1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transit Saturn Konjunktion Venus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Zauntänzer, 25. Juli 2009.

  1. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Im Herbst läuft der Transit Saturt über meine Venus. Hat jemand Erfahrung mit diesem Transit? Tips um damit gut umzugehen?
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043

    Hallo Zauntänzer,

    den Transit hat meine Tochter (23.J.) zur Zeit im 10.Haus.
    Ich, als Mutter, finde das dieser Transit eine starkes Stück Realität in ihr Leben bringt. Sie lernt und ackert für ihr Studium, was vorher eher lasch gehandhabt wurde. Sie ist ehrgeiziger und beständiger geworden.
    Meine Tochter allerdings kann dem Transit nicht so viel abgewinnen. Sie hätte so gern eine Partnerschaft, aber es klappt einfach nicht und so fühlt sie sich oft etwas allein und ungeliebt.
    Das heißt allerdings nicht, dass sich der Transit auch bei dir so auswirkt. Es kommt drauf an, wie Saturn und Venus im Geburtshoroskop stehen und durch welches Haus Saturn läuft.

    lg
    Gabi
     
  3. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo Zauntänzer,

    ich hatte den transit vor einem Jahr im August , seit dem lebe ich von meinem Mann getrennt.
    Saturn prüft, so wie der TÜV, und was den TÜV nicht besteht, das zerbricht. du sollst dir Gedanken über deinen Geschmack, deine Schönheitsideale, deinem Anspruch auf Harmonie, deiner Einstellung zu Sicherheit auf materiellem und emotionalen Gebiet... und was nicht passt, wird korrigiert.

    lg valli :)
     
  4. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Hallo!

    Ich hatte den Transit zwischen 2006 und 2008 im 4ten Haus. Muss aber dazu sagen, dass dort meine Radixvenus ohnehin in Konjunktion mit Saturn steht. Es war eine sehr harte Zeit. Meine Beziehung zerbrach nach 6 Jahren. Jedoch nicht überraschend. Es hat sich schon ca. ein Jahr davor abgezeichnet und dann haben wir uns endlich "getraut", uns zu lösen.

    Hab unter diesem Transit jemanden neuen kennengelernt, mit dem ich heute noch zusammen bin. Was ich interessant fand, er hat eine Sonne/Saturn Konjunktion im Radix und einen Steinbock AC, also ein sehr "saturnischer" Mensch. Der Anfang der Beziehung gestaltete sich tatsächlich als harte Arbeit. Man konnte sich sowohl über meine, als auch seine Fehler und Probleme nicht einfach hinweg schummeln,sondern es ging ca. ein Jahr richtig ans Eingemacht, puh. Da bin ich schon froh, dass es vorbei ist, war aber auch eine gute Zeit, um Altlasten zu beseitigen bzw. alte Probleme zu regeln. Überhaupt ging es viel um Regeln innerhalb einer Beziehung. Auch um die Handhabung von Alltag usw. Ich würde aber nicht sagen, dass es nicht auch sehr leidenschaftlich und lustig zugegangen ist. Vielleicht war es nicht so ein leichter Flirt zwischen uns, sondern ging gleich in eine sehr ernste Richtung.

    Was jedoch sehr negativ war unter diesem Transit, war meine finanzielle Situation. Das war echt schlimm, ganz ganz schlimm wie noch nie davor und auch nicht mehr danach. Ich hatte überall Einbußen und von heute auf morgen Schulden. Mein Freund hat dann einen Kredit für mich aufgenommen, damit ich überleben kann. Als Saturn weg war, gings schlagartig besser. Aber auch, weil ich was dazu gelernt habe über meine Einteilung, was Geld betrifft und auch darüber, dass man manchmal über seinen Schatten springen muss, wenns ums Überleben geht. ;)

    So gesehen wars eine intensive Zeit und schon auch sehr schwierig, aber auch sehr lehrreich, ehrlich, auch wenns in Zusammenhang mit Saturn klischeehaft klingt. ;)
     
  5. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Danke für eure Antworten.
    Venus steht bei mir knapp noch im 5. Haus (gerade nicht im 6.) und hat im Radix ein Sextil zu Saturn, also ganz fremd ist mir diese Verbindung sowieso nicht. Aber ich bin schon froh, wenn Saturn mein 5. Haus verlässt, weil ich wirklich die letzten Jahre wenig Spaß hatte.
    Dass Saturn der große Prüfer ist, der Dinge beendet, die nicht gut sind, ja, davor fürcht ich mich etwas. Aber gleichzeitig find ich es auch gut, wenn dann nur Dinge übrig bleiben, die wirklich brauchbar sind und für lange Zeit Bestand haben!
    liebe Grüße
    zauntänzer
     
  6. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo liebe Foris! :)


    Ich hätte auch ne Frage bezüglich eventuell bestimmter Gemütsstimmungen zu diesem Transit, den ich ganz aktuell auch habe.


    Der Transit-Saturn Konj. rVenus (Jungfrau in H9) befindet sich in Opposition zu meinem rJupiter (Fische in H3). In meinem Radix hab ich Saturn (Schütze in H12) Sextil Venus.
    Ein paar Deutungen generell zu tSaturn Konj. Venus hab ich mir durchgelesen, aber wie verhält es sich mit der Opp. von Jupiter dabei? Habt ihr ein paar Ideen?

    Jo, und eben weil ich da ein paar Deutungen kenne, ist mir die Frage mit den Gemütsstimmungen überhaupt in den Sinn gekommen.
    Heute, so im Zeitrahmen von ungefähr 3-7.30 Uhr bin ich irgendwann während eines Gesprächs ziemlich unangenehm geworden. Wenn ich so darüber nachdenke, kommt es mir seltsam vor, weil anfangs alles normal war und ich dann wie aus heiterem Himmel so derart barsch geworden bin und ich mich (im Nachhinein erst natürlich :rolleyes:) frage, ob diese Person das überhaupt verkraften konnte und wie sich das wohl auf unsere Freundschaft auswirkt.
    Naja, kann auch an anderem gelegen haben, aber so abwegig ist meine Theorie nicht (glaub ich :D).


    P.S.: Hätte überhaupt nichts dagegen sollte bei mir das eintreffen, wovon Gabi hier in diesem thread auch schon berichtet hat - würde mir gewiss nicht schaden. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen