1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transzendentale Meditation, Maharishi

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Wolkentänzerin, 21. November 2014.

  1. Wolkentänzerin

    Wolkentänzerin Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Hallo ihr !
    Ich würde gerne mehr über diese Meditation wissen, wie sie genau praktiziert wird, und warum sie von vielen so gelobt wird.
    Ich habe mal in ein paar Büchern herumgeschmökert, kann aber keines finden, was mir die grundlegenden Infos deutlich macht. :unsure:
    Hat jemand von Euch darin Erfahrung, und würde sie weiterempfehlen?
    Oder ist es kein Unterschied zu "normalen" Meditationen?

    VG Wolkentänzerin :)
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Es gibt einen guten Dokumentarfilm über die TM-Organisation (die Meditationstechnik wird ebenfalls vorgestellt, aber die Schilderung bleibt eher oberflächlich):



    Letztlich ist transzendentale Meditation im wesentlichen nichts anderes als Mantra-Rezitation mit ein wenig Drumherum. Es wird behauptet, du bekämest ein persönliches Mantra, wobei diese Mantras nach Altersstufen (und ev. Geschlecht) für alle Leute dieselben sind. Es gibt dann auch noch "höhere Stufen", welche eigenartige Yogatechniken beinhalten, die ausser ihnen wohl niemand durchführt und angeblich zu übernatürlichen Kräften führen. TM-Kurse kosten eine unglaubliche Menge Geld. Das solltest du dir bewusst sein.

    Kurz zusammengefasst: Die Meditationstechnik funktioniert durchaus, aber es wird ein gewaltiges, unnützes Brimborium drumherum veranstaltet. Was du dort lernst, kannst du auch bei vielen anderen hinduistischen oder buddhistischen Lehrern lernen, die bereit sind, dich in Mantra-Rezitationsmeditation einzuführen. Yoga kannst du heute in unzähligen Schulen lernen. Und zwar für bedeutend weniger Geld.
     
    Wolkentänzerin gefällt das.
  3. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.332
    Ort:
    MAHARISHI MAHESH YOGI- sagt Dir das was?; wenn nicht sagt es Dir Onkel Google:)

    A teure Gschicht so wie Scientology.....

    LG
     
  4. Wolkentänzerin

    Wolkentänzerin Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberbayern
    Hi fckw.... danke dir mal ganz herzlich, dachte schon ich bekomme gar keine Antwort...
    Mir ist das ganz neu was du schreibst, aber ich habe tatsächlich über Maharishi Mahesh Yogi auch schon was negatives gehört, aber ich wusste auch nicht ob das stimmt... das hatte allerdings nur mit dem Ayurveda zu tun.
    Ja, im Mantra-Rezitieren kenne ich mich ein wenig aus, habe mal eine Weile in Indien gelebt.
    Liebe Grüße
    Wolkentänzerin :)
     
  5. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Kann mich im wesentlichen den vorigen Kommen taren anschliessen. Habe aber selbsdt keine Einweihung in die TM.

    Info zur Meditation generell und auch TM:

    http://www.amazon.de/dp/B009PMJPAU

    LG Gerald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen