1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

transito-mortale

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 13. August 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    hallo!

    liegts an mir oder den transiten oder an beidem, dass ich mich und mein leben so jämmerlich finde in letzter zeit?

    t-merkur,venus oppo r-mond
    t-merkur,venus quadrat rmerkur
    t-mond oppo r-venus
    t-saturn konj r-mondknoten
    t-juppi quadrat r-mondknoten
    t-sonne quadrat r-sonne
    t-neptun quadrat r-sonne

    sehr schmeichelhaft das ganze..
    ob es daran liegt, dass ich mich und mein leben wegschmeissen könnte weil es/ich mir so jämmerlich widersprüchlich und schwach vorkommt/e?

    klar gibt es noch ein paar gute aspekte.. aber jetzt ist wohl zeit so ziemlich alles was ich bin oder war in den müll zu schmeissen.. jedenfalls ist mir fast danach..

    andereseits.. kommt ja noch hinzu: man ist sich seiner eigenen strukturiertheit bewusst.. und dessen konstanz..beschränkungen..ohne deren sinn zu verstehen oder in gutem licht zu sehen..und erst recht nicht akzeptieren können... scheissdinger.. sprengen hehe ;)

    was soll das denn?

    tipps?

    lg:liebe1:
     
  2. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hi b&b! :liebe1:

    Du weisst doch, dass das grösste Entwicklungspotenzial in "Wegschmeiss-Phasen" steckt! Mal ehrlich, würdest du dich mit dir selbst auseinandersetzen, wenn alles rund läuft? Also freu' dich, dass du offenbar gerade an einer Stelle stehst, an welcher du dich weiter entwickeln darfst! Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass diese Herausforderungen immer genau zur richtigen Zeit kamen, d.h. bevor man in irgendeine Lethargie verfällt... Und irgendwie wusste ich auch jeweils, dass mir nur das von den lieben Sternen zugemutet wurde, was ich auch tatsächlich (gerade noch) meistern konnte - auch wenn's manchmal länger gedauert hat... Wenn also gerade besonders viel herausfordernde Aspekte auf dich warten, kannste stolz darauf sein, denn das bedeutet, dass die "Scheissdinger" es dir zutrauen, dass du das schaffst! :D

    LG :)
    Fortuity
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi! :)

    ja.. da steht wohl ne mittelgrosse revolution vor :D

    von ein paar antrieben und sichtweisen werde ich mich wohl trennen müssen / dürfen...

    gestern ist mir aufgefallen dass ich seit herbst 97 irgendwie wohl ganz seltsam bin.. seit dem habe ich angst.. geliebt zu werden.. ich muss es mir verdienen und bin unwürdig.. so kam/komme ich mir vor.. davor wohl nicht.. aber seitdem... das muss wieder weg..angst als dumm zu gelten, weil ich dachte ich hätte mein hirn verbraten :D

    diese antriebe kann ich jetzt wohl vergessen..

    eine bestimmte art und richtung meines "pflichtdenkens ist unnatürlich.. hat nichts mit meinem persönlichen lebensweg zu tun... davon auch gleich trennen denk ich..

    verantwortung fühle ich schon von ganz allein.. nur eben nicht einfach irgendwo..

    auch da wieder..weg vom anpassen an einen anonymen "druck.. ist ja niemand konkret der fordert.. nur ich.. und liege falsch.. auch gleich weg..

    im grunde auch schon längst klar..

    was fehlt: vertrauen auf die innere führung.. ich handle kaum nach lust oder ohne was daran auszusetzen zu haben.. ohne aber, dass mich irgendjemand zu irgendwas zwingt oder irgendwas von mir speziell erwartet...

    bin frei und hab angst vor chaos.. so sieht es aus..kontrollverlust.. ganz klassisch..und doof..
     
  4. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hi blacky :)

    Was is' das denn da oben, hm? :lachen:
    Du musst schon da hinschauen, wo die Musik spielt, nich' wahr?
    Wie stehst's denn mit t-Pluto Konjunktion r-Mars? Im 10. Haus. Da wird's interessant. Da liegt das Problem.

    Das isses, das Problem, nix anderes.
    Wie sieht denn die Praxis aus? Die Tatsachen?
    Du hast studiert. Was, willste ja nich' sagen. :D Irgendwas technisches oder so. Und? Fertig damit? Abschluss? Der Beste? Super Noten? Und was jetzt? Arbeiten in der Richtung? Oder was neues studieren? Aber was? Der ewige Student? Was is' mit Geldverdienen? Bewerbungen schreiben? Vorstellungsgespräche führen?

    Natürlich hat das was mit deinem Lebensweg zu tun. Das ganze is' ja Teil deines Programms, das 10. Haus, nich' wahr? Das ist der 4. Übergang von Pluto über den Mars. Es kommt noch einer, gleich im Anschluss, wenn der wieder vorwärtsläufig wird. Da gibt's kein "sich drücken".

    Was willst du arbeiten?

    :liebe1:
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi Simi..

    da denke ich schon seit ewigkeiten dran.. ergebnis:
    -null plan
    -eigentlich habe ich das nur zum spass gemacht (denk ich mir manchmal..)

    vielleicht ehe-berater mit meinem saturn in 7 :D :D

    hast du voschläge? :D

    lg ;):liebe1:
     
  6. Mamalia

    Mamalia Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hallo blackandblue,

    meiner Meinung nach gibt es einen Transit in deinem Horoskop, der momentan wichtiger und bedeutsamer für dein Leben ist als alle von dir aufgezählten und auch bedeutsamer als die ungute Pluto-Mars Konjunktion, nämlich der Transit von Uranus über deinen Aszendenten. Der tanzt da schon ne WEile rum, eins vor, eins zurück, Freiheit oder Beschränkung? Arbeit fertigschreiben? Ja schon, aber...usw. Ich kenn das sehr gut, jemand, der mir sehr nahe steht hatte erst vor Kurzem diesen Übergang. In dieser Zeit, etwa gegen Abschluss des Tanzes, der ja die dreimalige Wiederholung über solchen Punkten zu lieben scheint, gelang zwar der Sprung aus der Arbeitslosigkeit in den Job mithilfe einer Kraftanstrengung (auch die wissenschaftliche Arbeit betreffend, auch Naturwissenschaft), aber die Arbeit ist jetzt, nach 6 Jahren SChreibe, immer noch nicht beendet. Uranus wankt durchs erste Haus, auch Fische.
    Das ist keine einfache Konstellation. Die Person, die ich dabei beobachten durfte, wusste nicht so recht, was sie wollte, konnte sich nicht aufraffen, nicht wirklich disziplinieren, wusste um die Wichtigkeit, schaffte es doch, schmiss wieder alles ein Stück weit hin.
    Der Ruf zur persönlichen Freiheit, worin sie liegt, was sie bedeutet, ist stark und wird missverstanden.
    Die Botschaft ist meiner Meinung nach sehr stark das "Tu was du willst". Und das zu finden, ist nicht sehr einfach und nicht sehr bequem. Denn dieses was du willst heisst auch das zu tun, was wirklich wichtig wahr und richtig ist, nicht nur den oberflächlichen Wunsch zu erfüllen.
    Die Botschaft ist auch, alles Alte hinzuschmeissen und dich selbst zu verwirklichen, eine private Revolution anzuzetteln und was Neues zu beginnen. Frei zu sein. Aber worin liegt Freiheit? Worin liegt dein Selbst?
    Frei bist du auch dann, wenn du deinen Abschluss in der Tasche hast. Freier jedenfalls, als wenn du ihn schmeisst und irgendwelchen Beamten deine Motive erklären musst, damit sie dich als Hilfskraft vermitteln können.
    Natürlich spielen die anderen Aspekte auch mit, besonders Pluto, aber diesen Uranus finde ich im Moment am Wichtigsten.

    Gruß
    Mamalia
     
  7. Philomena

    Philomena Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    177
    Hallo Mamalia,

    Du beschreibst anschaulich und für mich nachvollziehbar, was Uranus im Transit bedeuten kann. Ich hatte ihn im Quadrat zu Venus und es war und ist so, dass ich damit leben und arbeiten muss, meine Vorstellung von Freiheit neu zu definieren. Wir haben immer die Wahl zwischen mehreren Möglichkeiten, bei Uranus geht es meiner Meinung nach darum, wie viel wir uns zutrauen. Das ist nur bedingt kalkulierbar, meine ich.

    Sehr schön Dein Hinweis auf das Selbst. Wo es liegt, im Radix, da ist auch ein Ansatz für die Antwort.

    Uranus, der alte Schlingel. Meiner steht im Krebs in Mondnähe und er überrascht mich immer wieder.

    Grüße

    Phil
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Mamalia! :)

    ja, ich denke du hast recht..
    es geht tatsächlich um die persönliche freiheit und auch selbstverwirklichung.. schmeissen will ich die sache nicht, nee..

    mich ärgert eher manchmal meine initiativlosigkeit und planlosigkeit im moment.. starke introspektionsphase..

    es entwickelt sich ja auch ein gewisses bild von richtig und falsch und die frage wieviel ich mir zutraue.. gerade bei fragen von verantwortung/initiative aufnehmen usw..
    selbstzweifel sind gerade grösser als selbstvertrauen..aber eher wegen der ziellosigkeit... habe mich ja aus ner ganz schlechten lage auch mal ganz gut rausgezogen.. weil der wille irgendwann da war.. sprich.. herausforderung annehmen gerne.. aber dazu muss der wille da sein.. und da muss sich wohl noch was zusammenbrauen, ich weiss nicht was..

    das andere betrifft auch klar den AC..
    meine wirkung.. es wechselt ab zwischen sehr gutem feedback mit dem ich mich wohlfühle und irgendwie dem gefühl nichts zu sein.. schwach..

    naja.. wird dran gearbeitet.. eine ursache habe ich wohl entdeckt bzw endgültig als solche erkannt, wird weggemacht, diesmal ist es verstanden.

    lg
    blackandblue
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    hehe..

    und ich glaube immer mehr an höheres gesetz..

    es ist da.. ich akzeptiere es..
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    ok, danke :)

    hat sich erledigt das ganze mit dem blöden gefühl; bin schlauer geworden :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen