1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Transgender - Mutter mit Anhang

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ometeotl, 7. August 2018.

  1. Ometeotl

    Ometeotl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Emma (43) ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt ein ganz gewöhnliches Leben. Zumindest nach außen
    hin. Innerlich dagegen fühlt Sie sich leer und fehl am Platz. Seit sie denken kann, hat sie das Gefühl, im
    falschen Körper geboren zu sein. Sie fühlt sich mehr als Mann, denn als Frau. Erklären kann sie dieses Gefühl
    nicht so richtig. Weder sich selbst, noch anderen. Als sie in einer Zeitschrift einen Artikel über Transsexualität
    liest, hat Emma das Gefühl, als löse sich ein langjähriges Rätsel. Sie erkennt sich in den Zeilen wieder! Die
    nächsten Wochen und Monaten besorgt sie sich mehr und mehr Literatur über das Thema Transsexualität und
    geht heimlich zu einer Beratungsstelle. Nach langem Grübeln und vielen Gesprächen mit anderen Menschen,
    die offen zu ihrer Transsexualität stehen, beschließt Emma ihrer Familie reinen Wein einzuschenken. Diese
    sind entsetzt, als sie hören, dass Emma sich als Mann fühlt, und über eine Geschlechtsumwandlung nachdenkt.
    Ihr Mann reicht umgehend die Scheidung ein. Drei Jahre später ist aus Emma Karl geworden. Mit ihrer
    Familie und ihrem Mann versteht sie bzw. er sich wieder etwas besser, auch wenn noch einige
    Unstimmigkeiten gibt. Karl selbst fühlt sich zum ersten Mal im Leben wirklich glücklich und frei, denn er kann
    zu seiner Transsexualität stehen.

    --------------

    Wie würdest Du reagieren wenn es Dir mit Deinem Mann/Frau passieren würde? Würdest Du Dich auch scheiden lassen?
     
    catlady5 und Azurblau gefällt das.
  2. Azurblau

    Azurblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    1.801
    Ort:
    ..............
    Ja ich würd mich Scheiden lassen.
    Es ist für den Gegenpart schmerzlich.
    Weil ich denke ,wenn ein Mann zur Frau wird.

    Ist er eine Frau ,und diese Frau möchte einen Mann.
    Außer er liebt Gleichgeschlechtlich.
    Dann hätte die Frau ein Problem weil sie es unterumständen nicht ist.

    Soll aber auch Paare geben die zusammen bleiben.

    Ich denke wenn man selber nicht drin steckt wird es schwierig dazu was zu sagen.
     
  3. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    5.625
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich als Frau muss mir das natürlich umgekehrt vorstellen.
    Wenn mein zur Frau wird, trenne ich mich. Es gibt dann ja z. B. kein gemeinsames Sexualleben mehr.
     
  4. Ometeotl

    Ometeotl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    280
    Du könntest Dir ja jemanden nur fürs Bett suchen.
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    7.553
    Ort:
    Kassel, Berlin
    kaum vorstellbar, daß heutzutage eine Person erst 43 Jahre alt werden muß, bis sie sowas Entscheidendes an sich feststellt.
    so unaufgeklärt ist man doch lange schon nicht mehr. oder man müßte schon sehr hinterm Mond gelebt haben jahrzehntelang.
     
    Werdender, sikrit68 und Azurblau gefällt das.
  6. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.846
    Werbung:
    Die Geschichte ist an vielen Stellen unrealistisch, denn in 3 Jahren bekommt man keine Geschlechtsumwandlung auf die Reihe.

    Es gibt bei VOX eine Doku dazu, die kann ich nur empfehlen.
     
    Werdender gefällt das.
  7. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.846
    Ist gar nicht so ungewöhnlich.
     
  8. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    5.625
    Ort:
    Niederösterreich
    Wenn ich einen Partner habe, bin ich treu.
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    46.602
    Ort:
    Wien

    Ja, ich würde mich trennen. Aber ich kann mir vorstellen, mit meinem ehemaligen Ehepartner weiterhin freundschaftlich und eng verbunden zu bleiben.

    Mein guter Freund und Trauzeuge ist transsexuell, ich kenne daher viele dieser Menschen. Aber ich möchte keinen zum Partner haben, weil ich eine andere Vorstellung von Zusammenleben habe.

    :o
    Zippe
     
    Loop, catlady5 und Isisi 2.0 gefällt das.
  10. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    5.625
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Solche Fälle gibt es. Auf dem Land muss es eine furchtbare Überwindung sein, sich zu outen. Und dann bleibt Mann (oder Frau) so lange es geht, in der vorgeschriebenen Rolle.
     
    Loop und Azurblau gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden