1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transformation von Nicht-Wissen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Blau, 30. Mai 2005.

  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Eine Frage die mich schon seit geraumer Zeit beschäftigt ist die folgende:

    Wie kann man, ohne eine Beeinflussung von Außen, das eigene Nicht-Wissen zu Wissen transformieren? In einfachen Worten erklärt..

    liebe Grüße
     
  2. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    Bin ich außen oder innen!???

    Nicht, daß ich Dich versehentlich unberechtigerweise beeinflusse...

    Gruß,
    Milon
     
  3. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Ich nehme einfach mal an Du wärst eine Stimme in meinem Kopf

    Gruß
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das ist, so wie du es formulierst, ein eine Unmöglichkeit. Wenn du vom "eigenen" Wissen und Nicht-Wissen sprichst, dann nimmst du an, dass es auch äusserliches Wissen und Nicht-Wissen gibt. Du führst eine Trennung zwischen Aussen und Innen ein. Dann fragst du: "wie kann etwas OHNE Beeinflussung von aussen geschehen?" Das ist ungefähr dieselbe Frage wie: "Wie kann es ein linkes Flussufer ohne ein rechtes Flussufer geben?" Unter der Annahme, dass es aussen und innen tatsächlich gibt, musst du auch annehmen, dass die beiden IMMER zueinander in Beziehung stehen. Somit ist es nicht möglich, dass irgendetwas geschieht, ohne dass sich beide Seiten der Münzen gegenseitig beeinflussen.

    Wirfst du aber die Vorstellung der Getrenntheit Aussen und Innen fort, dann erledigt sich deine Frage von selbst.
     
  5. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Kommt darauf an, was du unter Wissen bzw. Nicht-Wissen verstehst. Wenn du Infos vermittelt kriegen willst, klappt das natürlich nicht ohne äussere Inputs.
    Wenn du "Erleuchtung" suchst, reicht es für manche Menschen anscheinend, sich in die Wälder und Höhlen zurückzuziehen und zu meditieren.

    Grüsschen
    Aurelia
     
  6. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Werbung:
    Wie kann man, ohne eine Beeinflussung von Außen, das eigene Nicht-Wissen zu Wissen transformieren?



    Hallo Blau,
    leg dich unter einen Kraftbaum und halt mal ein Nickerchen.
    Der Traum wird dir dann etwas mitteilen, mit Hilfe des "alten Weisen".
    Die Symbolsprache kann dir einiges Nichtwissen vermitteln.

    Liebe Grüße von Goldi!:sleep3: http://smileys.*************.com/cat/28/28_1_17.gif http://smileys.*************.com/cat/23/23_28_109.gif http://smileys.*************.com/cat/36/36_11_18.gif http://smileys.*************.com/cat/3/3_14_1.gif
     
  7. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Unter Wissen verstehe ich das, was ich weiß ("Einstellungen" sozusagen).
    Und unter Nicht-Wissen verstehe ich alles, was diese Einstellungen ausschließen, was ich also nicht weiß, oder anders ausgedrückt: wessen ich mir nicht bewußt bin.

    Das klingt einleuchtend (auch wenn ich das Wort Unmöglich aus meinem Wortschatz gestrichen habe). Danke.

    In der Einheit wäre alles eins, dann wäre und wüßte ich alles, das leuchtet mir auch ein. Doch ich bin, jedenfalls noch, nicht eins.

    Hallo Goldklang,
    Was ist ein Kraftbaum?

    liebe Grüße
     
  8. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Hallo Goldklang,
    Was ist ein Kraftbaum?

    "Nichtwissen"!

    Alles Liebe von Goldi!
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Siehst du den Fehler in diesem Gedanken? Wenn da Einheit herrschen würde, dann gäbe es sowas wie ein "Ich", das alles weiss, gar nicht. Das Ich ist nur unter der Annahme existent, dass es Getrenntheit gibt. Wenn Getrenntheit da ist, dann ist auch ein Ich da, und dann kann dieses Ich unmöglich alles wissen. Wenn Aber Einheit da ist, dann gibt es kein Ich, und dann macht es keinen Sinn mehr davon zu sprechen, dass irgendein Ich irgendwas weiss oder nicht weiss.
    Das ist ein weisser Schimmel. Ich und Nicht-Einheit laufen auf dasselbe hinaus. Wenn du sagst: "Ich begreife das nicht, weil ich nicht in der Einheit bin." dann könntest du genausogut sagen: "Ich bin nicht in der Einheit, weil ich nicht in der Einheit bin." oder "Ich bin, weil ich bin."

    Das Rätsel löst sich ganz von selbst, wenn du aufhörst zu glauben, dass da Getrenntheit bzw. ein Ich sei.
     
  10. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Hallo Ihr Alle :),

    wir sind die Borg ...sie werden assimiliert :D...
    Spaß bei Seite...mal im ernst ich denke wir sind Individuen die Teil eines "Ganzen" sind. Zudem denke ich das es möglich ist, dass man an das Wissen des "Ganzen" kommen kann.
    Nur haben wir leider den Zugang dazu verloren...einfach vergessen wie man sich an den "Server"anschließt. Allerdings denke ich auch das wir hier, eingesperrt in dem materiellen Körper mit seinen Recourcen, nicht in der Lage sind alles Wissen aufzunehmen und zu verarbeiten ...Schätze dann würden wir wahnsinnig :).
    Es ist möglich sich schrittweise ohne Rituale oder verdogmatisierte Ansichten oder fanatische Übungsanweisungen diesem Wissen zu nähern.
    Voraussetzungen dafür müssen schon gegeben sein denke ich und der ernsthafte Wille dorthin zu gelangen. In dem Moment wo nur ein einziger Gedanke dieses stört ist die Tür zu.
    Dabei beziehe ich mich auf eigene Erfahrungen. Bin viel zu bequem mir die Mühe zu machen irgendwelche Anweisungen zu lesen und diese dann zu befolgen. Bei mir muß wenn dann alles ratzfatz gehen. Für mich wäre es die pure Hölle irgendwelche Bücher zu lesen zu müssen.


    Liebe Grüße Ullili :winken1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen