1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume ! Was steckt dahinter ?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ratte1967, 10. August 2008.

  1. ratte1967

    ratte1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich / Salzburg
    Werbung:
    Hallo !

    Schreibe hier mein erstes Thema.

    Hab ja schon einiges aus euren Themen ( Träume ) gelesen, nun möcht ich von meinem Traum berichten.
    Vieleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen zum nächsten Sprung.

    Hab vor ca. 20 Jahren mit meinen ersten Traumaufzeichnungen begonnen, allerding immer wieder weggelegt und drauf vergessen.
    Doch vor einigen Jahren begann ich ernsthaft jeden Traum den ich hatte und mir merken konnte aufzuzeichnen.

    Da geschah was ganz komisches wie ich damals dachte.

    Ich arbeite seit 13 Jahrem im Altenheim.

    Plötzlich begann ich von den Stationsleitungen zu treumen die gerade meine Vorgesetzten waren.
    Bis ich ein gleichniss merkte mach dem 3 Stationsschwesterntraum.
    In jedem der 3 Träume verabschiedete sich die jenige Person.

    Die erste begegnete mir im Wald mit einem Desingerkoffer und alls ich sie fragte was sie mache antwortete sie lächelnd :Ich gehe jetzt.
    2 Monate später war sie weg.

    Die nächste sah ich alls sie einen Großen Karton, der fast zu groß war für sie beim Hauptausgang des Altersheim raustrug.
    Sie drehte sich um verabschiedete sich mit einem Kuss ( hatte von ihr nie einen Kuss bekommen im Reellen Leben )
    Auch sie war nach 1 1 /2 Monaten weg.

    Der nächste war schon eine Steigerung.
    Ich spazierte durch Londons Straßen alls plötzlich ein Austo mit einer winkenden Person vobeifuhr, sah aus wie eine Mechanische Hand. Es war die Königin.
    Ich spaziertze weiter und kam zu einem Haus , wo im innenhof wie ich sehen konnte Inder feierten. Bei Wasser und Brot. Sie ladeten mich zu ihrem Sperlichen Mahl ein und ich nahm an.
    Nach einiger Zeit spazierte ich weiter und ging Abwärts in die Ubahn wo mir Abeitskollegen gegen die Zugrichtung auf den kleisen auf mich zukamen und fragten ob ich nicht mitkommen wollte.
    Natürlich ging ich mit.
    Sie führten mich die Gleise entlang zu einem run den Torbogen in der Tunnelwand.
    Aus dem Tor hörte ich Gläser klirren und gesang.
    Da sasen sie alle und feierten.
    Die Sationsschwester fragte mich nachdem wir mit einem Glas Wein angestoßen hatten ob ich mir einen Totenkopf auch mein Nachtkästchen stellen würde.
    Ich bejahte und aus war der Traum.

    Beim nächsten ( ein Stationspfleger )
    Mit dem ich auf einem Riesigen Betonierten Platz ging, in begleitung von 4 Japanischen Männern und wir uns Unterhielten.
    Alls Plötzlich der Stationpfleger seitlich weg ging und die Japaner die Waffe auf mich richteten.
    Nach diesem Traum wurde ich schweisgebadet wach.
    Auch er war nach einigen Wochjen weg.
    Und ich einige Monate später mit Burn Outverdacht im längeren Krankenstand.

    Dann für einige Jahre keine Arbeitsträume.

    Hab vor 3 Jahren in diesem Altersheim gekündigt und vor 2 Jahren in einem anderen Altersheim neu begonnen. Und zufällig is oder war dort der Stationspfleger Pflegedienstleitung. War ja sehr schön.
    Aber vor 3 Monaten wurde der gekündigt und im selben Atemzug begann man mit einer Umstruckturierung. Da hamm sie bei mir den Richtigen erwischt, ich der alles hinterfragt.
    Da war die neue Heimleiterin und Stationsschwester nicht gut zu sprechen auf mich.
    Und nun haben 4 Kollegen gekündigt.

    Nun hatte ich vor einige Träume die leider auf meinem verstorbenen Computer sind. Aber einer is mir noch im Gedächtnis is .

    Ich fahre mit dem Bus im angrenzenden Bayrisch Gmain , allerdings ein Bus nicht wie er in der Realität ist sondern ein Obus.
    Eine Kollegin ( die reell aus B.G. ist ) war auch bei mir im Bus.
    Wir hatten irgendeine Unterhaltun bei der wir viel Spas hatten und viel lachen mussten.
    Die Kollegin hatte eine Gardienenstange aus hellem Holz dabei.
    Alls sie bei einer Station sich verabschiedete lies sie die Gardinenstange bei mir und ich fuhr mit der Gardienenstange weiter.
    Das weinzige an das ich mich von der Landschaft erinnern kann war das alls die Kollegin weg war wir an einem großen Schloßähnlichen Haus vorbeifuhren.
    Aus der Traum.

    Nun meine Frage an euch.
    Kann mir jemand den letzten Traum aufschlüsseln oder irgenwie erklähren ?
    Hängt er mit den alten zusammen ?
    In mir wächst auch ( trotz meinem hohen alters ) der gedanke, mal wieder zu kündigen.
    Doch was is wenn es in Zukunft in der Firma besser laufen wird alls früher:

    Liebe Grüße
    die salzburger ratte 1967
     
  2. ratte1967

    ratte1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich / Salzburg
    Sorry falls ich zuviel geschrieben habe und nun keiner meinen Beitrag liest.
    Ich konnte es nicht kürzer schreiben.
    Da ich denke das ich dadurch was wesentliches vergessen hätte.

    LG Ratte 1967
     
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Ratte1967

    Deine Seele fordert in deinem Traum Selbsterkenntnis von dir:

    Frage:
    Inwieweit bist Du bereit dich kooperativer zu zeigen?
    Was läuft gut oder schlecht für dich?
    Welchen Druck willst Du entweichen lassen?
    Es werden dir geschäftliche Schwierigkeiten vorausgesagt.
    Deine Voreiligkeit, wird dich unbeliebt machen.
    Sei ausdauernder, blinder Eifer schadet dir.

    Kann es sein, dass Du gern kontrollieren möchtest, was andere für sich selbst behalten oder auch verbergen wollen?
    Inwieweit bist Du bemüht deinen eigenen Bereich abzugrenzen?

    Du sollst dich mit deinen Stimmungen und Einstellungen befassen und wirst vor Überheblichkeit gewarnt.
    Welches ist deine natürliche Form?
    Offensichtlich willst Du weiterkommen in deinem Leben und strebst nach echten Werten.
    Du solltest dazu an deiner Energie und Kraft arbeiten und dich fragen:
    Wie weit kann ich kommen und was ist mein Wuschziel?

    Du bist auf dem rechten Weg zum erreichen deiner Ziele.
    Es ist gut dir Zeit für die leichteren und heiteren Dinge zu nehmen, um das Leben zu genießen.
    Gewinn und Verdienst bekommst Du durch harte Arbeit.
    Liebe Grüße catwomen
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Hallo!
    Der neuer Weg,den du nur anstrebst wird nicht sehr gut für dich laufen,dieses zeigt sehr deutlich das lachen,ich werde dir raten,bleibe wo du bist.
    Lg
    Eisfee62:kugel:
     
  5. ratte1967

    ratte1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich / Salzburg
    Liebe catwomen !
    Besten Danke für deine Zeilen.
    Die sehr Aufschlussreich für mich sind.
    Ich hatte vor einigen Jahren ein Erlebniss das mir Che Guevara näher brachte. Nun hab ich mich immer nur sehr halbherzig mit ihm auseinandergesetzt, aber vor einigen Monaten hab ich die Tagebücher von ihm gefunden , die aus der Zeit stammen alls er noch kein Revolutionsführer war, und an denen lese ich nun , und hab auch erfahren das er vorher ein völlig anderer Mensch war.

    Deine Antwort ist für mich wirklich sehr schön und ich weis nicht wie ich dir danken kann.
    Es muss irgend eine Macht zur Zeit in meinem Leben sein, die mir so viel schönes nahe bringt.
    War vorhin in meinem ersten Classischen Konzert. Ein Freund hat mich in den Salzburger Dom zur Mozart Requiem eingeladen, obwohl das nicht meine Musikrichtung ist war ich sehr begeistert.
    Und einer der Solisten war ein Mann den ich vor Jahren mal kennenlernen durfte und leider wieder aus meinen Augen entschwunden ist.

    Nun zu deinen Fragen :
    - Ich hatte im Altersheim in dem ich vorher gearbeitet hatte schlechte erfahrungen gemacht mit umstruckturierungen, und das is grade in der neuen Firma auch im gange, ich versuche mich Kooperativ zu zeigen, doch wenn es auf Kosten der Bewohner geht wird in mir der Revolutzer wieder wach.

    - Gut finde ich das ich mit Menschen Arbeiten kann und ich sie und sie mich mögen. Nur wenn ich al Limit Arbeite und nach dem Dienst keine Kraft mehr habe geht es mir sehr schlecht.

    - Das mit dem Druck hat vieleicht nicht nur mit der Arbeit zu tun. Das kann auch in meiner Beziehung liegen. Den Druck wenn es mir zuviel wird will ich ablassen, und wenn ich merke das was zum Scheitern verurteilt ist. Durch meine langjährige Erfahrund in der Altenbetreuung.

    - Meinst du mit geschäftlichen Schwierigkeiten, in der Arbeite, wenn ich in dem Heim bleibe, oder wenn ich die Arbeitsstelle wechsle.

    Die Voreioligkeit, kann die im Zusammenhang liegen wenn ich meine Meinung zu einem Thema in der Arbeit sage, zb. beieeiner Teamsitzung ? Denn das hab ich schon gemacht, und hat ein Gespräch mit der Führungsebene verursacht.

    - Ausdauernd bin ich, ich hab momentan allerdings kein Gefühl dafür wann es reicht und ob ich überhaupt kündigen soll.

    - Bin ja auch schon am Überlegen was ich sonst machen sollte. Aber ich bin nur Behindertenfachbetreuer und Pflegehelfer für Alte Menschen.

    - Na ja über die Kontrollfähigkeit bin ich mir nicht sicher.

    - Mit Abgenzung hab ich meine Probleme, denn wenn ich was mache dan zu 100 % .
    Kann aber Privat und Beruflich trennen.

    Entschuldige bitte aber die Frage welche Natürliche Form die meinige ist verstehe ich nicht.

    - Offensichtlich willst Du weiterkommen in deinem Leben und strebst nach echten Werten.
    Ja ich möchte weiterkommen, aber scheinbar bin ich in einer Sackgasse und weis nicht weiter.

    - Du solltest dazu an deiner Energie und Kraft arbeiten und dich fragen:
    Wie weit kann ich kommen und was ist mein Wuschziel?
    Meinst du diese Frage nur im Beruflichen Bereich oder auch im restlichen Leben ?

    - Du bist auf dem rechten Weg zum erreichen deiner Ziele. ( danke das is esenziel )
    Es ist gut dir Zeit für die leichteren und heiteren Dinge zu nehmen, um das Leben zu genießen. ( das mache ich so weit es der Dienstplan zulässt)
    Gewinn und Verdienst bekommst Du durch harte Arbeit. ( Drum der wchsel von Spannung und entspannung)


    Möchte dir nochmals sehr für deine Antwort danken.

    Ganz liebe Grüße Aus Salzburg

    ratte 1967
     
  6. ratte1967

    ratte1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich / Salzburg
    Werbung:
    Liebe Eisfee62 !
    Meinst du mit neuem Weg wenn ich Kündige und wo anders zu Arbeiten beginne ?
    Oder meinst tu damit wenn ich meinen Revolutzer erwachen lasse ?

    LG ratte 1967
     
  7. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Ratte
    doch wenn es auf Kosten der Bewohner geht wird in mir der Revolutzer wieder wach.
    Ich kann dich sehr gut versten, da auch ich während meiner Zeit in der Altenpflege ähnliche Erlebnisse hatte.
    Du kommst aber nur weiter wenn Du ruhig und besonnen die Sache angehst.
    Das hat wohl mit deiner Voreiligkeit zu tun.
    Das zum Thema Revolutionär, die hitzig sind, um zum Ziel zu gelangen, meist jedenfalls.

    Meinst du mit geschäftlichen Schwierigkeiten, in der Arbeit
    Das ist die Aussage
    - Ausdauernd bin ich, ich hab momentan allerdings kein Gefühl dafür wann es reicht und ob ich überhaupt kündigen soll
    Dann ist es auch noch nicht soweit, bis Du es definitiv von innen heraus weißt.
    Na ja über die Kontrollfähigkeit bin ich mir nicht sicher. Denke darüber nach!

    - Mit Abgrenzung hab ich meine Probleme, denn wenn ich was mache dan zu 100 % .
    Überlege, Du bist Mensch, nur Gott kann wirklich und wahrhaftig alles zu 100% machen.
    Wenn Du das willst, geht es dir so, wie folgt:
    Nur wenn ich am Limit Arbeite und nach dem Dienst keine Kraft mehr habe geht es mir sehr schlecht.

    Kann aber Privat und Beruflich trennen.
    Glaubst Du das wirklich?

    Natürliche Form die meinige ist verstehe ich nicht
    Auch darüber sollst Du nachdenken, wenn Du aber bereit bist, über meine Antworten nachzudenken, wirst Du verstehen und die Änderungen in deiner Persönlichkeit so nach und nach vollziehen.

    Ja ich möchte weiterkommen, aber scheinbar bin ich in einer Sackgasse und weis nicht weiter.
    Irrtum, Du bist keineswegs in einer Sackgasse, da Du auf deine Träume hörst und dich aufmachst sie verstehen zu wollen.
    Denn sie sind der Wegweiser durch unser Leben.

    Wie weit kann ich kommen und was ist mein Wuschziel? Natürlich ist dein ganzes Leben gemeint, privat und beruflich
    Liebe Grüße catwomen
     
  8. ratte1967

    ratte1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich / Salzburg
    Liebe Catwoman !
    War gester nachdem ich die Nachricht an dich geschrieben habe vor dem Fernseher gesessen, aber da hielt ichs nicht lange aus.
    Da ich heute Nachtdienst habe machte ich mich auf und spazierte über 2 Stunden durch die Stadt.
    Nun ein Großes dankeschön an dich, du hast mit deinen Erklährungen und Fragen in mir einen Prozess ausgelöst der mir zwar nicht sehr leicht erscheint aber auch sehr Intresannt zu werden scheint. In der nacht während des Spaziergangs begann es in meinem Kopf zu rattern.
    Nur kann ich noch nicht genau sagen was es ist, was da beginnt. kleinste Teile meiner selbst wurden mir bewusst, wo andere vieleicht sagen würden das sei zu Unbdeutend, doch ich finde es schön das diese kleinen Teilchen sich nun bewegen.

    Einen kleinen Teil möchte ich dir erzählen:
    Meine Natürliche form ( der erste sichtbare Teil davon ) ist Kaotisches Kratieves dasein im Natürlichem. Nicht nur eine ansammlung von Laub, nein Laub Nadeln vom Baum, erde Wasse und kleine Tiere, durchgewirbelt vom Wind ..............................

    Das hastige hab ich am gestrigen Abend an mir selbst bewundert, der Bus kam und kam nicht, nach eine halben Stunde bin ich einfach losspaziert.
    Und da hab ich kleinichkeiten der Stadt entdeckt die ich im Tagestrubel nie gesehen hätte.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag und gute Träume.

    LG ratte1967
     
  9. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo ratte1967

    Und schon beginnt es, Du siehst die Wunder dieser Erde.
    Du sagst es sei etwas kleines gewesen, viele sehen das ihr ganzes Leben nicht.
    Ich freue mich wenn dieser Traum solch eine Entwicklung anstoßen konnte in dir.
    Liebe Grüße und eine ruhige Nacht, war auch über Jahre Nachtwache!
    catwomen
     
  10. ratte1967

    ratte1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich / Salzburg
    Werbung:
    Lieb Catwomen !

    Den Traum hatte ich schon vor ca. 2 Wochen, erst durch die Beschäftigung mit ihm und der Kontackt mit dir ( worüber ich sehr dankbar bin ) begann sich in mir vieles zu regen und einen Prozess auszulösen.
    In den letzten Monaten kam in mir der Gedanke auf das sich nichts mehr ändert in meinem Leben, das ich auf der Stelle trete, doch nun kann ich sehen das sich was bewegt, und jeder gebinnt klein.

    Eine liene Feder möcht ich allen senden die mir hier Hilfestellungen geben.

    Danke ratte 1967
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen