1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transit Mondknotenachse

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sonnenschützin, 6. November 2014.

  1. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Hallo!

    Ich schreibe heute zum ersten Mal in diesem Forum. Kenne mich noch nicht aus wie das alles hier funktioniert. Bin sehr gespannt auf den fruchtbaren Austausch mit Euch und hoffe, viel von Euch lernen zu dürfen! Danke schon mal im Voraus!

    Mich beschäftigt zur Zeit das Thema rund um die Mondknotenachse. Zur Zeit steht die transitierende Mondknotenachse im Quadrat zu meinem Radix Saturn, der in den letzten Graden des 4. Hauses im Krebs steht, aber schon zum 5. Haus gezählt wird.

    Wie wirkt die Transit Mondknotenachse auf meinen Saturn? Wie könnte man dies deuten?

    :danke:
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das Thema würde mich auch interessieren. Soweit mir bekannt ist, ist eine geläufigte Meinung, dass ein Transit der Mondknotenachse keinerlei Wirkung auf den Radix-Saturn hat. Ein Mondknoten ist nur ein Punkt im Raum, es ist dort kein Planet vorhanden (ähnlich wie z.B. der Glückspunkt). Da aber in diesem Fall keine Planeten transitieren, können sie nichts "aussenden", sondern nur "empfangen". Umgekehrt jedoch, wenn ein transitierender Planet auf den Radix-Mondknoten trifft.
     
  3. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    62
    Vielen herzlichen Dank für diese Info! Das ist interessant zu wissen, dass die Mondknotenachse, nur in der Radix seinen Tribut fordert, oder wenn sie von einem Planeten "transitiert" wird.

    Ich hab aber zu diesem Thema heute im Internet folgendes gelesen:

    "Bei seiner rückwärtigen Wanderung durch den Tierkreis bringt die transitierende MKA in regelmäßigen Zeitabständen alle zwölf Bereiche unseres Lebens zum Schwingen. Betrachtet man nun diese, die 18 Jahre durch den Tierkreis und 18 Monate durch ein Zeichen benötigt, so eröffnen sich Welten, was das Verständnis der aktuellen Lebensumstände anbetrifft. Das Besondere an ihr ist dabei ihre Rückläufigkeit, was bereits eine Wiederholung alter ungelöster Themen impliziert. Diese Wiederholung bezweckt eine regelmäßige karmische Überprüfung im Sinne einer inneren Bestandsaufnahme der mit den einzelnen Archetypen verbundenen Themen. Dies geschieht sowohl auf individueller als auch auf kollektiver Ebene."

    Heißt dass, dass nur die Zeichenthemen durch die Mondknoten überprüft werden? Und was ist mit der MKA-Stellung in den Häusern?
    Bei mir steht der nördliche Mondknoten zur Zeit in meinem 7. Haus in der Waage auf 17Grad.

    Werden somit mit dem Südknoten meine Widderthemen aktiviert und geht es um verstärktes freies und unabhängiges Handeln, mutige und willenstarke Taten, etc? Oder zeigt mir der südliche Mondknoten auf, was ich noch zu festigen hab, damit ich dann mit den nördlichen Mondknoten in der Waage diese Themen in der Begegnung ausleben kann? Bin verwirrt :confused:
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Edit: Ich muss mir die Sache noch einmal näher anschauen, offenbar ist das doch komplizierter als ich gedacht hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2014
  5. thanata

    thanata Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Hallo Sonnenschützerin,

    der südlichen MK zeigt Dir, was Du schon kennst, altvertraute Muster und der nördliche MK, das, was zu erwerben ist, für Dich. Je nachdem, wo die Knoten stehten. Dann mußt Du Dir das aus Deinem gesamten Radix ansehen, kannst Du nicht isoliert ansehen.
    Lg
    Thanata
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.710
    Werbung:
    Hallo,

    für mich zeigt die Mondknotenachse eine Richtung an.
    Zb Waage im 7 Haus würde ich meinen, mich den Waagethemen im 7 Haus zuwenden .
    Wobei ich nicht das Radix vergessen würde und schauen was macht sie da und wo führt mich der Weg dort hin.

    Meiner Beobachtung nach werde ich in diese Richtung gedrängt, da kommen dann die Transite der Mondknotenachse zum tragen , in dem sie Punkte im Radix berühren und somit ein Anzeiger für Situationen sind die mich auf diesem Weg halten.
    ZB Transit mit der 8 Hausspitze, zeigt ein Ereignis an, wo es um Tod, Tabuthemen , Erbschaften und eben alles was das 8 Haus inne hat .

    manche sagen auch sie zeigt Förderer und Menschen an die einen auf seinen Weg helfen.

    Einige Gedanken von mir :)

    Alles Liebe
    flimm
     
    Gabi0405 gefällt das.
  7. Pete

    Pete Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    25
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.710
    @Pete,;)
    deinen Beitrag empfinde ich als besonders angenehm
     
  9. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    62
    Danke für Eure Rückmeldungen! (y)
    Nun, ich bin leider noch ein wenig verwirrt. Verstehe ich das nun richtig, dass ich die Waage-Themen zur Zeit verstärkt angehen soll und dadurch, dass der MK im Quadrat zum Saturn steht, eventuell Blockaden im Begegnungsbereich aufzeigt? Sprich, ich lerne auf das DU zuzugehen und dort begegnet mir der Saturn als Bremse oder als jemand, der mir einen Schranken vorlegt? Weiters habt ihr geschrieben, ich darf die Radix MK Achste nicht ausser Acht lassen. Nun, dazu habe ich mein Horoksop angehängt zum nachschauen. Meine MK Achse liegt zwischen Zwilling (Haus 3) und Schütze (Haus 9). Ich muss mich von 3 nach 9 im Leben entwickeln. Wie kombiniere ich nun diese Aufgabe mit der transit-MK Achse?
    DANKE für Eure Hilfe. Mir geht es momentan nicht so gut. Es stehen berufliche Entscheidungen bevor und irgendwie fehlt mir die Kraft volle Kraft voraus weiterzugehen. Ich habe einen Job, wo ich eine Veränderung innerhalb der Firma anstrebe, jedoch bekomme ich diese Stellen nicht, die ich gerne hätte. Zwingt mich das Leben vielleicht, diesen Job zu beenden um mich meiner Berufung näher zu bringen? Der Transit Saturn wird ja in den nächsten 1-2 Jahren ziemlich viel von mir abverlangen, wenn er über mein 9. Haus marschiert, oder?
    Hm, Fragen über Fragen....:autsch:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2014
  10. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    http://www.astro.com/cgi/showgif.cg...gif&res=100&va=&cid=qzjfile4alz5R-u1067897848

    Hab versucht meine Radix als Bild hochzuladen, jedoch weiß ich nicht, wie das geht. Wisst ihr das?
    Hab nun oben den Link hinzugefügt, wo man die Radix inkl. Transite über Astro.com sehen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen