1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transit-Neptun im Quadrat zu Saturn

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schrödingers Katze, 20. Januar 2006.

  1. Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Zur Zeit steht der T-Neptun im Quadrat zu meinem Saturn im 1. Haus, gleichzeitig auch zum AC. Das Ganze dauert noch bis 2008.

    Teilweise macht mir das ganz schön zu schaffen. Mal abgesehen von existenziellen Problemen, kann ich mich manchmal kaum mehr rühren. Was ich an einem Tag aufbaue, hau am nächsten Tag wieder um. Ich hab ab und zu panische Angst, dass mir mein Leben irgendwie entgleitet. Seltsam. Ich kann das auch gar nicht so richtig beschreiben. Es ist annäherungsweise so, als zöge man mir den Boden unter den Füßen weg.
    Alles, was ich über solch einen Transit gelesen habe, ist ziemlich haarsträubend und macht mir nicht gerade Mut.

    Meine Frage an euch: Hattet ihr auch schonmal mit diesem Transit zu kämpfen? Wenn ja, wie hat sich das geäußert und was war danach?

    Bin gespannt auf eure Antworten!
    Viele liebe Grüße, venus-pluto
     
  2. la mer

    la mer Guest

    huhuu venus-pluto,

    ich versuch dir mal etwas dazu zu schreiben ...

    bei mir isses z. zt. genau umgekehrt ... t-saturn beackert im quadrat meinen neptun (ende 5. haus). der aspekt ist sogar momentan dichter, zugespitzter als deiner ... hihi ... 00grad24'06. dazu klebt der t-saturn z. zt. an meinem ic - 00grad19'40.

    das ist natürlich alles nicht dasselbe wie deine konstellation. aber mein tipp wär, sich einfach die stärken des neptuneinflusses zunutze zu machen anstatt seine schwächen zu fokussieren.

    das heisst vielleicht ein traumtagebuch führen. oder sich mit feinstofflichem befassen - bachblüten, schwingungsmedizin ... (darauf habe ich ein stärkres abo, weil mein neptun richtung 6. haus rutscht). bei dir dürfte es - schreibst du ja auch - (existenz)-ängste, festhalt-fragen, fragen des handelns und auftretens stärker berühren - saturn im ersten - dazu noch im stier, der behagliche sicherheit schätzt. da kämen vielleicht phasenweise monokline kristallstrukturen in frage. z. b. mondstein, um dein unterbewusstsein noch stärker sprechen zu lassen, damit bilder, auch angst-bilder, für dich deutlicher und greifbarer werden. oder auch steine wie sugilith, der bei diesen ängsten unterstützen kann, integrativ wirkt bzw. auf spirituelle art und weise erdet.

    - in deinem profil steht auch etwas von kunst-interessen. vielleicht kann dieser neptun-einfluss wichtige impulse für dich im kreativen, gerade in der art der realisierung (saturn) bedeuten. wir wachsen/reifen mitunter ja an innerer reibung ... den ehrgeizigen (erfolgs)-zwang des saturn würd ich in so einer phase versuchen mental etwas zu lockern. es etwas philosophischer angehen, und meine planungsziele möglichst gelassen durchchecken. der weg ist wichtig ... nicht nur ergebnisse ...

    ja, so angegangen, macht´s dir vielleicht wieder mehr spass ...

    lg:flower2:la*mer
     
    Arnold gefällt das.
  3. Liebe La mer!!!

    Danke für deine Antwort und für die Tipps. :danke:

    Ja, richtig eng wird der Aspekt erst ab März. Aber die Zeit ist schnell rum...
    Mir ist gestern was komisches passiert. Im Kopf. Und das passt gut zu dem Neptun-Saturn-Thema.
    Dazu muss ich aber eine kleine Vorgeschichte loswerden:
    Vor zwei Jahren hab ich meinen Mann verlassen - mit absolut nichts, ausser mir selber. Da ich freiberuflich arbeite, ist mein Leben täglich ein neuer Kampf.

    In der Zeit bin ich zweimal umgezogen - innerhalb der Stadt, in der ich seit nunmehr 15 Jahren lebe und die ich eigentlich hasse, weil sie mich im Grunde nur "runterzieht". (Interessant in dem Zusammenhang: in meinem Ortshoroskop ist dieses Stadt meine "Pluto-Stadt"!!!)

    Naja, dafür, dass ich mit NICHTS neu angefangen habe, hat die Stier-Sammelwut in mir zwischenzeitlich wieder einen Berg an Ballast angehäuft, der mich mehr oder weniger bewegungsunfähig macht. Jetzt sitz ich da - allein in einer 95qm-Wohnung, die ich nicht nutze und in die auch kaum mehr Freunde kommen, weil alle diese Stadt verlassen haben. Ich befinde mich kurz vor dem absoluten finanziellen Desaster...all das macht mich ziemlich mürbe und oft auch depressiv, weil ich kein so rechten Asuweg sehe.

    Aber: gestern - in einer tiefen finstren Tal - sagt eine innere Stimme zu mir: Lass los! Lass einfach den ganzen Müll los!
    Was du brauchst in deinem Leben, um arbeiten zu können und um leben zu können, hängt dir auf den Schultern - das ist dein Kopf. Stell deinen Krimskrams irgendwo unter oder verkaufs bei ebay, geh in eine andre Stadt, nehm dir eine kleine bezahlbare Wohnung und fang ein wirklich anderes Leben an. Und seit ich diesen Gedanken gestern formuliert hatte, gibt es in meinem Kopf wieder so eine Art Ziel - und auch Hoffnung.

    Heute Nacht träumte ich vom Meer (Neptun). Ich schwamm darin und fühlte mich einfach wohl....

    Viele liebe :liebe1: Grüße, venus-pluto
     
  4. la mer

    la mer Guest

    liebe venus-pluto,

    dank dir für deine intressante rückmeldung :move1: ... sooo - du bist also auch so eine sammel-ratte - hihi. na, ich hab den mond im stier. das ist keineswegs besser, und so häng ich schon mal kopfüber in mülltonnen und zottele entzückt heraus, was andere wegwerfen. ist doch so schade drum. alles so wunderschön und noch gut zu gebrauchen ... vereinzelt traf man mich sogar schon auf müllhalden *bg*. nur wenn das gehortete zum ballast mutiert, wird´s natürlich bedenklich. mer kann sich selbst ganz schön damit einengen. dann deine freunde weg und auf diesen 95 qm hast du vermutlich in beziehung gelebt. diese vergangenen gespenster wohnen dort manchmal noch mit. - auf jeden fall find ich es spannend, dass dir diese loslass-gedanken unter t-neptun im quadrat zu deinem saturn kommen. passt schon - egal, ob du´s nun tatsächlich in angriff nimmst oder nicht. so ein wunderschöner traum ist natürlich ein starkes inneres bild und vielleicht eine motivationshilfe ... wünsche dir, dich wieder etwas freizuschwimmen ... wohin oder wie auch immer ... :liebe1: la*mer
     
  5. Daniela888

    Daniela888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bayern
    hallo venus-pluto,

    immer wieder stoße ich auf deine themen.zu deiner mars/saturn problematik habe ich dir schon geantwortet.wie erwähnt habe ich auch meinen saturn im stier, allerdings im 2. haus und in konjunktion zu merkur (herrscher DC).diese quadratur war nicht einfach, das kann ich nicht schön reden.
    bei mir war es so.das gefühl, daß ich den boden nicht mehr spüre, kann ich bestätigen.meine finanzen waren am boden.(2.Haus) zeitweise war ich sogar soweit, daß ich mir sagte:"jetzt kann ich eigentlich alles hergeben.was brauche ich schon zum leben"? thema verzicht!da mein merkur hier mit dran hängt in genauer konjunktion war der bereich der partnerschaft und begegnungen)auch angesprochen.jede sich anbahnende zusammenkunft war unklar, nebulös, wenn nicht schon verlogen, eine illusion oder selbsttäuschung.ich sah nichts klar und erhielt keine konkreten antworten.die situationen waren schleichender natur.

    als sich dieser transit auflöste, klärte sich die situation durch ein reales ereignis.ich war endlich auf dem boden der tatsachen.

    ich könnte mir gut vorstellen, daß sich dein umfeld ähnlich präsentieren kann.
    ein freund von mir, bezeichnet diesen erlebniszustand während des quadrats wie folgt:

    man sieht nicht klar, man blickt wie durch ein milchglas.

    bei neptun geht es ja meist um auflösung.ein anderer freund hatte bei seinem neptunübergang über dem AC plötzlich, für ihn wie aus heiterem himmel, ein leeres haus, weil ihn frau und kind verlassen haben.über nacht.das war ein schock und er versteht es bis heute noch nicht.für ihn war die welt in ordnung.für seine damalige frau nicht.für ihre situation war er einfach blind.die frau schlich sich davon.

    in dieser zeit war ich auch von ängsten der unsicherheit geplagt und glaubte jeder will mir was böses.gesundheitlich hatte ich zunehmend kreislaufprobleme.

    aber weißt du, da liefen andere transite mit.pluto etc.

    hast du förderliche jupitertransite?

    ich hoffe, du machst dir nicht zu viele sorgen.gott sei dank, können wir mit hilfe der astrologie vieles auch abwenden oder besser damit umgehen, weil wir wissen, o.k jetzt haben wir ein neues lernthema.

    ich möchte dir mut machen.:)

    daniela888
     
  6. Werbung:
    Hallo, Ihr Lieben!! :liebe1:

    Erstmal nachträglich DANKE!!!!!! für Eure Antworten!!

    Ich muss mich noch mal zu diesem Thema melden.
    Also scheinbar macht sich dieser Transit bei mir echt radikal bemerkbar, obwohl er erst jetzt so richtig aktuell wird. Mir bricht gerade meine ganze Existenzgrundlage weg.

    Bei astro.com steht ja in der Vorschau:

    "Diese Zeitqualität kann sich so äußern, daß Sie Ihre materiellen Besitztümer freiwillig gegen eine asketische, selbstlose Lebensführung eintauschen. Am besten ist dieser Einfluß zu bewältigen, wenn Sie sich klarmachen, mit wie wenig Sie auskommen können. Sie werden erstaunt sein, wie wenig das tatsächlich ist! "

    Als ich das zum ersten Mal gelesen habe, dacht ich mir: "Naja, da bin ich mal gespannt, wie sich das äußern wird". In meinem Lieblingstransit-Buch stand darüber auch nix nettes. Schrieb ich ja schon.

    Und was passiert? Alles löst sich auf. Aber wirklich. Bisher kam ich immer wieder auf die Beine. Nur schaut es momentan so aus, als sei ich erstmal hart und unsanft gestrandet. Unmengen an Schulden, bedingt durch ne schlechte Auftragslage, Steuernachzahlungen, eine ausständige Miete - und heute flatterte mir noch eine oppulente Nachzahlungsrechnung für meine Energiekosten rein. Meine Wohnung hab ich gekündigt, obwohl mein Vermieter der entzückendste Mensch auf dieser Welt ist und überhaupt keinen Stress macht; ich war auf dem Arbeitsamt, um nach fünf Jahren schon recht erfolgreicher Selbstständigkeit, Hartz 4 zu beantragen. Alles was ich mir nach meiner Trennung von meinem Mann selbst erarbeitet und mühsam aufgebaut hatte, zerrinnt mir unter den Fingern.

    Warum schreib ich das hier? Weil die momentane Situation wirklich schön im Horoskop zu erkennen ist. Ich bin wegen der ganzen Sache ziemlich down, doch ich mag mich nicht unterkriegen lassen. Es hat ja keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken. Vielleicht führt mich das Ganze ja auch dorthin, wo ich wirklich hin muss. Meine Berufung war mein selbständiger Job nicht. Und so ganz in meinem Hinterstübchen kommt immer ein Gedanke durch: "Vielleicht muss das jetzt so sein, vielleicht werde ich ja genau durch diese Geschehnisse endlich in die Richtung gelenkt, in die ich eigentlich schon längst hätte gehen sollen."

    Nachdem ich sehr viel von der Astrologie halte und auch weiß, dass man danach wirklich die Uhr stellen kann, seh ich auch nicht ganz so mutlos in die Zukunft. Neptun hängt zwar im Quadrat auf meinem Radix-Saturn, doch der Transit-Saturn sorgt für sehr schöne Trigone. Vielleicht ist weniger doch mehr! Und vielleicht muss sich wirklich erst was "auflösen" um die Dinge sichtbar zu machen, die wichtig sind.

    Ganz liebe Grüße an Euch alle, venus-pluto
     
  7. la mer

    la mer Guest

    hallo liebe venus-pluto,

    das ist natürlich alles nicht so der HIT, was du schilderst ... bei dir ist im chart sowieso etliches im zwölften haus sensibel gestellt + t-neptun und r-saturn scheinen nicht so die booster zu sein. na ja, wenn mer sich diese beiden kollegen beäugt, so können sie sich schon mal im kleinen, engen blickwinkel, in einzelheiten verlieren, und das grosse ganze ist nicht mehr so sichtbar, wenn nicht fokussiert wird. die zeiten sind sowieso schlecht - das gibt ihnen besonderen auftrieb durch allseits leere taschen! welcome to the blues ...

    aber du hast momentan den t-saturn in deinem vierten haus im trigon zu r-sonne + r-pallas (ist mit deiner sonne eng verbandelt und sollte dich stärken ;)). dadurch kannst du vielleicht ausmisten, und deine zielrichtungen in dieser zwischenphase besser sortieren. die "glücklichste" phase muss es momentan tatsächlich nicht für dich sein, da t-juppi zusätzlich in oppi zu deinem gebeutelten r-saturn (übrigens in konjunktion mit r-ceres - das nährende) steht. da mögen nicht unbedingt die glücksfälle anstehen, die so einfach in den schoß plumpsen, sondern alles will saturnisch herausgeschält werden. allerdings bildet dieser t-juppi ein sextil zur r-vesta. das kann für selbstfindung sprechen. t-mars steht im sextil zu r-chiron ... da kann das weisse taschentuch hochgehalten werden, wenn auch tränenfeucht oder blutbefleckt. dein mut dürfte jetzt diese(n) tag(e) nicht so auf der strecke bleiben - ein kurzer ermunternder transit. immerhin.

    wichtig dürfte sein, dass du neue gleise ausrichtest!!! du schreibst, eine selbstständigkeit sei nicht so deins gewesen. weisst du denn schon, was du alternativ anstrebst? - eine fortbildung/umschulung o. ä.? jetzt doch umziehen - deine freunde wohnten doch weiter weg? ...

    alles liebe :kiss3: mehr glück wünscht dir von herzen la*mer
     
  8. la mer

    la mer Guest

    :sekt:

    h a h a p p y *** b i r t h d a e e y e

    liebe venus-pluto ... auf alles, was du dir für´s nächste wünschst!

    :liebe1: la mer
     
  9. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Liebe Venus-Pluto!

    Erstmal alles Liebe zu deinem Geburtstag! :blume: :blume: :geburtsta

    Neptun-Saturn, ein "Verlustaspekt", sagt die Finanzastrologie, und ich trete nun an, das zu widerlegen - nein, genauer gesagt, zu differenzieren, denn ich habe das Quadrat im Radix und hatte einige Situationen, wo ich mich wirklich fragte, ob ich als Börsenhändler am falschen Dampfer wäre.

    Tatsächlich mußten sich auch bei mir einige Dinge auflösen, Saturn herrscht bei mir über 2. Die Versuche, den knallharten Börsenprofi aufs Parkett zu legen, sind gescheitert, weil sie den Neptun nicht berücksichtigen und der will auch zu seinem Recht. Eine echte Aufgabe: der eine soll konzentriert mit Materie arbeiten, der andere will sie auflösen...

    So hab ich mich jetzt aufgestellt:
    1. Weniger ist mehr. Hast du schon ganz richtig gesagt, Venus-pluto. Das Privatkonto wird nur selten und mit kleinen Positionen angegriffen.
    2. Neptun woanders ausleben, nicht in die Suchtfalle des Handelsschirms tappen, lieber im Esoforum schreiben :) , Astrologiekurse belegen...
    (Tatsächlich ist die Performance seit 1 Jahr privat besser geworden). Es gibt Gelegenheiten genug, abwarten ist halt eine schwere Disziplin in einem solch schnellebigen Geschäft.

    Jetzt wird Saturn den Neptun von der anderen Seite quadrieren, mal sehen, was meine Aufstellung wert ist...

    Jedenfalls habe ich durch meine Finanzunfälle vor mitterweile 11 Jahren mit der Zeit erkannt, was mir wichtig ist. Es geht mir gut und ich freue mich auf viele schöne Tage, die da noch kommen werden. Und ich wünsche dir von ganzem Herzen die Aussicht auf viele schöne Tage und daß du die harte Zeit jetzt als Gewinn in der Zukunft einstreifen kannst, so wie ich es durfte.

    Alles Liebe
    Gerry
     
  10. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    hallo antonia,

    saturn-neptun beschäftigt mich schon sehr lange - gibt schon einige sammlungen zu den ausdrucksformen und aufforderungen, die in dieser konstellation stecken.

    vielleicht findest du in diesem thread material, das dich weiterbringt.

    gruss
    spirit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen