1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Träume von Bienen oder Wespen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SilverStar16, 20. Mai 2019.

  1. SilverStar16

    SilverStar16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Ich habe seid einiger Zeit fast immer den selben Traum, die Handlung ist die gleiche. Mein Sohn mein Mann und ich stehen in einem Haus, doch in jedem Raum sind tausende von Bienen oder Wespen. Kaum zu erkennen leider. In den Räumlichkeiten haben diese Bienen sich von der Decke herab bis zum Boden jede Menge Nester gebaut. Für uns gibt es keinerlei Durchgang jeder Raum ist voll. Meine Männer versuchen durch zu kommen ganz ohne Angst. Doch ich schaffe es nicht, ich traue mich nicht und habe Angst. Im realen Leben habe ich auch Angst vor den Biestern weil ich allergisch bin. Jedenfalls sind meine Männer weg und ich stehe dann in dem Haus alleine dort. Ich wache auch jedes mal Schweiß gebadet auf.

    Vielleicht hat jemand eine Idee wie ich diesen Traum deuten darf?
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.590
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe @Silverstar,

    die Wespen dürften hier etwas umschreiben, das Deine Seelenwelt bedroht und Dich nicht zur Ruhe kommen lässt. Es ist mit dem Gefühl der Ohnmacht verbunden, das Dich mit Angst erfüllt und klein werden lässt.

    „Was verletzt oder vergiftet mich?“, wäre eine Frage, die sich hinter den Wespen verbergen könnte. Es ist auch vorstellbar, dass es da um eine ganz allgemeine Betrachtung Deiner Befindlichkeit geht. So zum Beispiel ein kritischer Blick auf das Selbstwertgefühl. Für ein allgemeines Problem spräche auch, dass es da nicht nur um eine Wespe ging.


    Merlin
     
  3. SilverStar16

    SilverStar16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    24
    Ok. Es sind viele Dinge zur Zeit um mich herum die mich wütend und traurig machen. Und zudem ich immer noch meinen Kater hinterher Trauer. Es ist zwar einfacher geworden aber dennoch lässt der ständige Gedanken an ihn nicht los,in so vielen Situationen Tag täglich. Ich würde nur diese Art t träumen so rein gar nicht mit ihm in Verbindung bringen.
     
  4. ephemer

    ephemer Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2019
    Beiträge:
    39
    Hallo,

    ich hatte mehrmals Träume bzw. starke innere Bilder von Wespen und Bienen.
    Herausgestellt hat sich jedes Mal (!), dass ich entweder ein paar Tage darauf ein Wespennest(Balkon) gefunden habe, eine Bienenkönigin im Schlafzimmer überwindern wollte (bin furchtbar erschrocken), und Wespen gerade wieder dabei sind, ein neues Nest zu bauen.

    Derzeit ist Hochsaison für Nest-Bau. Eventuell spürst du das. Lass mal jemanden um dein Haus rumgehen und beobachten, ob wo vermehrt geflogen wird......(Man kriegt das oft erst mit, wenn man ne halbe Stunde bei Sonnenschein wo ruhig sitzt)

    Deine Angst und Sensibilität in Bezug auf Bienen/Wespen könnte dich mehr als andere Menschen spüren lassen, was die gerade so vorhaben.....

    Lg:)
     
  5. SilverStar16

    SilverStar16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    24
    Ich bin wirklich auf der Hut und beobachte das treiben bei uns ums Haus herum. Bis jetzt nichts auffälliges, aber ich behalte es im Auge wie jedes Jahr.
     
    ephemer gefällt das.
  6. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Werbung:
    Lass' Dich ärztlich untersuchen; möglicherweise befinden sich (schlummernde) Entzündungsherde in Deinem Körper, insbesondere Gehirn und/oder Nerven betreffend...
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.590
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Silverstar,

    der Verlust Deiner Katze mag hier sicherlich mit zu diesem Traum beigetragen haben, ich denke aber, dass es hier mehr um die Summe an Gefühle geht, die zu dieser diffusen Stimmung der Ohnmacht geführt hat. Etwas, das aufgelöst werden möchte, nur kannst Du das möglicherweise nicht mehr richtig einordnen.

    Es geht in den Träumen nicht nur um die Lösungssuche zu einer konkreten Situation, sondern auch um innere Konflikte oder Spannungen, die durchlebt werden müssen. Solche Träume stellen so eine Art Selbsthilfe der Seele dar, mit der sie sich von dieser Last befreien möchte.

    „Es ist alles wieder gut“, ist die Botschaft, mit der die Träume abgeschlossen werden sollen. Nur damit kann die Seele wieder zu ihrer Ruhe finden. Es muss keine perfekte Antwort sein, es reicht schon ein Kompromiss mit dem Du leben kannst. In Deinem Traum hast Du eigentlich schon die richtigen Worte dazu gefunden: „Ich bin nicht alleine – meine Männer werden mir helfen alles zu überstehen!“ Wäre das nicht eine schöne Botschaft, mit der Du leben könntest? :unsure:


    Merlin
     
    Berlinerin und SilverStar16 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden