1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transit und Radixpositon im Vergleich

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von malkucken, 8. April 2006.

  1. malkucken

    malkucken Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    eine Frage, grundsätzlich:

    wenn ich beispielsweise eine Mond-Uranus-Konjunktion im Radix hab, über die dann Uranus im Transit drüber geht, kommt das dann stärker, weil das im Radix schon so angelegt ist? Kann mir nicht vorstellen, dass so etwas unerheblich ist - denke mir, je mehr Möglichkeiten der Auslösung angelegt sind, umso mehr kann sich auslösen. Gibt ja Leute, die sagen auch nach "heftigen" Transits, es wäre nicht so wild gewesen, diese oder jene kleine Unpäßlichkeit hätte sich gezeigt, aber sonst schon auch nix weiter.

    Gibt es hierzu Erfahrungen, Einsichten?

    Ich kann nur sagen, mein derzeitiger Uranustransit über die Sonne ist seit Oktober sehr hart spürbar (Sonne auf 10 Grad Fisch) und ich frag mich, käm das noch härter, wenn ich z.b. Sonne-Uranus-Konjunktion hätte? Wobei, ich hab Mond-Uranus-Quadrat im Radix. Sorry, meine Gedanken sind nicht so geordnet, wie ich das gerne hätte. Kann mich auch sonst kaum auf etwas konzentrieren, die profansten Dinge erfordern fast mein Höchstmaß an Konzentration.

    Uranus geht bei mir noch über den DC, wobei sich nix spezielles in der Partnerschaftsproblematik zeigt, außer, dass was altes schon eine Weile unten drinnen wummert. Also manchesmal denk ich mir, mein Hirn wird einfach davon fliegen, ich werd mich auflösen oder sonst irgend etwas :)

    Kann an die "Leidensgenossen" nur sagen - Fische, haltet durch, umsonst kanns nicht gewesen sein.

    Was ich auch feststelle bzw. von außen festgestellt wird, mein Zynismus hat sich weiter fort entwickelt, aufgebläht oder wie ich sagen soll - außerdem der hang zu schwarzem, wenn nicht dunkelschwarzem Humor. Kürzlich sagte ein Bekannter zu mir, ich wär zynischer als Harald Schmidt und die Umstehenden nickten zustimmen. Ein sehr fragwürdiges Kompliment. Vielleicht kommt das auch vom Neptun-Transit über den Merkur? Bei so viel Gewummere kann das kein Mensch mehr auseinander halten.

    Besten Dank für die Aufmerksamkeit und
    schönes Wochenende allerseits
    MK
     
  2. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo malkucken,

    wenn Uranus zu seiner Radixposition zurück kehrt, bist du 84 Jahre alt.
    Dürften sooo viele Menschen also nicht erleben,
    bzw. ob unter denen die das jetzt erleben so viel Astrologie-Interessierte sind, die über ihre Erfahrungen berichten können?:confused:

    Grundsätzlich ist es aber schon so, dass natürlich alle Planeten mit ausgelöst werden, die mit dem verbunden sind, auf dem der Transit steht, logisch.
    Können die Profis hier aber bestimmt verständlicher erklären.

    LG

    PS: ich hatte dir schon in deinem Sonne Uranus Thread geantwortet.
    Gehts da auch noch weiter?:)
    Hätte mich gerne noch mit dir ausgetauscht (auch wenn meine Sonne in Schütze und nicht in Fisch steht)
     
  3. malkucken

    malkucken Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo,

    <<wenn Uranus zu seiner Radixposition zurück kehrt, bist du 84 Jahre alt.
    Dürften sooo viele Menschen also nicht erleben,>>

    ich meinte das nur als beispiel, nicht so konkret, dass das gute 80 jahre sind, war mir auch klar. im moment kann ich mir nicht mal vorstellen, dass ich 60 werde, wenn das so weiter wummert, ohne schlaf und diese unruhe, denk mir, auf einmal machts piff :)


    <<Grundsätzlich ist es aber schon so, dass natürlich alle Planeten mit ausgelöst werden, die mit dem verbunden sind, auf dem der Transit steht, logisch.
    Können die Profis hier aber bestimmt verständlicher erklären.>>

    mich würd interessieren, bei konjunktionen, wo einer aus dieser verbindung dann per transit drüber geht, ob da davon auszugehen ist, dass die wirkung wesentlich massiver ist. müsste sich doch logischerweise mehr auslösen..

    naja, mal kucken, ob einer der profis was dazu schreiben mag. wenn nicht, ich harre der dinge in uranischer demut :-

    liebe grüsse
    mk

    p.s. sorry für die durchgehende kleinschreibung, ich bin sogar zu müde, die shift-taste zu drücken.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen