1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Trauer

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Träne, 8. Januar 2009.

  1. Träne

    Träne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Liebe Leute!

    Mein Freund 22 hat zum zweiten Mal Hodenkrebs. Er hat beide Hoden verloren und muss jetzt sein Leben lang Hormone (Testo.) spritzen.

    Dass ganze bedeutet für ihm aber auch für mich eine enorme psychische Belastung.

    Weiters komm ich nicht damit klar, dass ich in dieser Phase auch noch arbeiten gehen muss. Ich sowieso schon Problem in der Arbeit, weil ich mich täglich fadesiere (keine Arbeit). Ich hab so Art bore-out Syndrom!

    Gestern war ich beim Neurologen und der hat mir überhaupt nicht geholfen. Mir ist es schlechter gegangen als zuvor. Er hat mir nur Walium verschrieben
    Ich werde es aber nicht nehmen!!

    Kann mir wer helfen? Hat auch schon mal wer soetwas durchgemacht?

    LG
     
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Mhhhh

    Auch arg was? Gib nicht auf und suche andere Ärzte auf, jemand wird dir bestimmt helfen können.
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Liebe Träne,

    verliere nicht den Mut. Es ist schrecklich, was Euch da passiert, dennoch gibt es immer eine Möglichkeit. Klar, man findet sie nicht gleich und man kann auch in nichts einen Sinn sehen, doch es gibt ihn.

    Bei mir war es sehr schleichend, nun bin ich fast 43 Jahre jung und kann nun wirklich keine Kinder mehr bekommen. Aber es zog sich halt über Jahre hin, bis ich Klarheit hatte. Ich sehe es einfach so, dass ich in diesem Leben keine Kinder bekommen sollte, da ich ganz andere Aufgaben zu erfüllen habe. Vielleicht ist es bei ihm ähnlich, nur mit dem Sinnfinden, tun wir uns manchmal etwas schwer...leider...(ist ja auch nicht einfach und was da noch mit dran hängt, kann ich nur vermuten)
    Trost, in dem Sinne, kann Euch da keiner wirklich geben. Aber Ihr habt etwas ganz tolles, Euch und Eure Liebe...ist sehr wichtig und gut...

    Bei Dir selbst, hm, schau in Dich, was ist es wirklich, was Dich stört? Kannst Du Dein Problem in Worte fassen? Weil dieses Syndrom auch weit gefächert ist, müsste man schon ein wenig mehr erfahren, wie es sich äußert...

    Wichtig ist, stark bleiben und den Mut nicht verlieren...und es funktioniert, wenn man den Sinn der Liebe begreifen kann...

    Ich wünsche Euch Licht und Liebe auf Euren Weg...
    Orion7
     
  4. Träne

    Träne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Guten Morgen Orion7!

    Danke für deine Antwort. Darf ich fragen, hast du auch Hodenkrebs gehabt? oder gibt es andere Gründe hierfür?

    Hmm...zu mir: es ist schwierig ,bei mir kommt halt einfach alles zusammen. zuvor schon unzufrieden gewesen mit der arbeit, da nichts zu tun ist und zusätzlich noch mit meinem Schatz....zusammen eine schöne bombe mit der ich momentan nicht weiß umzugehen....

    Meine kollegen wollen mir ausreden, dass ich im krankenstand gehe...usw... ich möchte jedoch ständig bei ihm sein, überhaupt vor und nach der op.

    LG
     
  5. nonni

    nonni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    5.853
    Ort:
    italien
    ich glaub schon, dass es wichtiger ist, gerade jetzt bei ihm zu sein so viel wie möglich als zur öden arbeit zu gehn. lass doch die kollegen reden.....
    hodenkrebs hat seelische ursachen - wie im grunde jede andere krankheit auch- als nutz soviel zeit wie möglich für eure gespräche. alles, alles liebe und viel kraft !!!!
     
  6. Träne

    Träne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo liebe nonni =)

    Danke für deine liebe Antwort!!! Genauso denke ich auch. Ich denke mir einfach es ist wichtig, dass er wem bei sich hat. und wenn ich arbeiten gehe sehen wir uns eigentlich den ganzen tag nicht. außer wochenende. und wenn er nächsten freitag operiert wird. ich möchte ihm begleiten auch diesem weg. ich kann nicht in der arbeit sitzen und diese situation "ignorieren".....

    lg
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Guten Morgen Träne,

    ich weiß nicht in welcher Region du lebst, wie die Chancen auf einen neuen Job sind, wenn du deinen aufgibst, aber es ist auch durchaus möglich, zumindest an dem OP-Tag und wenn er dann aus dem Krankenhaus kommt, Urlaub oder auch ggf. unbezahlten Urlaub zu nehmen. Sprich einfach mal offen und ehrlich mit deinem Chef, und schildere ihm die Situation. Mit Sicherheit hat er Verständnis dafür.

    Momentan soltest du fast froh sein, dass ihr nicht so viel zu tun habt, denn so hast du den Kopf frei für deinen Freund und musst dir nicht zusätzlich noch Stress in der Arbeit machen.

    Alles Liebe für euch beide
    Ruhepol
     
  8. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Hallo liebe Träne,
    ...gerne und jederzeit, nein ich habe kein Hodenkrebs, bin weiblich, doch mein weibliches Innenleben ist fast nicht mehr da...einseitig Hormone bilden geht noch, das ist auch schon alles...bin darüber hinweg...hatte einen harten Weg bis hierher...aber wer hat den nicht, jeder trägt sein Päckchen so gut es eben geht und wenn es nicht mehr geht, kann man die Engel um Unterstützung bitten, wenn man an sie glauben kann...bei Deinem Freund gehe ich auch davon aus, wie es schon nonni sagte, dass es sich um seelischen Ausdruck handelt, irgendetwas in seinem Leben hat er nicht verstanden oder nicht aufgearbeitet, nicht zugelassen, ich weiß es nicht, aber jede Form von körperlicher Krankheit, geht ein Leiden in der Seele voraus, kann man dieses nicht erkennen, nicht zulassen...kann es sich in Krankheit manifestieren, wie bei Deinem Freund, was es ist kann ich nicht sagen...
    ...gut, Deine Arbeit: könnte sein, dass Du dafür nicht bestimmt warst, also es nicht Deine Erfüllung sein kann, weil Du andere Aufgaben in einem Beruf erfüllen solltest (wäre eine Möglichkeit), meistens merkt man es, wenn man das Gefühl hat, es ist Zeit zu gehen...könnte bei Dir auch so sein, leider wissen wir dann erstmal überhaupt nicht in welche Richtung, wohin uns das alles führen wird und doch wird es sich zeigen, sobald Du intensiv darüber nachdenken kannst...versuche es doch mal...
    ...wenn Du ihn so sehr liebst, dass Du niemals von seiner Seite weichen möchtest und schon gar nicht in dieser Situation, dann sollte es Dir tatsächlich egal sein, was Deine Kollegen Dir sagen, denn nur Du und Dein Freund können über Eurer Leben bestimmen und entscheiden und die Wichtigkeit dabei ist, Ihr habt nur dieses eine Leben, eine andere Wahrheit gibt es nicht...also lass Deinem Herzen freien Lauf und folge Deiner Intuition...

    Ihr habt Aufarbeitungsarbeiten zu erledigen, denn irgendetwas bei Euch beiden ist verschüttet und möchte raus, beachtet, angenommen und akzeptiert werden, darum dreht sich wahrscheinlich auch das ganze Thema, bei ihm genauso wie bei Dir...Aufarbeiten, Annehmen und Loslassen...könnte gut möglich sein, dass es genau das ist...deswegen fragte ich auch nach bestimmten Sachen, die Dich belasten...

    Wichtig für Euch beide: Du hast die Kraft, den Mut mit Deiner Liebe Euch beiden zu helfen, aufrecht zu halten...lass Dich von niemanden entmutigen, gebe Deine ganze Liebe ihn, zeige ihm, wie sehr Du zu ihm stehst, das gibt ihm Kraft und er kann sich dadurch aufbauen aber ich denke, das weißt Du alles und wirst es auch machen...wenn Du Dich aber jetzt fallen lässt und sagst, Du kannst nicht mehr, wird er es spüren und daran zerbrechen, weil dann alles sinnlos geworden zu sein scheint...also wenn Du es schaffst, Dich aufzubauen, wird er dadurch schon mehr gesunden können...verstehst Du mich...Deine Gedanken spielen dabei eine sehr große Rolle, denn die Gedanken schaffen die Realität, sende ihn immer wenn Du kannst, positive Gedanken, gib ihn den Mut es mit Dir zusammen zu schaffen und glaub an Euch beide, dann wird er es auch können...öffne Dein Herz und lass Deine Liebe raus, sie ist die größte und mächtigste Heilerin der Welt...

    Mögen die Engel Euch beschützen und Licht und Liebe sollen Eure Wegbegleiter sein...
    Orion7
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen