum einfach nur verarbeitet werden. "Alles wird strahlen" = Hinweis auf "alles ist gut, keine Sorge" (wobei ja, egal was passiert, alles immer "gut" sein wird) oder Du wolltest Dich selbst im Traum beruhigen??? Beschäftigt Dich das Thema sehr im RL??? Hast Du Angst?
    Die "engelsgleiche" Frau steht auf und Dein Mann nimmt ihren Platz ein. = Du siehst Deinen Mann (unterbewusst, oder lässt Du es ihn auch spüren?) als Gefährten auf Deinem Weg. Ein Vertrauter. Rechter Platz = auch in Zukunft, oder Du wirst in der Zukunft erkennen, dass er wirklich ein Gefährte ist, der zu Dir steht.

    ---------

    Wie gesagt, ich bin kein Profi.....Jetzt würde mich interessieren, wie Dein Mann Deinen Traum gedeutet hat!!!!


    Viele Grüße,

    Love
     
  4. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Loveforfree..,

    erst mal ein großes SORRY dafür, daß ich mich erst jetzt melde..

    ICh bin wirklich beeindruckt über deine Deutung meines Traumes.. weil Du so vieles "wieder" erkannt hast, was mich tatsächlich betrifft.

    Ich erkenne mich in deiner Deutung zu 100%..

    DU solltest dein Licht aber auch nicht unter den Scheffel stellen :)

    LG Mia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen