1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traue niemandem über 30....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von armagoddon, 12. April 2009.

  1. armagoddon

    armagoddon Guest

    Werbung:
    ist ein altbekannter hippiespruch.

    in eritrea gilt der spruch: traue niemandem unter 40.


    ich habe in letzter zeit öfter drüber nachdenken müssen.

    rein biologisch, soweit ich mich erinnere ist der körper bis 25 jahren im aufbau, hält sich bis 35 und ab da beginnt der biologische abbau, man altert bzw. stirbt.

    gut, die hippies dürften mit ihrem slogan gemeint haben, dass bis dreizig noch sowas wie unschuld, authentizität und der gute wille, ohne rücksicht auf verluste besonders wirksam im menschen sind. ab einem gewissen alter wirken letztlich sämliche verstrickungen, wie opportunität und co. der mensch ist gebunden, gefestigt, trägt verantwortung wahrscheinlich auch für andere, was an sich nicht schlecht ist, aber eben so verbindlich, dass freiheiten im gegensatz zu vorher deutlich eingeschränkt sind und sich irgendwo viele ängste und mangelbewusstsein mal mehr mal weniger bewusst in verhalten, absicht, allgemeinem ausdruck bahnbrechen.

    für erris im gegensatz dazu beginnt ab 40 sowas wie weisheit und klarheit wirksam zu werden. der mensch hat viele erfahrungen gemacht, kann ernstzunehmend mitreden und gestalten, ist gerade wegen verantwortung in seinen entscheidungen vernunftbegabt und vertrauenwürdig. bis dahin ist er noch recht unstet, verwirrt und mit allem möglichem, nur weniger mit dem wesentlichen der dinge beschäftigt, kann er das schliesslich in seiner "unförmigkeit" noch gar nicht überblicken.

    was habt ihr für erfahrungen gemacht?

    die altersangaben sind hier nur richtlinien, dass sich reife und deren prozesse nicht unbedingt und ausschliesslich am alter festmachen lassen, brauch hier bitte nicht debattiert werden. ist schon klar.

    und wo würdet ihr euch selbst eher ansiedeln, bei den hippies oder erris?

    :danke:
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    noch drei Jahre bei den Hippies... da ich mir dann aber selber nicht mehr trauen kann, muss ich dann wohl was anderes suchen :lachen:
     
  3. brightstar

    brightstar Guest

    ... das einzige was mir in meinem 40sten Lebensjahr dazu einfaellt ist, dass ich nicht einen Tag juenger sein moechte. Viele Dinge erscheinen mir mit zunehmendem Alter einfach absurder- da ist es ganz gut, dass man sich mal zuruecklehnen und einfach nur beobachten (und lachen) kann :).

    Was den Titel angeht- mir konnte man eigentlich noch nie trauen :banane:

    Liebe Ostergruesse,


    Rebecca
     
  4. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Ich werde im August 30 Jahre alt und ich habe eine panische Angst vorm altern!:(
     
  5. brightstar

    brightstar Guest

    Liebe/r Eidechsenkoenig,

    Nimms gelassen... die einzige Alternative zum Altern ist doch noch schrecklicher... :tomate:

    Schoenen Gruss,

    Rebecca
     
  6. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.260
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    Werbung:
    trauen und vertrauen hat mit dem alter eigendlich sehr wenig zu tun.
    es immer der mensch den man sieht und erkennt. erst dann kann sich vertrauen bilden. oder auch nicht, wenn`s dumm läuft fällt man auf die schnauze..;) schadet aber in den meisten fällen auch nicht. man ist um eine erkenntnis reicher! :)

    lg darkhorizon
     
  7. reit292

    reit292 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    313
    Ort:
    pongau
    Hatte zu meinem 30. Geburtstag eine echte Krise- Angst vor dem Altwerden und alles was dazugehört.
    Mittlerweile ist dieser Tag einige Jährchen her, und verdränge dieses Thema so gut es geht.
    Natürlich bringt jedes Jahr seine Erfahrungen- und damit verbunden "Weisheit", na ja mehr oder weniger. Aber es hatte auch die "Hippie-Zeit" seinen Reiz, war eine schöne Zeit.
    Ich würde mich gerne als "leicht esoterisch angehauchter Hippie" bezeichnen.
    Für mich sollte man auch als 40er noch manchmal nicht zu vernunftgesteuert oder zu ernst durch`s Leben wandeln "dürfen"...
     
  8. soul back

    soul back Guest

    Werbung:
    Das Leben ist lebensgefährlich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen