1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transit Uranus Konjunktion Mondknoten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mozart, 17. Dezember 2007.

  1. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Werbung:
    Hallo :)

    ich habe schon öfter versucht Informationen zu finden ,über Transite zum aufst.Mondknoten.Kann aber irgendwie Nichts Brauchbares finden.Woran liegt das wohl? Oder sind diese Transite nicht wichtig genug.

    Speziell würde mich gerade der Transit Uranus in Konjunktion zum Mondknoten ( in 7 und in den Fischen ) interessieren.Könnte mir Jemand etwas dazu sagen ?
    würde mich freuen.

    lG Mozart :)
     
  2. Huhu Mozart!

    Transite zu den Knoten sind schon wichtig, haben aber stets was mit Begegnungen zu tun. Bei Uranus oft mit Menschen aus der Vergangenheit, die man plötzlich wiedersieht.
    Ich hab den aufsteigenden KN im Wassermann, 11. Haus. Prinzipiell hab ich mein ganzes Leben lang schon solche komischen Erlebnisse. Aber zu der Zeit als Uranus in Konj. mit meinem Mondknoten stand, wars bei mir richtig heftig, denn ich hab im Internet (Uranus) in einem Computerkurs meine Jugendliebe wiedergefunden und das nochmal aufleben lassen :clown:
    Jener Mensch hatte seit meinem 14. Lebensjahr meinen Lebensweg (aufst. Knoten) maßgeblich geprägt (vorallem das Uranische in mir) und das ganze (also diese etwas unheilvolle Beziehungskiste) fand nach 17 Jahren mit der Konj. von Uranus zum Knoten endlich seinen Abschluss...andererseits hab ich mich in genau jenem Zeitraum (2000-2001) dazu entschlossen, mich selbstständig zu machen. Und als Uranus das letzte mal exakt am Knoten war (5.12.2001) war es dann soweit - auf die Sekunde :) Was das angeht, sprachen noch weitere Aspekte dafür.

    Liebe Grüße, die Katz
     
  3. P.S. und was deine Frage bezgl. der Konj. im 7. Haus und den Fischen angeht: Hier geht es ja erst recht um Begegnungen. Eine heimliche Begegnung, oder eine un-heimliche, eine besonders romantische, oder Betrug/Verrat innerhalb des Bekanntenkreises...oder alles...denn die Konj. bleibt ja meist ein bisschen bestehen.

    :)
     
  4. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hi Katze :)
    Stets ? ,wirklich ? welche Art der Begegnung ,könnte das denn mit Saturn sein ,wenn Er in Konjunktin steht ?

    Also da war in Deinem Fall noch was abzuschliessen ,was noch nicht geschehen war ?

    hat das Erste denn nun mit dem Zweiten zu tun ?,ich meine hättest Du Dich ohne die erste Erfahrung nicht selbständig gemacht ?

    Kann man sagen ,dass Transite in Konjunktion eher das Ziel ( sich zum aufst.Mondknoten zu entwickeln ) fördern ?

    um nochmal auf Saturn zurück zu kommen ,Er würde Einen eher hindern oder den Prozess verlangsamen ?

    liebe Grüsse Mozart
     
  5. Huhu Mozart!

    Du hattest mich schon mal gefragt, aber ich hatte dann wieder eine antwort verpeilt.

    Ja, immer mit Begegnungen. Ob nun ganz normalen, alten oder neuen. Saturn ist eher was "älteres". Aber in dem ganzen Zusammenhang, den du geschildert hast, würde ich eher sagen, es ist eine "hinderliche" Begegnung, der dir z. B. in Form eines saturnischen Menschen begegnen kann, bzw. sogar ganz sicher wird. :clown:

    Nee, das ALTE war "Mittel zum Zweck", um ein aktuelles Problem zu lösen (nämlich eine bestehende Partnerschaft). Ich bin sozusagen wieder back to the roots, um durch die Vergangenheit die Gegenwart zu verstehen.

    Doch, ich hätte mich wohl auch selbstständig gemacht. Aber diese neue alte Begegnung hat mir Kraft gegeben, mein eigenes Ding (MK) weiter zu verfolgen.

    Yepp. Nicht nur in Konjunktion. Aber die Konj. natürlich am intensivsten. Transite zum Südknoten zeigen eher 'ne Auseinandersetzung mit Traditionen an.

    Ganz und gar nicht. Saturn ist geballte transformative Energie. Da geht was. Nach einem wichtigen Saturn-Transit ist alles anders. Aber es kommt einem lange Zeit nicht so vor. Manchmal geschehen Sachen nur sehr träge, daher ist auch die "Macht" Saturns so stark und nachhaltig.


    :) Liebe Grüße, das Kätzle
     
  6. Werbung:
    Eins noch zur Bedeutung der Mondknoten. Vorallem zu dieser Frage
    Aus meiner Erfahrung heraus sind es die wichtigsten überhaupt. Keine Erfahrungen, keine Begegnungen, kein Input, keine Entwicklung - ohne die Knoten.
    Ich hab selber schon mit den MK's viel rumexperimentiert. :clown: Mit erstaunlichen Resultaten.
    Aber das sind Erfahrungswerte. Da würde ich dir wirklich empfehlen, mal Synastrien zu machen - von allem, was dir so einfällt: Familie, beste Freunde, Lieblings-Stars, favorisierte Orte... und dann mal das Gegenteil. Dinge, zu denen du NULL Bezug hast.
    Wenn du dafür ein Feeling entwickelt hast, dann weißt du auch, wie ich das mit den Begegnungen meine. Ich find, dass das schlecht zu erklären ist. Muss man einfach selber sehen. Und man sieht es - 100%ig.
    Und wenn du dann noch Transite drauf anwendest, wird es auch einleuchtender.
    Mir fehlt zum Beispiel voll die Übung mit Chiron und Lilith. Chiron ist auch unerläßlich. Aber Lilith? Die spielt schon - auch bei mir - oft eine wichtige Rolle....aber selbst anhand von Literatur bin ich da noch nicht sehr viel weitergekommen.

    :)
     
  7. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    ich kann mich erinnern ,ja ,das war doch noch zu pluto-venus Zeiten ,oder ?

    aha jetzt versteh ich den Zusammenhang auch.Ich hatte diese Konj. im August letzten Jahres.Ein saturnischer Mensch war ja Bestandteil meines Lebens.Ich hatte auch eine Begegnung mit meinen eigenen "Knochen" das passt da ja sicher auch rein :weihna1

    ja verstehe ,das ist interessant.

    ja leuchtet mir ein ,werde mir das bei mir nochmal genauer anschauen.

    Danke liebes Kätzle ,das hat mir wieder weiter geholfen :)

    lG Mozart
     
  8. Athena

    Athena Guest

    Hallo,

    ich denke, hier ging es bisher um Uranus Konjunktion aufsteigender Mondknoten. Wie sieht es aus, wenn Uranus am absteigenden Mondknoten (Fisch 3) ist?
    Ich meine im Sinne von dem woher wir kommen und wohin wir gehen sollen. Sonst denke ich hat Mondknoten auch was mit Begegnungen und auch einmal Umzug zu tun.

    Danke!

    Athena
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Mozart,

    Zunächst deutet der Mondknoten im Radix im siebten Haus darauf hin, dass man sich mit den Standpunkten des Du auseinandersetzen soll, nicht alles durch die Ego-Brille des ersten Hauses sieht. Uranus im Transit benötigt sieben Jahre für das Zeichen, seine Verweildauer hängt daher von der Hausgröße ab. Ich kenne das von dir beschriebene Radix, so weiß ich, dass Uranus im Transit ebenso eine Opposition zu dem Radix-Pluto im ersten Haus bildet. Uranus kann den "blinden Fleck" beleuchten, neue Formen finden, indem man das Du mit ganz neuen Augen sieht, und dabei nicht benötigte Schablonen beisteite legt. Im siebten Haus kann es mit Uranus im Transit zur Krise kommen, und sobald sich zwei darin selbstkritisch beobachten, vertieft sich die Beziehung, wächst weiter und wird gegenseitig zwangloser und freier.

    In diesem Radix steht Saturn in Warteposition vor dem AC, den er in gut neun Wochen passieren wird. Da beginnt ein neuer Zyklus, eine "neue Reise des Helden". In dieser Zeit sind vieleicht Probleme in der Beziehung angezeigt, oder man hat es mit Verträgen und Geschäften zu tun, die wie das "Urteil" im siebten ebenso zu finden sind. Vielleicht will man ein neues Projekt starten, einen Sprung ins Wasser wagen, oder eine bestehende Beziehung steht auf dem Prüfstand.

    Mit dem Alterspunkt wurde letzten Winter ein Quadrat zum Mond aktiviert und derzeit ist es ein Quadrat zu Mars. Gefühl und Antriebe können hier eine Diskrepanz bilden. Im Dezember kommt die Konjunktion mit dem aufsteigenden Mondknoten. Falls dich irgend etwas in diesem Zusammenhang betrifft, suche eine offene und klärende Aussprache!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Werbung:
    Lieber Arnold :),

    das freut mich aber,dass Du jetzt gerade geantwortet hast,weil die Eingangsfrage ja schon etwas älter war,und der Transit in diesem Radix jetzt aktuell ist.Mit dem was Du beschreibst kann ich schon was anfangen,befürchte aber dass ich Vieles davon durch meine eigene Ego-Brille betrachte :D,obwohl ich bemüht bin es nicht zu tun.


    hmm...das weiss ich leider nicht :dontknow:

    ganz lieben Dank Dir !!!

    liebe Grüsse Mozart :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen