1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume vom fliegen, bitte um deutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Levoan, 7. Juli 2012.

  1. Levoan

    Levoan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Leute
    Wie das Thema schon sagt, habe ich des öfteren Träume vom Fliegen. Zuerst dachte ich mir nichts dabei, aber da sie immer öfter kommen und es sich echt anfühlt, bzw ich auch dabei empfinde (glück usw), will ich euch mal 2 dieser Träume schildern. Da ich denke das es mehr als Träume sind.

    Wie Fliege ich ?
    Ich stosse mich vom boden mit den Füßen ab und gleite langsam hoch, in den Träumen ist es jedesmal so, das ich es erst entdecke wie ich es mache. Das heißt in jeden Traum wo es vorkommt, entdecke ich diese Fähigkeit.
    Als ich stosse mich ab und gleite langsam nach oben, und steuere mit meinem körper die auf und abschwünge beim Fliegen (ohne Flügel oder Schwingen).

    So nun zu einem noch mir bekannteren Traum, der aber schon etwas weiter zurückliegt:
    Ich war an einem öffentlichen Ort, der wie einem Freibad glich nur ohne Bad. Viele Leute lagen in der Sonne auf der Wiesse. Und man konnte eine überdachte Plattform sehen, wo man Eislaufen konnte. Hinter dieser Plattform war ein Imbissstand in einem eckigen Gebäude, das eine hälfte um den Eispaltz langte. Viele Leute vergnügten sich dort, und ich war mit meiner Mutter da. Als wir am Eisplatz vorbeigingen, sah ich dort (für meine Wahrnehmung konnte auch was anderes sein) ein Geist der Schlittschuh lief und mich ansah, und kurtz darauf sich auflöste. Ich ging noch mit meiner Mutter zu einem schattigen Platz etwas weiter weg von den anderen, wo sie sich breitmachte. Weil ich noch so neugierig war, ging ich wieder zum Eisplatz und suchte nach dem Geist, ich fand ihn auch wieder. Ich sprach ihm an ob er Hilfe braucht, doch er antwortete nicht, deshalb ging ich vorsichtig ohne Schuhe auf das Eis (was dann war weiß ich nichtmehr genau, kann erfunden sein oder auch nicht, aufjedenfall tat ich etwas mit ihm, versuchte ihn zu ergreifen oder so). Als ich wieder wegging, bin ich gesprungen und ich entgliet der Schwerkraft. Ich machte das noch öfter da ich so erstaunt war. Nach einer Zeit konnte ich mich schon mit Körperbewegungen forwärts schlängeln, immer knapp am boden vorbei. Ich zeigte es meiner Mutter, aber sie war nicht wirklich begeistert, genauso wie die anderen Leute. Niemand kümmerte es! Tja und irgentwan gingen wir dann wieder fort und ich kaufte mir beim Imbiss noch etwas zu essen.

    So nun den Traum den ich Gestern Nacht hatte:
    Ich war in meiner Stadt Linz, in einem Wohngebiet das ich noch nie zufohr gesehen hatte. Ich war dort drausen im Hoff wo auch noch andere in meinem Alter waren. Auch dort überkam mich das Gefühl zu springen und ich tat es. Auch diesmal gleitete ich wie im anderen Traum in die Höhe. Hi und da klappte es nicht und ich kamm wieder auf den Boden. Was diesmal anders war ist das viele mich anstarten und mich sogar fragten wie ich das mache, aber ich antwortete ihnen nicht. Einmal gleitete ich so hoch in die Luft, das ich Angst hatte ich komm nichtmehr runter, und ich war dabei leicht panisch. Nach ner Zeit stoßte ich mich dann in alle Richtungen vom Boden aus ab, und landete sogar an einer Hausmauer wo ich mich wieder absties. Von dort aus Flog ich dann die Brücke bei uns entlang, in ungefähr 15 Meter höhe, da ich angst hatte in den Fluss zu fallen, wenn etwas schiefging landete ich und ging zu Fuß. Alle Leute starrten mich dabei wortloss an. Auf der anderen Seite holte ich ein Mädchen von der Arbeit ab, das Haus war innen aus Holz gebaut. Ich zeigte ihr drausen was ich konnte und machte sogar einen kleinen Spaß mit ihr. Als ich dann weiterflog sah ich eine Insel weiter weg im Fluss (die es nicht gibt) wo 6 andere in einer anderen Form Kämpften gegen einen der halb im Wasser stand (sie waren ziemlich groß, so ne art Riesen) Sie hatten nichts an sich auser das sie aus Metall waren, einer von ihnen war gerrade dabei zu sterben, und ich erkannte das in der Mitte ein Mann mit Glatze vor quallen durchscheinte.

    Ja das waren 2 meiner Träume, die ich hatte.
    hmm ich finde es sonderbar
    was meint ihr ? nur traum oder kann da was dran sein ?
     
  2. Levoan

    Levoan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    hmm scheint wohl niemand was zu wissen
    schade
     
  3. ruedusoleil

    ruedusoleil Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    65
    hallo,

    also ich hatte auch sehr oft träume vom "fliegen", jahrelang.

    hab mir auch oft gedanken zum "fliegen" gemacht.
    letztendes hat das "fliegen" im traum für mich eine gewisse bedetung zu seinem eigenen "spirituellem" bezug zu seinem eigenen geist und die umgebung die dazu steht. also den spirituellem bezug zu sich selbst - die gewisse "liebe" zu sich selbst und zu diesem gewissen "etwas".
    dadurch bekommt man ne gewisse geistige selbstkontrolle - d.h man kann das fliegen kontrollieren, man fliegt also. schwer zu beschreiben.

    das z.b deinen eltern das nicht so sonderlich begeistert hat, kann vielleicht daran liegen, weil die das nicht bei dir erkennen...

    zum geist kann ich nicht viel sagen - es ist schwierig. kann sein das es sich dabei um ein gewissen spirituellen "führer" handelt, der dich so ein bischen führt. aber da bin ich vorsichtig.

    das du menschen aus metall siehst die kämpfen zeigt das in deiner umgebung du evtl. viele menschen sichtest, die nicht so einen bezug zu sich selbst haben wie du. daher sind die aus metall (emotional hart) und sind damit beschäftigt sich untereinander zu bekämpfen. metall hat auch einen bezug zu geld. also der kampf untereinander um macht, anerkennung und geld. du siehst quasi die "warheit" dahinter. also die gewisse verfremdung von sich selbst für den kampfeswillen. das du da fliegst, kann vielleicht bedeuten das du schon über dem stehst und das von einer anderen perspektive betrachtest als die selbst, da die aus metall sind und genau das gegenteil - sehr schwer, nicht nur emotional sondern auch körperlich.

    und, du wirst auch durch deine eigenschaft zu dir selbst, oft neid ernten.
    da muss man vorsichtig sein.

    kann auch sein das du "empatisch" veranlagt bist. also nen gewissen emotionale warnehmung gegenüber der inneren welt anderer menschen besitzt.

    bin keiner der träume nur auf die eine person hin selbst deutet - für mich kommen in träumen auch die wechselbeziehung zur aussenwelt hin zur deutung die man symbolisch sieht.
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Mir gefällt es, schön.
     
  5. Levoan

    Levoan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    vielen dank für deine antwort ruedusoleil
    werd mir das ganze mal durch den kopf gehen lassen und dir danach nochmal ne antwort schreiben :)
    da ich niemand bin der gleich nein oder ja zu allem sagt, sondern es zuerst überprüf
    aber ich denke mal das es mir sehr weitergeholfen hat
    danke dir nochmals

    und giri
    ja es sind die schoensten träume die ich hab :)
     
  6. Levoan

    Levoan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    naja auser einem
    da kann ich mich nur sehr schwer dran erinnern

    ich war auf so ner art anderen welt, wo gesteinsplatformen in der luft schwebten und alles war voll mit lava und vulkanen, steine flogen durch die luft
    ich flog dort auch von platform zu platform, aber ich war in hektik, irgentetwas war dort grade im gange, ich glaubte damals das ich gegen irgentwas oder irgentwen gekämpft habe
    jedoch kann ich darüber nichtmehr mehr sagen :(
    naja eins noch ich war dort nicht alleine, ich glaub wenns stimmt das 3 leute an meiner seite waren
     
  7. JamaicaJuice

    JamaicaJuice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Halloe Levoan,

    was fühlst Du beim Fliegen? Hast Du die Kontrolle über Deinen Körper? Du schreibst, dass Du manchmal wieder auf den Boden sinkst und Angst hat, abzustürzen. Versuche das auszubauen, die Angst zu besiegen und sicherer im Fliegen zu werden.

    Ich fliege in meinen Träumen sehr viel und gerne. Dabei empfinde ich keine Angst und kann den Traum dazu meist auch steuern. Ich gehe dabei von einem luziden Traum aus, ob es sich um Astralreisen handelt, kann ich nicht beurteilen. Da gehört mehr zu denke ich.

    Lieben Gruß,

    JamaicaJuice
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen