1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume von schrecklichen Tot !!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Bonsai07, 22. November 2005.

  1. Bonsai07

    Bonsai07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Liebe Leute !

    Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen.
    Ich bin wirklich verzweifelt und die Angst liegt mir im Nacken !

    Jede Nacht der selbe Traum - mein Mann stirbt . ich träume nie wie er genau stirbt aber ich sehe seinen Sarg , das begräbnis, die Blumen und die weinenden Menschen. Letzte Nacht hat mich mein Mann aufgeweckt weil ich so fürchterlich geweint hab. hab schon richtige Angst ins Bett zu gehen.

    Das schlimmste daran: Ich hab das noch nie irgendwem erzählt und gestern hat mich meine Schwägerin angerufen ( schwester von meinem mann ) , war ganz aufgebracht und hat mir erzählt das sie diese Nacht geträumt hat das ihr Bruder stirbt.

    Jetzt mach ich mir echt Sorgen. Ich war geschockt.

    Was bedeutet dieser schlimme Traum ???

    Bitte helft mir !
     
  2. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo Bonsai

    Der Tod im Traum bedeutet etwas anderes, als unser Verständnis davon

    Anscheinend erlebt dein Mann zur Zeit eine tief greifende Veränderung in seinem Leben, die zu Begrabung alter Vorstellungen und zum guten Anfangen führt.
    Weinen kann auch auf Freudentränen gedeutet werden

    Also keine Angst
    Ist nichts schlimmes, so Gott will

    Friede
     
  3. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Grundsätzlich stimme ich Hanif zu, ein Tod im Traum kann vieles bedeuten, und ich würde zuerst auch eine Veränderung deuten. Doch ganz ausschliessen kann man einen tatsächlichen Tod nicht.

    Eine Möglichkeit ist, dass dein Mann sich vor dem Tod fürchtet, und er unbewusst emotionale Hilferufe aussendet. Gibt es einen Grund, warum sich dein Mann fürchten muss? Hat er sich mit den falschen Menschen eingelassen? Wird er bedroht oder erpresst? Oder ist es einfach nur eine Mid-Life-Krise?
     
  4. Bonsai07

    Bonsai07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo !
    Danke erstmal das ihr mir geantwortet habt.

    Es ist ja nicht seine Angst die er hat sondern ich hab diese Angst, diesen Traum das er stirbt.

    Er fürchtet sich nicht vor dem Tot ihm gegenteil erspricht sehr offen darüber und er sagt selbst das seine Zeit noch lange nicht vorbei sei !

    Wir führen ein sehr Harmonisches Familienleben.
    Wir haben zwei wundervolle Kinder und ich könnte mir die Beziehung mit ihm gar nicht besser vorstellen.
    Wir sind wirklich sehr glücklich miteinander.

    Kann es sein das es die Verlustangst bei mir ist egal auf welche Art und weise ich ihn verliere !!
    Er ist alles für mich !
     
  5. Landana

    Landana Guest

    Hallo Bonsai07,

    kann es vielleicht sein, dass es in der Beziehung zu deinem Mann eine Veränderung gab die dir nicht ganz geheuer ist?
    Der Tod bedeutet nichts anderes als Transformation.
    Vielleicht hast du auch nur Angst davor, dass er irgendwohin geht, wohin du ihm nicht folgen kannst.

    Liebe Grüße

    Landana
     
  6. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Und deshalb hast du jetzt so große Angst, das ist doch ganz verständlich. Dann geh es im ersten Schritt ganz pragmatisch an und überrede deinen Mann zu einem Gesundheitscheck beim Hausarzt, damit dir diese Sorge genommen ist. :)

    Auf der nächsten Ebene denk mal so herum: der Tod ist eine Transformation, die für uns schwer vorstellbar ist und die wir einfach akzeptieren müssen.
    Du sagst, dass euer Verhältnis ist sehr schön und harmonisch ist. Das ist schon die höchste Stufe - danach kommt nur noch der Tod.
    Habt ihr kirchlich geheiratet? Es heißt doch: "Bis dass der Tod euch scheidet" Mag sein, dass deine Seele daran gedacht hat.

    Und dann versuch noch mal folgendes: vor dem Einschlafen sagst du dir ganz fest (wie ein Mantra), dass du deinen Mann ansprechen willst im Traum. Leg dir einen ganz kurzen, einfachen Satz zurecht. Positiv soll er aber sein. Damit kannst du nach einiger Zeit auf der Traumebene weiterkommen.

    Kopf hoch! Alice
     
  7. Bonsai07

    Bonsai07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberösterreich
    Danke , liebe Alice für deine Antwort.

    Ja , allerdings, wir haben kirchlich geheiratet. Ein unvergesslicher Tag.
    Was mich an diesen Traum ein bischen stutzig macht das Seine Schwester ge´nau das gleiche geträumt hat ohne das ich ihr das jemals erzählt hab.

    Mein Mann hat eine schwere Kindheit hinter sich. Bei einem Wohnungsbrand sind seine 2 Brüder( 13jahre und 18 Monate ) umgekommen. Er hat schwere Verbrennungen davon getragen die ihn heute noch zeichnen.
    Er redet nicht viel darüber aber irgendwie glaube ich das er noch immer ganz viel an seine Brüder denkt und er irgendwie nicht loslassen kann.

    Vielleicht spielt es ja auch eine Rolle .

    Mit dem Tot selber hab ich eigentlich keine Probleme. Mit meiner Arbeit bedingt sehe ich dieses als kein Tabu Thema. Ich arbeite mit alten und sterbenden , es gehört zum Alltag.

    Ich hoffe ich komme bald hinter dieses Geheimniss das mich so plagt !

    Lg
     
  8. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Nun, es kann möglich sein, dass ihr beide gespürt habt, dass in deinem Mann eine Veränderung stattfindet - damit meine ich auf einer seelischen Ebene oder vielleicht auch ganz einfach auf einer beruflichen Ebene. Es kann eine Sache sein, dir ihr gar nicht bewusst registriert habt.
    Die schlimme Kindheit hat etwas mit deinem Traum zu tun, denn da sind wohl noch sehr große Schmerzen in deinem Mann, die er begraben will. Das ist die Hinterlassenschaft (im Sarg), die er mit sich herumschleppt.
    Vorerst: wenn der Traum wiederkommt, versuch, mit deinem Mann zu reden, auch wenn du ihn als Toten siehst, er wird dir antworten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen