1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Trauer

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von carmen66, 9. September 2012.

  1. carmen66

    carmen66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    4
    Ort:
    63863
    Werbung:
    Ich habe am 17.8.2012 meinen Mann Lars mit 43 Jahren verloren.
    Ich vermissse ihn so sehr. Möchte gerne mit ihm reden!
    Kann mir jemand helfen??

    Carmen
     
  2. angelviola

    angelviola Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    477
    Ort:
    daheim
    Mein aufrichtiges Beileid zum Heimgang deines Mannes.
    43 so jung :(
    Aber- du kannst immer mit ihm reden. Er ist immer bei dir.
    Ich mag die beschreibung: es ist wie ein Umzug- ein wechseln der Räume- er ist nur in das Nebenzimmer gezogen. Er ist nicht hier und doch da, eben nur in einer anderen Ebene.

    Es geht ihm bestimmt gut und ist bestimmt auch immer bei dir.
    Hör in dein inneres oder achte einmal auf Zeichen. Jetzt nicht gezielt oder bewusst drauf warten, jedoch offen dafür sein.
    Ein Lied im Radio, ein Duft, ein Traum es kann so vieles sein, was dich mit ihm verbindet.
    Ich hab auch schon das ein oder andere Zeichen erhalten. Wenn es soweit ist- erkennt man es sofort- und man hat so unbeschreibliches Gefühl.
     
  3. Krimhild

    Krimhild Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    778
    Liebe Carmen,

    auch ich möchte Dir mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Es tut mir entsetzlich leid, das Du Deinen geliebten Mann so früh gehen lassen musstest. :trost: Ich verstehe Deinen Schmerz und möchte dich einmal ganz sanft umarmen.

    Angelviola hat es ja auch schon so schön gesagt. Sie sind nur nach nebenan gegangen. Und sie sind immer noch bei uns, wie durch eine unsichtbare Wand von uns getrennt. Wir können sie nur nicht mehr sehen. Ich musste meinen Sohn hergeben, und ich spüre sehr oft seine Anwesenheit. Ganz oft rieche ich ihn und manchmal spüre ich eine ganz sanfte "Berührung" auf meinem Arm, wie ein zartes Streicheln.

    Ich kann Dir leider nicht helfen, mit Deinem Mann zu reden. Doch ich bin davon überzeugt, das es ihm in der anderen Welt jetzt sehr gut geht. Was immer er auch an Schmerz und Leid in seinem irdischen Leben getragen hat, er hat es nun ablegen können. Ich spreche ganz oft mit meinem Sohn und erzähle ihm alles, was in mir vorgeht. Und ich weiß, das er mich hört und habe schon oft eine Antwort bekommen.

    Meine Gedanken sind bei Dir und ich wünsche Dir ganz viel Kraft für Deinen Weg. Krimhild :kiss4:
     
  4. carmen66

    carmen66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    4
    Ort:
    63863
    Liebe Krimhild

    Danke schön für deine Antwort!!
    Es tut so verdammt weh. Vor 4 wochen war er noch zh.
    Ich habe nachts sein letztes T-shirt bei mir liegen.
    Ich habe es nicht gewaschen, so habe ich seinen Duft immer
    bei mir.

    Carmen
     
  5. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.068
    Ort:
    Zuhause
    Liebe Carmen,
    herzliches Beileid auch von mir. Schau dich doch mal in Krimhilds Thread ZEICHEN um, vielleicht hilft dir mal das Lesen dort.
    Angie
     
  6. Krissi

    Krissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Liebe Carmen,

    das tut mir so unsagbar leid ... richtige Worte gibt es dafür einfach nicht ...

    Glaub fest daran ... wenn ihr beide soweit seid ... dann wird er dir ein Zeichen geben.

    Alles Gute für dich ... LG Krissi
     
  7. Merlin29

    Merlin29 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    32
    Liebe Carmen,
    Es ist noch zu frisch alles. Versuche nicht, etwas zu erzwingen, es muss von selbst passieren.
    Mein Mann ist im April gegangen, ganz plötzlich.
    Ich habe verzweifelt versucht, mit ihm irgendwie in Kontakt zu kommen. Es klappte nicht. Erst jetzt, nachdem der Schock weniger wird, kann ich ihn spüren. Er hilft mir oft und ist immer da.

    Gib die Hoffnung nicht auf, vor allem, glaube fest daran, dass er da ist, auch wenn Du ihn -noch- nicht spüren kannst.

    Alles Liebe
    Maria
     
  8. Darkspirit

    Darkspirit Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    864
    Erstmal herzliches Beileid, dass dein Mann schon so früh nach Hause gehen musste. Sei aufmerksam, er wird dir kleine, aber unverkennbare Zeichen senden. Wenn du mit ihm reden möchtest, dann kannst du das mit Meditation tun. Sein Lieblingsduft und ein Foto von ihm hilft dir, dich auf ihn zu konzentrieren. Er ist immer noch bei dir, in deinem Herzen, sein Ruf wird dich erreichen. Es ist vielleicht nur ein schwacher Trost, aber dein Mann ist jetzt glücklich, schmerzfrei. Er ist bei seiner Familie.
    Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit:zauberer1
    :trost: du schaffst das

    beste Wünsche
    Dark
     
  9. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Liebe Carmen!

    Mein herzliches Beileid!!! Einige haben bereits schon erwähnt, dass er bei dir ist, auch wenn du ihn nicht sehen kannst! Und er hat dir vielleicht schon Zeichen gegeben oder er wird es erst tun & das geschieht mit Sicherheit!

    Habe leider selbst viele Freunde verloren, sowie meine Großeltern. Manchmal dauerte es länger (Monate), dass ich ein Zeichen von ihnen bekam, aber es kam auch oft vor dass sie sich gleich bei mir bemerkbar gemacht haben.

    Es kann natürlich sein, dass du die Zeichen momentan nicht wahrnimmst, weil du noch so voller Trauer bist, was natürlich total verständlich ist.

    Vielleicht ist schon einiges von dem ich dir jetzt berichte, bei dir schon aufgetreten:

    • Flackern der Glühbirne (kam bei mir sehr oft vor)
    • hörte ein leichtes Knistern oder Klopfen
    • ein plötzlich auftretendes Gefühl von wunderbarer Wärme & Liebe
    • kurz vor dem Einschlafen, hatte ich das Gefühl das mir jemand am Kopf streichelt (das war meine Omi, denn meine Mum hatte das selbe Erlebnis)
    • Sie sind mir im Traum erschienen.
    • Manchmal bewegten sich Gegenstände, ganz langsam & aber nicht so das man sich dabei erschreckt, sondern das man sich eher wundert :)
    • Es kam auch vor, dass sich Elektrogeräte von allein, ein oder ausgeschaltet haben.
    • Ein Kribbeln an manchen Körperstellen.

    Das sind so einige Möglichkeiten wie sie sich bemerkbar machen.

    Rede mit ihm in Gedanken oder laut, dass ist ganz egal! Er hört dich, wenn du mit ihm redest! Das ist so und daran brauchst du keine Zweifel haben.

    Oft treten auch die Zeichen so überraschend auf, wenn man es gar nicht erwartet und gerade abgelenkt ist.

    Ich wünsche dir ALLES LIEBE & GUTE!!


    LICHT & LIEBE
     
  10. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Werbung:
    Trauer ist schwehr zu erklären.

    In der Regel kann ich mich gut mit anderen Gedanken oder einer Beschäftigung ablenken, wenn ich etwas traurig bin. Gestern aber bei der Beerdigung meines Onkels hat mich die Trauer getroffen wie ein Schlag.

    Weinen gehört nun mal zum Leben wie das Lachen.

    Der Glaube an Gott gibt mir im Leben halt.
     
    Yogurette gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen