1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transitüberschwemmung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Flavira, 8. April 2005.

  1. Flavira

    Flavira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Dorum
    Werbung:
    Hallo liebe Astrofreunde!

    Ich bin noch in der Ausbildung und Transite hatten wir noch nicht, aber da ich jahrelang Autodidakt war und man ja auch neugierig ist, guckt man natürlich schon mal....aber ich bin irgednwie völlig überfordert.

    Ich habe gerade weniger direkt bis ziemlich folgende Übergänge: T-Pluto Konjunktion Venus in 8, T-Chiron Konj. Sonne in 10, T-Neptun Konj. Merkur in 11, T-Uranus Konj. Mars in 11 (allerdigns noch etwas weiter entfernt), hinzu T-Pluto Quadrat R-Pluto und die Mondknotenwiederkehr. Nach Transiten schnellerer Planeten habe ich dabei noch nicht geschaut. (Meine Daten sind übrigens im Profil, manchmal ist die bildliche Darstellung etwas klarer :) nicht?)

    Ich bin in folgender Situation. Das 2. mal verheiratet (2 Töchter, 8 und 2), diesmal sehr gklücklich. Bin auf Grund der neuen Liebe von Bremen nach Dorum gezogen und da ich da schon schwanger war, habe ich jetzt, im Erziehungsurlaub, den Job in Bremen immer noch sicher. Aber eine Stunde Fahrt für einen Teilzeitjob ist zu heftig....also müßte ich versuchen hier was zu finden, was nicht einfach sein wird, denke ich. (Die Kleine wird nächsten April 3) Nun habe ich letztes Jahr mit dem Fernstudium der Astrologie angefangen, aber habe nicht vor das mal hauptberuflich zu machen. A) Denke ich, dass es kaum möglich ist, gerade wenn man wie ich am Ar... der Welt wohnt (wir haben in der Saison viiiiiele Feriengäste im Ort, aber die wollen Holiday machen und nicht über den Sinn ihres Lebens diskutieren) B) hätte ich Angst, die Freude an ihr zu verlieren, wenn ich von ihr finanziell abhängig wäre und C) mag ich auch die Büroarbeit und den Kontakt zu Kollegen.
    Ich bin im Moment innerlich völlig von der Rolle, finde nicht zu meiner Mitte und weiß nicht recht, wo ich hingehöre, was ich will und was die Zukunft bringt....das macht mich kirre :roll:

    Nun kommt da hinzu, dass meine Venus exakt auf dem AC meines Mannes steht, sprich er hat ne Konjunktion von Pluto im Transit zu seinem AC und irgendwie spüre ich, dass er anfängt über Dinge nachzudenken, die ich nicht von ihm gewohnt bin....Wir haben eine tolle Partnerschaft, daher mache ich mir in die Richtugn keine Sorgen, nur dass er wohl z.Z. mit sich auch sehr beschäftigt ist und mein Chaos dazu...irgendwie müssen wir uns da wohl gegenseitig aufbauen - schwer!

    Huch , da flog gerade ein Vogel in meine Küche, zum Glück fand er den Weg schnell zurück aus dem Fenster!!!

    Ich erwarte von Euch keine Diagnose, was beruflich wird oder ähnlich....nur einen Tipp, wie ich mich bei so vielen Transiten zurecht finden kann, worauf kann ich mich stützen?

    Liebe Grüße :blume:
    Anke
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Anke :)

    Die Transititis kennt wohl jeder, der beginnt, sich mit Astrologie ernsthafter auseinanderzusetzen. Ich wurde zur "Bedeutungsjägerin", alles und jedes wurde astrologisch seziert, identifiziert, katalogisiert etc. usw. :D

    Irgendwann stieg ich gar nimmer mehr durch, und da habe ich beschlossen, im Jetzt, in diesem Moment zu leben. Zwar schaue ich schon ab und an in meine Transite, finde auch sehr interessant, was sich derzeit so in mir und auch im Radieschen tut - aber ich lasse mich nicht mehr wuschig machen bzw. mache mich selbst nicht mehr wuschelig. Allerdings: Dem Transit von Pluto über meine Radix-Venus jammere ich immer noch nach der war soooo schöööön. ;) :D

    Zum Lernen ist es natürlich nicht verkehrt, zu beobachten und zu vergleichen, so lange das Leben darüber nicht vorbeigleitet.

    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg beim Beobachten, was sich so tut :)
    Rita
     
  3. Flavira

    Flavira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Dorum
    Werbung:
    Liebe Rita,

    :) Das klingt toll!!!

    Ich bin auch Deiner Meinung, man solle hier im Jetzt leben, dennoch versucht man vielleciht dahinter zu kommen, was einen so im Leben wiederfährt und was man eventuell positives beisteuern könnte

    Liebe Grüße
    Anke
     

Diese Seite empfehlen